.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP-Rufnummernmitnahme von 1&1 3DSL zu Sipgate?

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von Bib, 9 Nov. 2011.

  1. Bib

    Bib Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    ich habe derzeit einen analogen Telefonanschluss der Telekom und dazu 3DSL von 1&1 (also DSL und VoIP-Telefonflat).

    Ich habe zusätzlich zu meiner analogen Rufnummer noch einige VoIP-Nummern. Ist es möglich, bei einer Kündigung des Anschlusses eine der VoIP-Rufnummern zu Sipgate zu portieren?

    Kann die 1&1-Rufnummer erst zum Ende des Vertrages portiert werden oder geht das auch schon vorher?
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hallo Bib,

    den Rufnummernexport darf 1&1 nicht verweigern - das ist ein gesetzlicher Anspruch. Von daher kannst Du ohne Probleme die Rufnummer(n) zu Sipgate umziehen.
    Wichtig ist nur, dass Du nicht selber bei 1&1 kündigst. Lass das Sipgate für Dich machen; das läuft zusammen mit dem Auftrag zur Portierung automatisch an.

    Und Du solltest frühzeitig die Portierung bei Sipgate in Auftrag geben, damit das noch vor Ende der Kündigungsfrist bei 1&1 ankommt.

    In den meisten Fällen wird die Rufnummer erst zum Ende des Vertrages portiert - wie soll 1&1 denn sonst die Leistungen erbringen, die mit der Rufnummer zusammenhängen? Flatrate ins deutsche Festnetz beispielsweise? Ausnahmen sollen aber möglich sein, wenn mal höflich fragt und ggf. zusätzliche Gebühren zahlt.

    Grüße, Dirk
     
  3. Bib

    Bib Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das heisst dann, dass Sipgate meinen DSL-Anschluss bei 1&1 kündigen kann, obwohl ich bei Sipgate keinen neuen DSL-Anschluss beantrage, sondern nur die Rufnummer portieren will?
     
  4. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Nicht nur kündigen kann, sondern kündigt.

    Bei 1&1 sind DSL-Anschluss und Rufnummern fest miteinander verbunden. Daher kannst Du nicht einfach die Rufnummern exportieren, aber den DSL-Anschluss bestehen lassen. Und auf eine Sonderregelung, dass die alten Rufnummern exportiert und neue aufgeschaltet werden, würde ich nicht bauen. Dazu sehe ich 1&1 einfach zu sehr im Massengeschäft, als dass solche Individuallösungen erbracht werden können.

    Grüße, Dirk
     
  5. Bib

    Bib Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ja, das wäre sowieso egal. Wenn ich umziehe, würde ich Sipgate den 1&1-Vertrag kündigen lassen, dann würde ich den 1&1 Vertrag bis zum Ende noch zur neuen Wohnung umziehen und dann einen anderen Anbieter suchen.
     
  6. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Soweit ich weiß kannst du nicht mit einem gekündigten Vertrag umziehen.
     
  7. Bib

    Bib Mitglied

    Registriert seit:
    31 Aug. 2005
    Beiträge:
    692
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Naja, auch egal, dann soll den mein Nachfolger eben noch weiter bezahlen und sich danach einen eigenen DSL-Anschluss buchen. Die Rufnummer kann ich ja dann einfach bei meinem neuen Anbieter benutzen. Das funktioniert ja.
     
  8. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Nein, das wird nicht funktionieren.
    Richtiges Vorgehen:
    1. Umziehen: Umzugsauftrag bei 1&1
    2. Wenn du umgezogen bist: sipgate beauftragen
    3. sipgate kündigt deinen 1&1 Telefonie + DSL-Anschluss
    4. sipgate übernimmt mit Ende des 1&1-Vertrages deine Rufnummern für dich

    Aber eine gefrickelte Kombination aus erst kündigen (Portierung durch sipgate beauftragen) oder eine Anschlussübernahme durch deinen Nachmieter und spätere Portierung wird wahrscheinlich nicht funktionieren.
    Die Portierung findet grundsätzlich erst zum Vertragsende statt, nicht dann wann du möchtest.
     
  9. Rohrnetzmeister

    Rohrnetzmeister IPPF-Promi

    Registriert seit:
    10 Okt. 2009
    Beiträge:
    4,876
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    LK Diepholz + Braunschweig / Lower Saxony
    Stellt sich die Frage wann der Vertrag ausläuft und wann umgezogen werden soll? Kündigungsfrist ist 3 Monate und hier kommt das Problem. Man kann nicht mit einem gekündigten Vertrag umziehen und außerdem fallen dann noch ca. 60,- ¤ an Gebühren an.
     
  10. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Mal ganz davon abgesehen, dass aus Sicht von 1&1 mit dem Umzug eine neue, 24monatige Mindestlaufzeit beginnt. Dass die Laufzeit vom alten Vertrag hier voll angerechnet werden muss, muss man denen erst - am besten schriftlich - klar machen.

    Wenn also nur noch ein paar Monate Restlaufzeit übrig sind, würde ich den Vertrag am alten Standort zügigst durch Sipgate kündigen lassen und die Portierung ins Rollen bringen. Dann für den neuen Standort einen neuen Vertrag abschließen, ggf. bei einem anderen Anbieter als 1&1. Hier musst Du halt rechnen, was sich eher lohnt.
     
  11. momo

    momo Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16