.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP Rufnummer ohne Festnetzrufnummer

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von funskater, 24 Jan. 2009.

  1. funskater

    funskater Neuer User

    Registriert seit:
    24 Jan. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, ich bin neu hier und habe gleich ein paar für mich komplizierte Fragen.
    Erst mal den derzeitigen Stand meiner Telefonverbindung.
    Nachbar (Bruder) hat Telekom ISDN Anschluss und 1&1 DSL Vertrag mit Hardware Fritz Box WLAN 7170.
    Ich habe Telekom Standard-Anschluss und auch eine Fritz Box 7170 und funke per WLAN zu meinem Bruder rüber, dabei benutze ich meine Fritz Box als Repeater.
    An meine Fritz Box habe ich ein analoges schnurloses Telefon angeschlossen.
    Gleichzeitig habe ich aber noch ein anderes analoges schnurloses Telefon an meinem normalen Telekom-Telefonanschluß
    Mein Bruder hat meine Festnetzrufnummer (z.B.7777)bei 1&1 als Internetrufnummer registrieren lassen und seither telefoniere ich ausgehende Gespräche mit den Telefon das an meiner Fritz Box angeschlossen ist - über WLAN zu meinem Bruder- dann zu 1&1 über VOIP raus.
    Den normalen Telekomanschluss nutze ich nur noch zum Erreichbar zu sein.
    Jetzt die spannende Frage an euch: Wenn ich meinen Telekom Standardansschluss (7777) kündige, bin ich dann trotzdem über die VOIP Telefonnummer (auch 7777) bei 1&1 erreichbar.
    Oder muss man für eine VOIP Telefonnummer auch immer eine dazugehörende Festnetzrufnummer haben ??
    Wenn es jeh funktionieren sollte, geht das dann mit meinen analogen Telefonen oder brauche ich evtl. ISDN fähige Telefone.
    Ich möchte auf jeden Fall meine derzeitige Rufnummer behalten, daher kündige ich auch noch nicht meinen Telekom Anschluß, denn wenn ich den kündigte wüsste ich wahrscheinlich schnell ob mein Vorhaben funktioniert oder nicht.
     
  2. smart-gp

    smart-gp Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Esslingen
    Hi und erst mal willkommen im Forum.

    Nein, so wie angedacht funktioniert Dein Vorhaben nicht.

    Du hast im Moment keine echte VoIP-Nummer, sondern eine Festnetznummer die zusätzlich bei 1&1 registriert ist. Daher kannst Du darüber rausrufen und bist aus dem Netz von UI (1&1, GMX, ...) auch darüber erreichbar.

    Aus allen anderen Netzen bist Du nur über den Festnetzanschluß erreichbar.

    Du mußt Dir also einen "echten" VoIP-Provider suchen, zu dem Du Deine Festnetznummer portieren kannst (z.B. sipgate portiert im Moment kostenlos und berechnet im Basic-Tarif keine Grundgebühr).

    ACHTUNG: In der Regel nicht selbst bei der Telekom kündigen, sondern das den neuen Anbieter machen lassen, sonst ist die Nummer ggf. weg. Genau beim neuen Anbieter nachlesen.
     
  3. chked

    chked IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Nov. 2006
    Beiträge:
    4,186
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    38
    Nochmal ACHTUNG: Deine Konstellation ist ein klarer Verstoß gegen die AGB von 1und1 (Nutzung von DSL und Telefon nur in einem Haushalt).
     
  4. Stiefel

    Stiefel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28 Apr. 2008
    Beiträge:
    841
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Technisch gesehen ja, denn 1&1 prüft nicht regelmäßig wieder, ob Du noch Inhaber der bei 1&1 zusätzlich registrierten T-Com-Rummer bist oder nicht.

    Aber: Erlaubt ist das, was Dein Bruder und Du da jetzt bereits macht, nicht. Wenn Du aber Deinen T-Com-Anschluss kündigst und die Rufnummer neu an jemanden vergeben wird, der sich damit bei 1&1/GMX anmelden möchte, dann hast Du (bzw. Dein Bruder) ein Problem. Also lasst den Blödsinn lieber bleiben. Obwohl ich wirklich kein Fan von 1&1 und deren Geschäftsverhalten bin, ich kann verstehen, wenn gegen diejenigen vorgegangen wird, die sich Leistungen kostenlos erschleichen, die sie bezahlen müssten.
     
  5. bitboy0

    bitboy0 Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2005
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Manche hier sind ja seeehr genau ;) Ich hoffe nicht nur wenn es um die "Sünden" anderer Leute geht.

    Aber es ist technisch gesehen so wie sie es beschrieben haben. Was aber gehen sollte wäre es eine der reinen VoIP-Nummern deines Bruders zu nehmen... dann brauchst du den Telekom-Anschluß gar nicht mehr... nur das dein Bruder dann die Rechnung bekommt wenn du kostenpflichtige Gespräche führst.

    Ich hab das mal mit 1und1 besprochen weil ich eine der VoIP-Nummern in einer FB am Arbeitsplatz einrichten wollte, also ebenfalls weit weg von dem Anschluss an dem die gebucht ist. Der freundliche Support hatte damal keine Einwände und hat mir nur gesagt das ich mich am Tag nicht unter mehr als 3 IP's anmelden kann weil sonst eine Sperre für 24h drin ist.

    gruß
     
  6. smart-gp

    smart-gp Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2006
    Beiträge:
    315
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    Esslingen
    Immer auch die Ausgangsfrage lesen ...