.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Voip - Netz im Haus

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von matzundfritz, 18 Okt. 2008.

  1. matzundfritz

    matzundfritz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Foriker,

    ich bin gerade dabei mir mein VOIP-Netz zu "konstruieren"!!!:D
    Internet, WLAN lassen wir jetzt mal aussen vor!
    Ich habe 3x Fritzbox (7270, 7141, alte FB Fon), und demnächst möchte ich mir das FRITZ!Fon MT-D zulegen.

    Folgendes habe ich vor:
    Keller: FritzBox 7141, Telefon und DSL-Anschluss
    EG (Büro): FritzBox 7270, DECT mit MT-D (Telefon 1)
    OG (Wohnung): FritzBox (werde mir wahrscheinlich nochmal ne 7270 zulegen), DECT mit MT-D (Telefon 2)

    Wie muß ich jetzt das Netz aufbauen?
    Welche Fritzbox ist nun Basis, Repeater, ...?
    Übernimmt das Telefon 1 vom Büro das besser Netz, wenn ich mit diesem Telefon hoch in die Wohnung gehe?
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Du hast bei der FB nur die Möglichkeit, einen Master zu definieren. Dieser sollte bei Deiner Konfiguration im EG sein, so daß also der Slave im Keller die DSL-Leitung annimmt und der Slave im Obergeschoß die Wohnung versorgt.
    Mit dem Telefon wird es etwas schwieriger: je nachdem, ob bei Dir das DECT ausreicht, aus dem Keller alle drei Etagen ausreichend zu versorgen, hast Du zwei Alternativen: Die Telefonleitung von FB zu FB als ISDN durchzuschleifen, was dann das Vermitteln von Gesprächen von Etage zu Etage schwierig bis unmöglich macht, oder direkt an die FB im Keller noch eine Gigaset 307x/417x zu hängen, um über DECT oder Leitungen alle Etagen zu versorgen.
    Da sowohl der Stromverbrauch als auch die Managebarkeit bei der Gigaset/sonst. TK - Lösung besser ist, ziehe ich die Lösung über die getrennte TK vor (die bei mir über 4 Stockwerke mit DECT funktioniert)
     
  3. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Das wird etwas 'abenteuerlich'.
    Besser nur eine Fritz!Box und den Amts-Anschluss ins EG verlegen.

    Wann dann WLAN nicht reicht, kann man ne 2te Fritz!Box als Repeater verwenden, die dann aber ne ganz einfache sein kann.
    Ob das mit dem Repeater klappt ist Glücksache. Besser eine weitere Fritz!Box per LAN als WLAN-Accespoint verwenden.

    Telefonie sollte aber nur eine Fritz!Box machen. Internes VoIP geht eh nicht. Und mehrere Boxen mit externem VoIP ist etwas fummelig und unpraktisch.