.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP nur im LAN betreiben

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von ragazzi, 19 Jan. 2007.

  1. ragazzi

    ragazzi Neuer User

    Registriert seit:
    19 Jan. 2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    Ich habe ein mehrere embedded systeme (WRAP Board) an denen via USB ein Sennheiser Headset MIT soundkarte dran ist. Nun möchte ich von einen system zum anderen über VoIP telefonieren oder auch eine Konferenzschaltung unter mehrern aufbauen.
    Die IP Adressen sind statisch.
    Ist das möglich? ist das möglich ohne einen Server, sozusagen ad-hoc? Welche Tools könnte ich da gebrauchen?

    Als Betriebsystem läuft ein Debian Linux mit Kernel 2.6.15. Leider hat haben die Geräte auch keine Grafikkarte. Das ganze sollte via konsole gesteuert werden.

    Hat jemand eine Idee?

    Danke und Gruss
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Zum reinen VoIP-Telefonieren brauchst Du auf jedem PC ein Softphone. Die meisten erfordern dummerweise eine grafische Oberfläche, fallen also raus. Aber vielleicht findest Du ja bei Freshmeat oder SourceForge was passendes mit CLI.
    Als "Rufnummer" gibst Du einfach die IP-Adresse des anzurufenden PCs an, fertig.

    Für Konferenzschaltungen brauchst Du einen Server, der die einzelnen Sprachkanäle zusammenschaltet. Unter Linux wird das dann wohl Asterisk sein.

    Grüße Dirk