.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Voip mit drahtlosem Internet (kein DSL)

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von fotograf22, 24 März 2005.

  1. fotograf22

    fotograf22 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich bekomme demnächst einen Man-Citynet Anschluß. Hier handelt es sich wohl um ein MAN. Auf meinem Dach wird eine Schüssel gesetzt und ich kann dann hier drahtlos surfen und bräuchte meinen Telekom ISDN Anschluß nicht mehr. Kann mir einer sagen, welche Geräte (von AVM) hierfür eignen? Würde gern meine 2 Telefone weiter betreiben. Kenne mich leider in der Materie noch nicht richtig aus. Von der Firma wird Voip auch angeboten, allerdings sind die Geräte für nur ein Telefon mit 99 Euro recht happig. Funktionieren die subventionierten Geräte von Freenet an einem solchen Anschluß?
    Grüße
    Sven
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Normalerweise geht VOIP auch über Wlan-Funkstrecke,sofern die Latenzzeiten stimmen (also die Pausenzyklen zw.den Datenpaketen) Die benutzte Hardware ist die selbe wie sonst normal auch,aber es kann zu Echos und Halleffekten kommen,da auch die Auslastung eines solchen Netzes stark auf die Nutzbarkeit einwirkt. Das wird man nicht unbedingt beim Surfen merken,kann aber unter Umständen bei VOIP eine Rolle spielen!
    Grüße von Tom
     
  3. mellerhannes

    mellerhannes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Münzenberg (Hessen)
    Ich nutze VOIP über eine WLAN-Anbindung von DBD.
    Wie Opilein schon schreibt, kann die übliche Hard- und Software dafür genutzt werden. Mit Hall- und Echoeffekten habe ich keine Probleme. Das ganze funktioniert so gut, dass ich kein Telekom-Kunde mehr bin.
    Ob das mit deinem Anbieter vergleichbar ist, weiß ich natürlich nicht. Aber vielleicht kannst Du ein paar Infos auf der Internetseite meines Anbieters bekommen - siehe meine Signatur.
     
  4. fotograf22

    fotograf22 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    mein Anbieter ist www.man-citynet.de - bei dem Paket, was ich mir vorstelle werde ich 384kb haben. Das sollte doch reichen. Da ich hier eine ISDN Anlage habe wäre es nicht schlecht wenn ich diese weiter nutzen kann. Gibts da schon ein Gerät für sowas? Was würdet Ihr sonst empfehlen für mind. 2 Geräte (tel/fax oder Tel/tel)?

    Grüße
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Sind die 384 kb Down-oder Upload?
    Das wäre jetzt entscheidend!
    Zudem würde ich Dir die neue Fritz Box Fon empfehlen,die kann auch mit ISDN umgehen.
    Gruß Tom
     
  6. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dort ist nur zu finden: "Smarttarif auf 384 Kbit/s beschränkt"

    BTW: Bist du wirlich sicher, dass du 145,- EUR Einrichtungsgebühr bezahlen willst?
     
  7. fotograf22

    fotograf22 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    letzte Woche waren es noch 99¤ Einrichtung. Aber was soll ich machen - hier im Glasfaserverseuchtem Gebiet? Ich warte schon Jahre drauf. Ich denke mal die 384 gelten in beide Richtungen. Grüße
     
  8. mellerhannes

    mellerhannes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Münzenberg (Hessen)
    Ich kenne die Situation. Natürlich zahlst Du die 145 EUR - es gibt ja vermutlich keine Alternative. Ist wie bei uns.
    Aber ich bin mittlerweile froh, dass die Telekom bei uns nichts gemacht hat. So brauche ich den Telefonanschluß nicht mehr und spare jeden Monat 24 EUR (Basis-ISDN). Da sind die 145 EUR schnell wieder drin - auch wenn Du nur den analogen Telefonanschluß rechnest.
    Und wenn ich nichts übersehen habe (ist noch früh :) ), dann zahlst Du monatlich knappe 20 EUR. Ich finde das ok. Ist zwar keine "richtige" Flat dabei, aber die gibts wohl bei dieser Technik nicht.
    Ich habe einen 5 GB-Tarif und komme da mit meinem "VOIP-Vollanschluß" und normalen Surfen sehr gut hin. Ich würde den Anbieter vorher fragen, was er unter "übermäßiger Nutzung" versteht. Wie stark wird er bei übermäßiger Nutzung drosseln? Du brauchst 80-90 kBit/s in beide Richtungen für VOIP, wenn Du ansprechende Sprachqualität haben willst.
     
  9. Ralf

    Ralf Neuer User

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo ,wenn ich es richtig verstanden habe ist das eine art " HOTSPOT" zugang .??.
    wenn ja kannst du skypen aber nicht sipgate benutzen.
    wie will man den die ports weiterleten.
     
  10. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Anbieter ist sehr zurückhaltend mit Infos über die verwendete Technik. (WLan, WiMax?)
    Sieht für mich irgendwie nach einer Art "professionellem Bürgernetz" aus.
     
