.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP GMX zu VOIP GMX (Flat) / Besetzt Zeichen

Dieses Thema im Forum "GMX" wurde erstellt von steveweb, 6 Jan. 2006.

  1. steveweb

    steveweb Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich versuche meine Schwestwer anzurufen, jedoch ist bei ihr oft besetzt.
    Am Anfang dachte ich, OK, die Tel. mal wieder.

    Jedoch nach einiger Zeit frage ich Sie mal, nach dem ich Sie über VoIP errreichte, hast du wieder tel. Anwort: Nein

    Es handelt sich bei der abgehenden und annehmenden Rufnummer über Festnetz VoIP Rufnummern die bei GMX registriert sind.

    Habt ihr für dieses Problem eine Lösung?

    Ins Festnetz zu tel. ist zu 99 % möglich nur nicht zu einer anderen GMX VOIP Telefonnummer.

    Gruß
    Steffen
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Irgendwie lese ich dieses Problem immer öfter, kann das aber leider absolut nicht nachvollziehen. Wir haben hier 4 Haushalte mit GMX (registrierte Festnetznummern) und telefonieren seit je her untereinander ohne Probleme!
    :confused: :confused: :confused:

    Nur zur Info: Ich benutze bei allen als Registrar sip.gmx.net
     
  3. voh

    voh Neuer User

    Registriert seit:
    6 Jan. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich auch

    Hallo Leute,

    ich habe genau das gleiche Problem seit gestern abend.

    Ich benutze die Fritzbox 5012 hinter einem Netgear FVS318. Die Box ist S0 seitig an eine TK Anlage angeschlossen. Meine Stamm MSN ist zur Internet Telephonie freigegeben.

    Eine weitere MSN (GMX aus meinem Ortsbereich) ist ebenfalls via TK auf einen eigenen Aparat geleitet.

    Nur jeder zweite Call geht raus ..
    Ich bin fast gar nicht mehr über meine Festnetznummer zu erreichen. Hier kommt das der Teilnehmer nicht erreichbar ist. Das kann sofort nach dem wählen sein, das kann aber auch sein das es klingelt man geht dran und hört besetzt. Die Gegenstelle hört dann das oben beschriebene.

    Ich bin eigentlich ziemlich sicher das es nicht an der Konfiguration liegt, weil diese ja ein paar Tage funktioniert hat. Mir kommt es eher wie ein Lastproblem oder so was vor... kann das sein ????

    Vielen Dank
    VOH
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nicht sauer sein, aber dein Problem scheint offensichtlich ein ganz Anderes zu sein!
    Damit würden wir hier 2 unterschiedliche Probleme behandeln und ziemlich schnell durcheinander kommen.

    Bitte suche dir doch einen wirklich passenden Thread,
    oder - in diesem Fall - mach doch bitte einen eigenen Thrad auf.
     
  5. tokon2000

    tokon2000 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hatte ich heute auch, als ich mich bei einem Test auf meiner 2. GMX-Nummer anrufen wollte.

    Ist der (die oder das :confused: :rolleyes: ) besser?
    Wahrscheinlich weniger los, da die ganzen Fritzboxen als Standard sip-gmx.net haben?
    Mit sip.gmx.net muss ich dann meine GMX-Nr. als 'anderer Anbieter' konfigurieren, was kommt bei Proxy- und STUN-Server rein?
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ihr solltet mal wenigstens ab und zu die FAQ eures Providers lesen!
     
  7. steveweb

    steveweb Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Thomas,

    ich habe als als VOIP Anbieter in beiden Fritz Boxen (Fritz Box Phone; bei der Schwester: 5012 hinter Router und an einem So eine TK) GMX gewählt.
    Somit den Sip nicht selbstständig gewählt.
    Neuste Firmware ist bei beiden drauf.

    Sollte somit sip.gmx.net sein

    Gruß Steffen

    PS: Ich kann das ja noch mal ändern und als Alternative GMX anlegen.
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Eben nicht! FBF-Standard ist: sip-gmx.net

    Obwohl mittlerweile beide die gleiche IP haben! :confused:
    Das war bis vor kurzem noch nicht so!
    (Gerade eben nochmal geprüft!)

    Also sollte es nun doch nichts mehr ausmachen!
     
  9. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wenn ich lese, dass die 5010/5012 hinter einem Router zum Einsatz kommt, denke ich unweigerlich an:
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=71749


    Versucht es doch mal testweise, indem ihr die 5010/5012 auf beiden Seiten (!) direkt an TAE/Splitter anschließt.
     
  10. steveweb

    steveweb Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm,

    wenn die wirklich die gleiche IP haben ist es wohl doch eher unerheblich oder?

    Ist somit nur ein unterschíedlicher "Name".
     
  11. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, habe ich ja auch geschrieben.
     
