.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP/SIP Telefon - mobil

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von cybertorte, 13 Sep. 2018.

Schlagworte:
  1. cybertorte

    cybertorte Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Eins vorweg, falls die Frage hier nicht richtig ist, bitte in das passende Forum schieben. :)

    Ich habe für eine mobile Anwendung ("fahrendes Büro") folgende Anforderung:
    Über ein LTE Gateway (Firma bintec elmeg) wird das Internet zur Verfügung gestellt. Daran soll nur ein Telefon angeschlossen sein. Folglich würde dies per SIP agieren. Gibt es sowas schon im Stand-Alone Betrieb, oder wird hierzu zusätzlich noch eine weitere Box (SIP Gateway) benötigt?
     
  2. chilango79

    chilango79 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Apr. 2010
    Beiträge:
    1,795
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Ich hatte alle meine alten Nokia Smartphone mit Sip an Sipgate angemeldet.
    Funktionierte (E65 und E71) das E72 mchte dan schon etwas Probleme
     
  3. cybertorte

    cybertorte Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Ich dachte so an einen fest eingebauten Schnurtelefon, ähnliche wie es im Büro steht.
     
  4. Micha0815

    Micha0815 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25 Feb. 2008
    Beiträge:
    2,623
    Zustimmungen:
    80
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Stauberater
    Bist Du Dir über die Besonderheiten in Mobilfunknetzen bzgl. VOIP bewusst?
    Bei einem "rollenden Büro" müsstest Du zudem schon viel Gottvertrauen in die permanente Netzabdeckung mitbringen.
    LG
     
  5. koyaanisqatsi

    koyaanisqatsi IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    24 Jan. 2013
    Beiträge:
    10,671
    Zustimmungen:
    124
    Punkte für Erfolge:
    63
    Moinsen


    Jup, nennt sich: War driving/dialing
    :rolleyes: (scnr)
     
  6. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,574
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Die Gigaset Go Produkte sprechen SIP ohne weitere Adapter, allerdings nur IPv4. Falls Dein Hotspot eine öffentliche IPv4 bekommt kann man die verwenden. Anschluß an den Router erfolgt per Netzwerkkabel, die Verbindung zum Mobilteil ist dann DECT.
    Während der Fahrt sollte man lieber ein Handy benutzen, bei Simquadrat gibt es Handy-Simkarten auch mit einer Festnetznummer.
     
  7. cybertorte

    cybertorte Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Der Einsatz kommt in einen ELW (Einsatzleitwagen). Dieser steht dann am Einsatzort fix. Telefonie ist dann nur im stehenden Zustand möglich/nötig. Die Netzabdeckung erfolgt über einen E1 Redudatens Gateway mit 4 SIM Slots und externer Antenne.
     
  8. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,574
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Sip erfordert im allgemeinen eine öffentliche IP. Wie Dein Gateway das macht weiß ich nicht, Redundanz mit 4 Sim-Slots (wir haben ja nur noch drei Netze) hört sich für mich nicht danach an. Aber abgehend kann man auch ohne öffentliche IP mit CGN telefonieren. Ich glaube aber für die Verwendung in Einsatzleitwagen gibt es professionelle Geräte und normalerweise verwendet man dort echte Mobiltelefonie, ggf. sogar mit Priorisierung gegenüber normalen Nutzern. Consumer-Hardware würde ich dort nicht einsetzen.
     
  9. cybertorte

    cybertorte Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Das Gateway ist kein Consumer, baut schon exklusie auf ELW auf. Mit extra Boardnetzanschluss, etc.
    Mit der aktuellen Ausrüstung (Handy, ein Anbieter) gibt es immer wieder Probleme wegen nicht vorhanden Netz. Auch die Spezie Mensch ist hier komisch. Deshalb nun der ganz andere Weg. Vom politischen Land her gibt es hierzu keine eindeutige Regelung.