  11. mellerhannes

    mellerhannes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Münzenberg (Hessen)
    @Ralf
    Ja, das ist bei mir so etwas wie ein Hotspot. Wir haben so ca. 10 Stück davon über den Ort verteilt auf den Hausdächern. In 2 Nachbargemeinden ist es auch so. Und so stelle ich es mir auch bei fotograf22 vor.
    Mein Speed ist derzeit im Durchschnitt ca. 3,3 MBit - bei starker Nutzung (also in den Abendstunden) sinkt er so auf 2,5 MBit. Upload liegt bei 200 kBit/s.
    Es sind alle Ports offen. Ich bin da jetzt nicht derjenige, der da nun 100 % Ahnung hat, aber ich habe meinen Sipura in die DMZ gestellt und damit habe ich keine Probleme mit Nikotel, GMX, Sipgate usw. Auch über Xlite funktioniert alles - und die IP meiner beiden PCs mit XLite sind natürlich nicht in der DMZ. GMX war bei der Installtion etwas anspruchsvoller (deswegen ist der Sipura in der DMZ), aber Probleme habe ich keine. Sonst hätte ich meinen Telekomanschluß nicht gekündigt - da hat die "Computerspielerei" nämlich ein Ende - das muß ja funktionieren, sonst steigt mir meine Frau aufs Dach :)
     
  12. fotograf22

    fotograf22 Neuer User

    Registriert seit:
    4 Dez. 2004
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    da tauchen ja viele Fragen auf. Hoffe es wird nicht zu kompliziert. In den 20¤ ist der Traffic schon mit dabei. Kann ich denn z.B. die FritzBox FOn direkt gleich anschließen oder wird noch ein anderes Gerät benötigt?
     
  13. mellerhannes

    mellerhannes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Münzenberg (Hessen)
    @ fotograf22

    Habe keine FritzBoxFon. Hatte aber vor einiger Zeit bei AVM mal nachgefragt, da ich auch vor dieser Frage stand. Dort sagte man mir, dass die Fritz Box nicht gehen würde, da sie ein eingebautes DSL-Modem für Telekom-DSL - oder Arcor usw. - (UR2-Anschluß oder so ähnlich) habe.

    Ich brauche hier einen Router mit WAN-Anschluß (ohne integriertes DSL-Modem). An den WAN-Anschluß kommt eine Ethernet-Bridge(bei mir: Linksys WET11), die mit ihrer Antenne das Signal vom Access Point holt und eben an den Router weitergibt. An die Ethernet-Bridge kann man dann natürlich auch eine externe Antenne anschließen, um ggfs. damit den Empfang zu verbessern.
     
  14. Gast

    Gast Guest

    Es gibt doch die FBF auch als ATA-Version,dann dürfte es kein Problem sein?
    Gruß von Tom
     
  15. mellerhannes

    mellerhannes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Münzenberg (Hessen)
    Ja, davon hab ich hier im Forum schon gelesen. Auf der AVM-Seite aber nicht auf Anhieb gefunden.
    Dann braucht man auf jeden Fall auch wieder einen Router.
    Und dann kann man ja gleich einen Sipura nehmen :wink:
     
  16. Gast

    Gast Guest

    Die kannst Du nicht miteinander vergleichen! Die ATA ist mit Router und ohne Modem und kann viel,viel mehr als ein SIPURA,zumal Du 10 Provider eintragen kannst,Rufum-und Weiterleitung hast und sehr viele Features!
    Außerdem ist die FBF benutzerfreundlich,beim SIPURA wirst Du Dich beim Konfigurieren schon anstrengen müssen!
    Der SIPURA ist nicht schlecht als reiner Telefon-Adapter,aber deshalb vergleiche ich eine solche Telefonanlage wie die FBF nicht mit einem Telefonadapter!
    Schau hier im Forum einfach mal nach,was über die FBF Ata geschrieben wurde und hier http://www.switchtel.de/tiki-index.php?page=AVM
    Viele Ostergrüße von Tom
     
  17. mellerhannes

    mellerhannes Mitglied

    Registriert seit:
    1 Feb. 2005
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Münzenberg (Hessen)
    Und diese FBF ATA hat kein integriertes DSL-Modem? Wirklich nur integrierten Router mit WAN-Anschluß?
    Davon hat mir AVM im Oktober noch nichts gesagt.
    Naja, aber das Teil hat ja bestimmt immer noch den Anschluß fürs Festnetz. Macht für mich ja keinen Sinn mehr :)
    Aber ein ATA, bei dem man 10 VOIP-Accounts anlegen kann - das ist schon super!
     
  18. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,499
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sie hat kein DSL-Modem. Router kann sie aber nur mit PPPoE sein, am Wlan-Anschluß taugt sie also nur als Client. Trotzdem überzeugen ihre Möglichkeiten, insbesondere die Durchwahlfunktion, 10 Provider und die Wahlregeln. Damit hat man sowas wie LCR für VoIP-Provider. Den Festnetzanschluß muß man ja nicht nutzen.
     
  19. supasonic

    supasonic Admin-Team

    Registriert seit:
    9 Nov. 2004
    Beiträge:
    1,924
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um mal diesen ollen Thread zu reanimieren: Wie sind denn zwischenzeitlich die Erfahrungen mit man Citynet?

    Die Anschlusskosten sind mit 145 - 195 ¤ für den einzelnen Zugang doch erst mal recht heftig.