[Gelöst] VOIP-Nummer in Kombination FBF7170 und Sinus 45P isdn

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo

ich habe eine SIP-Nummer in einer FBF 7170 eingerichtet und wollte jetzt, dass diese ankommende SIP-Nummer (soll nur ankommend genutzt werden) auf einzelnen DECT-Handgeräten klingeln soll. Die DECT-Handgeräte sind angemeldet an einer Sinus 45p ISDN Basisstation (da die FBF7170 kein DECT kann). Um dies zu realisieren, wollte ich die Sinus-Basis als ISDN TK-Anlage an die FBF anschliessen.
Ich habe aber jetzt das Problem, dass in der Sinus Basis ich zwar MSN angeben kann und diese den DECT-Handgeräten zuweisen kann - aber dies funktioniert nicht mit der SIP-Nr.
Wenn ich die Basis in der FBF als TK-Anlage anmelde, kommt die mItteilung, dass alle MSN in der Sinus Basis gelöscht werden sollen. Wenn ich das aber mache, kann ich keine MSN aber den DECT-Handgeräten zu weisen - es klingeln alle angeschlossenen Handgeräte inkl. Basis.
Wie muss die Konfiguration sein, dass ich die HW-Kombination beibehalten kann und trotzdem den an der Sinus-Basis angemeldeten DECT Handgeräten einzelne MSN (die ja auch in der FBF zu definieren sind) zuweisen kann.
Irgendwie komme ich im Moment nicht weiter. Vielleicht hat jemand hier im Forum eine ähnliche Konstellation und kann mir weiterhelfen.

Danke

Karl
 
Zuletzt bearbeitet:

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
klammeraffe schrieb:
Wenn ich die Basis in der FBF als TK-Anlage anmelde, kommt die mItteilung, dass alle MSN in der Sinus Basis gelöscht werden sollen. ...
...Wie muss die Konfiguration sein, dass ich die HW-Kombination beibehalten kann und trotzdem den an der Sinus-Basis angemeldeten DECT Handgeräten einzelne MSN ...
Vergiss die Anweisung alle MSN zu löschen und mach einfach weiter. Auf das Klingeln bei der Einrichtung kannst Du verzichten. Das ist sowieso nur ein Check, ob es verbindungstechnisch funktioniert. Das hast Du ja bereits nachgewiesen.

Danach richtest Du als weitere MSN die Nummer so ein, wie sie in der VoIP-Übersichtssteite dargestellt wird. Anschließend weist Du sie dem Mobilteil zu. Dann funktioniert es auch mit der VoIP-Nummer.

Gruß Telefonmännchen
 

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Danach richtest Du als weitere MSN die Nummer so ein, wie sie in der VoIP-Übersichtssteite dargestellt wird. Anschließend weist Du sie dem Mobilteil zu. Dann funktioniert es auch mit der VoIP-Nummer.
Ich habe es mal so probiert und die Sinus Basis als ISDN-TK-Anlage eingerichtet und in der FBF an FON S0 (ISDN) gelegt. Anschliessend diese VOIP-Nr als weitere MSN (inkl. Vorwahl) in das Sinus Basisgerät eingetragen und bei einem DECT-Gerät diese weitere MSN aktiviert bzw. bei den anderen DECT herausgenommen. Leider reagiert diese DECT -Gerät nicht auf die VOIP-Nr - in der FBF steht der Anruf aber als nicht angenommen drin.

Auf die ISDN-Festnetz-Nummer reagiert das DECT-Gerät....

Wo ist der Gedankenfehler bei der Einrichtung?
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
klammeraffe schrieb:
Anschliessend diese VOIP-Nr als weitere MSN (inkl. Vorwahl) in das Sinus Basisgerät eingetragen und bei einem DECT-Gerät diese weitere MSN aktiviert ...
...Wo ist der Gedankenfehler bei der Einrichtung?
Die Rufnummer muss exakt so eingegeben sein, wie sie in der Übersicht erscheint. Nichts dazu und nichts weg. Wenn sie mit Vorwahl eingegeben ist, dann mit, sonst ohne. Wenn mit 49 beginnend, dann das auch. ISDN-Geräte vergleichen die Nummer für die der Anruf auf dem S0 signalisiert wird exakt. Stimmt diese nicht überein, fühlt sich das Gerät nicht angesprochen. 49123456789 ist nun mal nicht gleich 0123456789, auch wenn es andere Telefone so handhaben mögen. Und wenn da nur 56789 steht, dann kommt nur 56789 rein.

Gruß Telefonmännchen
 
Zuletzt bearbeitet:

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Rufnummer muss [u)exakt[/u] so eingegeben sein, wie sie in der Übersicht erscheint.
Mit Übersicht meist du die in der FBF unter "Internettelfonie" stehende Internetrufnummer.....so habe ich die auch als MSN in die Sinus Basis eingegeben - aber es will einfach nicht so, wie es dann gehen sollte...
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
klammeraffe schrieb:
Mit Übersicht meist du die in der FBF unter "Internettelfonie" stehende Internetrufnummer.....
Hmmm...
Jo, die meine ich. Um welchen Provider handelt es sich? Bei mir steht nur die Rufnummer drin. Ich weiß nicht, ob ich das selbst angepasst habe. Ist zu lange her. Ich musste damals mal manuell dort eingreifen, weil ich bei GMX die gleiche Rufnummer wie im Festnetz hatte und dieser Account trotz Festnetzflat bevorzugt wurde. Darum weiß ich nicht, ob ich nur da oder auch bei den Rufnummern eingegriffen habe. Ansonsten könntest Du nacheinander mal die Varianten durchspielen (mit/ohne Vorwahl, mit/ohne führender 0 oder 49). Irgendwas muss funktionieren, es sein denn, auf Grund der Länge schneidet Dein ISDN-Gerät die Rufnummer irgendwie ab oder verändert sie wegen eines vermeintlichen Fehlers beim Abspeichern.

Gruß Telefonmännchen
 

Anhänge

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Es handelt sich um Sipgate - Die Nummer ist mit Vorwahl in der Fritzbox angegeben....
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Dann ändere die Nummer in der FritzBox. Das mit der Vorwahl kannst Du selbst abändern. Schalten bei dem VoIP-Account mal auf "anderer Anbieter" und stelle sicher, dass die Option "Internetrufnummer für die Anmeldung verwenden" nicht angehakt ist. Das sollte sie auch schon von vornherein nicht, weil Sipgate über die ID angemeldet wird. Mache eine normale Rufnummer draus und richte sie im Telefon ein. Wahrscheinlich kommt das Telefon mit der führenden "0" nicht klar, wenn die Rufnummer mit Vorwahl in der FritzBox hinterlegt ist. So was gibt es bei ISDN normalerweise nicht.

Gruß Telefonmänchen
 

klammeraffe

Neuer User
Mitglied seit
15 Nov 2004
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

danke für den Tip. Nach Modifizierung der Konfiguration entsprechend läuft das Systzem so wie es soll.

Danke