  12. tokon2000

    tokon2000 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da war ich dann auch grad.
    Aber die weitere Diskussion hat wohl ergeben, dass es gerademal egal ist.
     
  13. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    @Tokon2000

    Schließ doch mal die 5012 direkt an TAE/Splitter an und teste dann noch mal.

    Ansonsten:
    Outbound Proxy auch auf die IP des Routers eingetragen wenn der mittels PPPoE die Verbindung ins Internet herstellt?
     
  14. zoo

    zoo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    870
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das geht aber in die Hose, wenn auf dem Router kein Appligation Gateway a.k.a. Proxy läuft.
     
  15. tokon2000

    tokon2000 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab vorher noch mal ein Gespräch getestet und da gings. Ist kein Router/Firewall-Problem.
     
  16. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Wenn es mal geht und mal nicht, heißt das nicht, dass es nicht am Router/Firewall liegt.

    Wenn du die 5012 hast, dann schließ die doch bitte einfach mal direkt an TAE/Splitter an und an die 5012 dein ISDN-Telefon - alles andere weglassen. Und dann teste. Das hat dann mit ALG nichts zu tun. Warum versuchst du es nicht einfach erstmal, wartest die Ergebnisse von mehreren Telefonaten ab und urteilst dann?!

    Ich garantiere nicht, dass es funktioniert, aber ich habe mittlerweile so viel Erfahrung, dass ich weiß, dass hier die häufigste Ursache von den geschilderten Problemen liegt. Und ich verstehe nicht, warum man nach Hilfe "schreit" dann aber nicht bereit ist, vorgeschlagene Lösungswege wenigstens mal auszuprobieren.
     
  17. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    also ich wundere mich ueber die Antworten, denn dieses Problem seitens GMX ist doch bekannt, passiert mir auch des oefteren, besser gesagt oft, bei Anrufen auf andere GMX registrierte Festnetznummer. Und da ist es kein Settingsproblem, ich bin registriert und kann also solches raustelefonieren.
    Ich hab als Loesung/eh sinnvollen Workaround, auf meiner Box und den Boxen von Bekannten ENUM auf der Fritz enabled und dieses ueber eine Sipgate SIP-URI (also ueber ein zusaetzliches VoIP-Konto, weil bei GMX geht ja nicht mit SIP-URI), am Laufen: klappt bestens.
    Ueber Portunity (portunity.net) ist so ne kostenlose ENUM-Domain in 15 Minuten eingerichtet und erreichbar ist sie so nach ca einem halben Tag.
     
  18. tokon2000

    tokon2000 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dachte halt, dass wenn Gespräche generell gehen, es nicht am Router liegt.
    Und irgendwie bestätigt mir das die Antwort von JSchling.

    Egal, werd das weiterhin beobachten und sämtliche Vorschläge dann testen.

    btw: Meine Sipgate-Nr. ging bis jetzt immer.
     
  19. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Sipgate bietet auch freie RTP Proxies an; blueSIP, GMX, 1&1 dagegen nicht. Wenn ich mein SNOM hinter der FBF 5010 anschließe und die FBF direkt an TAE/Splitter, wird die Anmeldung mit Fehlermeldung "Please don´t use private IP addresses" zurückgewiesen; m. a. W. die FBF ist selbst nicht "sip-aware" hat also keinen SIP Registrar und Proxy Server integriert und keine SIP transparente Firewall.

    Ich persönlich habe mit GMX (egal ob im SNOM oder in der FBF als ATA konfiguriert) hinter meinem Intertex Router bislang noch keine Probleme (weder GMX <-> GMX noch GMX -> PSTN) gehabt, was mich eben dazu veranlasst anzunehmen, dass es mit dem Router was zu tun haben könnte.
     
  20. tokon2000

    tokon2000 Neuer User

    Registriert seit:
    23 Dez. 2005
    Beiträge:
    66
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hatte mal wieder ein paar Minuten Zeit mich mit dem Problem zu beschäftigen und bin nun glaub auf den 'Fehler' gestoßen (OK, die Box hatte ich immer noch nicht direkt an der TAE :oops: )

    Das Problem, dass ich mich selbst auf meiner GMX-Nr nicht anrufen konnte war als ich am Router diverse Einstellungen vorgenommen hatte. Der Router verlor die Internetverbindung, wählte sich neu ein und ich bekam logischerweise eine neue IP.
    Meine Sipgate-Nr war jedesmal kurz danach wieder erreichbar (vielleicht 5-15 min später), die GMX-Nr jedoch noch nicht. Auch wenn ich das jetzt rekonstruiere benötigt meine GMX-Nr im Schnitt 30-60 min, bis ich dort wieder anrufen kann (außer ich führe ein abgehendes Gespräch, dann bin ich sofort wieder erreichbar).

    Ist das normal? Liegt das am Anbieter oder an der Fritzbox?