.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP im Unternehmen

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von mad_zero, 18 März 2005.

  1. mad_zero

    mad_zero Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mahlzeit.
    Weil ich neu bin, erstmal eine kurze Vorstellung: Mein Name is' Dennis, ich bin 21 Jahre alt, wohne in der Nähe von Osnabrück und absolviere zur Zeit eine Ausbildung zum Informatikkaufmann, welche ich voraussichtlich im Mai diesen Jahres abschließen werde.

    Und genau dieser Abschluss is' mein Problem. Die IHK verlangt, dass ich als Teil der Prüfung eine betriebliche Projektarbeit ablegen muss.

    Da mein Ausbilder bereits seit einiger Zeit scharf auf VoIP is', hab' ich mir die "mögliche Telefonkosteneinsparung durch die Migration von VoIP" zum Projektthema gemacht.

    Bei meiner Recherche im Internet bin ich nun auf dieses vielversprechende Forum gestoßen und hoffe, dass Ihr mich bei meinem Projekt unterstützen könnt / möchtet.

    Und zwar fehlen mir bisher noch einige Grundlagenkenntnisse zum Thema. Ich weiss nun zwar, wie VoIP funktioniert, aber nicht, wie es sich in unserem Unternehmen am besten einsetzen lässt.

    Es geht dabei um ein Unternehmen mit etwa 130 vernetztzen Arbeitsplätzen und System-Tisch- bzw. DECT-Telefonen von Alcatel bzw. Siemens, welche über eine Telefonanlage von Alcatel mit der Aussenwelt verbunden sind. Des weiteren besteh eine 2 MBit SDSL-Standleitung von T-Online, welche nach Volumen abgerechnet wird.

    Außerdem bestehen VPN-Verbindungen zu mehreren Aussendienstmitarbeiten in Deutschland (überwiegend mit 1 MBit ADSL ausgestattet), zu einer Zweigstelle in den USA und mehreren Zweigstellen in Europa.

    Wie könnte nun eine VoIP-Vernetzung stattfinden? Welcher Provider (Gateway) bietet sich hierfür an? Und was muss bei QoS beachtet werden? Ich bin dankbar für JEDE Information von Euch, die mir irgendwie weiterhelfen kann.

    Bei dem Projekt geht es übrigens nicht um die Realisierung von VoIP auf "biegen und brechen". Sollte das Ganze zu teuer werden, so bleibt's vorerst bei der Planung (Aufstellung von Kosten, technische Erläuterungen, ...) oder bei der Realisierung eines kleinen, möglichst preisgünstigen VoIP-Netzwerks.

    Ich hatte diesbezüglich bereits ein Gespräch mit unserem Alcatel-Servicepartner. Er hat mir ein Angebot über 21.000 ¤ vorgelegt, welches die VoIP-INTIP-Karten und das nötige Software-Update für die TK-Anlage, VoIP-Telefone und die zugehörigen VoIP-Lizenzen beinhaltet - aber das ist viel zu teuer. Gibt's da eventuell günstigere Lösungen?
     
  2. sheila

    sheila Neuer User

    Registriert seit:
    29 März 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo mad_zero

    Ich habe ein ähnliches Problem wie du. Als Abschluss meiner Informatiklehre muss ich auch eine Arbeit schreiben. Jedoch muss meine Arbeit nicht so ins detail gehen. Von mir wird verlangt zu entscheiden, was das beste für meine Firma ist. Dafür muss ich die Ist-Situation, den Kostenvergleich, die Technik von VoIP,... aufstellen.

    Du könntest mir sehr helfen. Darf ich vielleicht einen Einblick in deine Dokumentation haben. Das würde mir denkanstösse geben. Ich wäre dir sehr dankbar. Vielleicht kann ich dir ja irgendwie helfen
     
  3. Gast

    Gast Guest

    Mit einem so umfangreichen VOIP-Projekt ist es immer am besten,sich mal von einem innovativen Provider wie PURtel,Sipgate oder PBX-Network beraten zu lassen,denen die Situation zu schildern und so einen Einblick zu bekommen,was überhaupt machbar und auch finanzierbar ist! Dementsprechend erfährt man dann auch genau etwas über die zukünftige Kostenersparnis und erhält zusätzlich genügend Informationsmaterial für Eure Arbeit,die Ihr schreiben müßt!
    Wenn Ihr weitere Infos dazu haben wollt,helfen wir Euch gerne weiter,dann ruft einfach mal an unter 030818740216 und schaut Euch zusätzlich zum Forum mal hier um:
    http://www.switchtel.de
    Viele Grüße von Tom