VoIP Server und Router für 2 verschiedene LAN gesucht

c_g_n

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2013
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo zusammen,

folgende Ausgangssituation habe ich:
Die Klingelanlage in einem Zweifamilienhaus hat eine analoge Schnittstelle, die von beiden Wohnungen genutzt werden soll - zusätzlich zur eigentlichen Wohnungsstation. Von beiden Wohnungen führt ein Leerrohr in den Keller, in das Problemlos noch ein Ethernetzkabel eingezogen werden kann. In den Wohnungen sollen jeweils VoIP Telefone genutzt werden. Oder - so mein Ansatz - ich richte in meiner FB eine neue Telefonnr. ein, mit dem VoIP Server im Keller als "Telefonie Anbieter", so kann ich all meine Telefone weiter wie gewohnt nutzen. Dank fritzfon App könnte ich somit auch von Unterwegs mit den Leuten an der Tür reden.

Ich möchte im Keller also einen VoIP Server installieren, an dessen analog Eingang die analog Schnitstelle der Klingelanlage angeschlossen ist. Dafür könnte ich auf eine nicht mehr genutzt FB7390 zugreifen.

Diese muss ich jetzt also nur noch mit den neuen Ethernetkabel mit dem jeweiligem Router in der Wohnung verbinden. Ich möchte jedoch verhindern, dass über diese Ethernetverbindung jeweils auf das Netzwerk der anderen Wohnung zugegriffen werden kann. Diese wäre der Fall, wenn ich beide Router einfach mit den LAN Ports der FB7390 verbinde.

Reicht in diesem Fall ein einfacher VLAN Switch?
Kennt - alternativ - vielleicht jemand ein all - in - one Gerät für mein Vorhaben
 

weißnix_

Mitglied
Mitglied seit
4 Aug 2015
Beiträge
700
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
be.ip plus
hat 4 analoge SS
kann vollständige netzwerktrennung
 

c_g_n

Neuer User
Mitglied seit
18 Apr 2013
Beiträge
31
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke für den Tipp.
Die Telekom Digitalisierungsbox Premium scheint das gleiche Produkt zu sein.
Für mich ist dann ebenfalls die Digitalisierungsbox Smart ausreichend zu sein.