    Ich dachte eben nur, dass man nach den Gateway ein Telefon, ohne weiteres Zubehör, einsetzen kann. Dies scheint dann nicht so zu sein.
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,574
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Na ein Sip-Telefon braucht kein weiteres Zubehör. Soll dieses denn ortsfest sein (Tischtelefon) oder suchst Du ein Wlan-Telefon? Solche gibt (gab) es zwar, aber gewöhnliches Wlan ist zum mobilen Telefonieren eher schlecht geeignet und deshalb setzen die Hersteller bevorzugt auf DECT-Telefone ggf. mit Sip-Anbindung der Basis.

    Modernere Wlan-Systeme (Stichwort Mesh) versuchen nun diese Probleme anzugehen, die gängigen Wlan-Endgeräte dafür sind aber gewöhnliche Smartphones mit einer App zum Sip-Telefonieren.

    Vielleicht ist euer Handy ja schon ein Smartphone und könnte VoIP nutzen wenn das Mobilfunknetz nicht ausreicht?
     
  11. Netzwerkservice

    Netzwerkservice Mitglied

    Registriert seit:
    15 Apr. 2006
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Selbständig
    Das System hört sich so an, als kommt es von TDT aus Landshut ( https://www.tdt.de/produkte/bos-produkte/ ), wir haben schon für verschiedene (Rettungs)Organisationen und Behörden hier Systeme geplant.

    Wichtig wäre hier zu wissen, wie viele ELWs versorgt werden sollen und was sonst noch an Funktionen gebraucht wird?
     
  12. cybertorte

    cybertorte Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Wie im Einganspost erwähnt, kommt das Gerät aus den Hause Bintec Elmeg. Es nennt sich H2 (http://automotive.bintec-elmeg.com/bintec_h2_automotive/>. Großer Vorteil: Netzabdeckungscoverage.

    In den 3 ELW sind aktuell zich Consumer Geräte. Bis hin zum LTE Stick am Laptop. In unserer Gebirgsregion entscheidet sich der Empfang manchmal um 500m, ob geht oder nicht geht. Auch die Geräte untereinander harmonieren eher weniger. Vom DC Boardnetz wird es in 230V AC gegewdelt und dann mittels Netzteil wieder in 12V DC. Wirkungsgrad von gut und böse.
    Die Aufgabe: alles auf das minimalste Reduzieren (vorwiegend mit E1 Zulassung).
     
  13. Netzwerkservice

    Netzwerkservice Mitglied

    Registriert seit:
    15 Apr. 2006
    Beiträge:
    535
    Zustimmungen:
    21
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    Selbständig
    OK, hatte ich so nicht verstaden ...

    Hatte gedacht, das nun in allen Geräten noch Consumer-Ware ist. Wenn nun schon mal nach und nach Business-Ware kommt, ist das schon mal gut. Der TDT-ELW hat natürlich auch eine E1-Zulassung, ohne wäre es wieder nicht direkt für den Rettungsdienst.
     
  14. cybertorte

    cybertorte Neuer User

    Registriert seit:
    10 Nov. 2006
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Na aktuell sind ja noch Consumer Geräte verbaut. Man hat sich nun entschieden, mit den H2, den Anfang in die "Business" Lösung zu machen.
    Dennoch bleibt die Frage offen, bezüglich des Telefons.
     
  15. sonyKatze

    sonyKatze Mitglied

    Registriert seit:
    6 Aug. 2009
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    18
    A) Wenn Du Internet über Ethernet-Kabel hast, könntest Du ein beliebiges VoIP/SIP-Telefon anschließen…
    B) Wenn Du Internet über WLAN hast, finden sich in diesem Thread einige Alternativen…
    Viele erlauben PoE, 48 Volt oder 5 Volt. Einige wenige PoE oder 12 Volt, beispielsweise das Fanvil X5S. Das erlaubt optional auch einen WLAN-Adapter. Aber bei E1 muss ich passen. Wie Erik schon schrieb, sollte abgehende Telefonie klappen. Eingehende Telefonie dürfte eine Herausforderung werden, weil Ihr mehrere IPs zur Verfügung habt. Du wirst ausprobieren müssen, ob ein SIP-Telefon sich dann im Stand richtig anmeldet. Bitte berichte am Ende auf jeden Fall, wie Ihr es gelöst habt!