VOIP nach Frankreich mit FritzBox 7170 und KabelBW

MisterX1000

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo zusammen,

das ist mein erster Besuch im Forum und ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Ich habe einen Anschluss von KabelBW mit Internet und Telefon Flat Deutschland.

Nun telefonieren wir aber oft und lang ins Franz. Festnetz. Das lief bisher über VOrvorwahlen super gut aber mit KabelBW geht da natürlich nix mehr.

Nun möchte ich gerne die Telefonate nach Frankreich über einen günstigen VOIP Anbieter machen.

1. Bitte um Info, wie ich den günstigsten Anbieter raus bekomme (am besten ohne Anmeldung und Grundgebühren)?

2. Wie muss ich die FritzBox 7170 konfigurieren damit das so klappt mit den Telefonaten (Deutschland via KabelBW, France via VOIP Anbieter)?

Ich sage schonmal vielen Dank für eure Hilfe. Falls ich was schlecht erklärt habe oder ihr Fragen zum Thema habt, einfach Bescheid sagen ;)

Viele Grüße
Alex
 

Ghostwalker

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
6,385
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Moin Alex,
willkommen im Forum.

Da es für VoIP leider so etwas wie www.teltarif.de meines Wissens noch nicht gibt, wirst Du wohl selber suchen müssen - oder Du bekommst Hinweise von anderen Nutzern hier im Forum.
Sipgate liegt aktuell bei 2,5 ct / Minute oder 8,90 EUR / Monat (Flatrate). Rechnet sich also ab ca. 6 Stunden pro Monat. Du kannst beliebige Rufnummern als Absenderkennung übertragen; die Leute in Frankreich merken also nicht, dass Du über einen anderen Telefonanschluss rausrufst.
Host Europe auch 2,5 ct / Minute bzw 8,99 EUR / Monat, hat aber mehr Länder in der Flatrate drin. Und prüft, ob der Angerufene vielleicht sogar über VoIP erreicht werden kann (=> kostenloser Anruf). Dafür kann vermutlich keine beliebige Rufnummer als Anruferkennung übertragen werden.

Noch billiger wird es, wenn eure Gesprächspartner in Frankreich ebenfalls VoIP haben - dann könnt ihr komplett kostenlos untereinander telefonieren.

Zu 2: Du richtest unter Telefonie / Wahlregeln eine Regel ein, dass alles, was mit 00<Ländervorwahl> beginnt, über den entsprechenden VoIP-Anbieter läuft. Unter Telefonie / Nebenstellen richtest Du dann noch die Nebenstellen so ein, dass als "Rufnummer der Nebenstelle" Festnetz xy angezeigt wird und die VoIP-Nummer als "Zusätzliche Rufnummer". Das ist wichtig, weil sonst alle Gespräche über VoIP rausgehen. Macht zwar preislich nichts (ist ja in der VoIP-Flat enthalten), allerdings sieht der Angerufene dann plötzlich eine andere Rufnummer.

Bei weiteren Fragen - einfach raus damit.

Grüße Dirk
 

MisterX1000

Neuer User
Mitglied seit
8 Dez 2006
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Vielen Dank für die schnelle Info. Werd ich mal ausprobieren!

Grüße Alex
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via