.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VoIP und 3 Teilnehmer

Dieses Thema im Forum "Sonstiges" wurde erstellt von lordimac, 5 Okt. 2006.

  1. lordimac

    lordimac Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 lordimac, 5 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 5 Okt. 2006
    Hallo

    Erstmal danke an die Administratoren für dieses tolle Forum. ich wusste erst garnicht, wo ich meinen Thread eröffnen soll, hehe ;).

    Also hier erstmal grundlegende Informationen zur Situation:
    Wir haben momentan eine alte AGFEO ISDN TK Anlage an der ein Faxgerät (2. Telefonnummer) sowie ein T-Com W501V DSL Router/Modem angeschlossen ist.
    An dem W501V hängen momentan 2 Endgeräte (eins in der Firma und eins Privat - selbe / erste Telefonnummer).

    Zudem geht vom NTBA eine zweite s0 (nicht sicher ob man das so nennt) Leitung zu einem ISDN-Daten empfangbaren Rechner (Leonardo Pro Karte in einem äkteren PowerMac 8100) - dritte Telefonnummer.

    Nun haben wir folgendes Problem: Bei uns im Haus ist eine zweite Wohnung für mich entstanden. Wie telefoniere ich jetzt am besten mit über das VoIP System? Welche neue Hardware würde in Frage kommen um eventuell die AGFEO zu ersetzen? Wäre es möglich eine vietre Telefonnummer für mich einzubinden? Wie würde es bei dieser mit VoIP Support aussehen? Brauche ich einen extra Vertrag? Wie schauts aus mit Asterisk? Wäre eine solche Umsetzung über einen kleinen Linux PC mit Asterisk möglich (Linux Kentnisse sind meinerseits vorhanden)?

    Vielen Dank erstmal

    MfG lordimac
     
  2. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Hallo und willkommen im Forum :)

    Ein Asterisk wäre sicher möglich, jedoch würde das Gerät eine Menge Strom verbrauchen und die Konfiguration ist etwas komplexer als andere Lösungen.

    Du hast:
    - zwei analoge Telefone
    - ein analoges Fax
    - DSL-Anschluss
    - ISDN-Festnetzanschluss
    - weiteres Telefon für Dich

    Variante 1:
    - Fritz!Box Fon 5050 kaufen
    - bestehende Telefone und Fax daran anschließen
    - DSL und ISDN-Amt an 5050
    - W501V und Agfeo-Anlage sind überflüssig
    - Neues ISDN-Telefon für Dich an FON S0 der 5050

    Variante 2:
    - Fritz!Box Fon 5050 kaufen
    - DSL und ISDN-Amt an 5050
    - ISDN-Amt der Agfeo-Anlage an FON S0 der 5050
    - Telefone und Fax an Agfeo-Anlage anschließen
    - Neues Telefon für Dich an der Agfeo-Anlage

    Welche Agfeo-Anlage ist das denn? Da muss es doch eine Nummer geben... wieviele analoge und ISDN Anschlüsse hat sie denn intern?

    --gandalf.
     
  3. lordimac

    lordimac Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich weiss leider nicht, was das für eine Anlage genau ist, die wurede vor ca 6-8 Jahren intalliert, da war ich noch nicht so fit in dem Bereich ;)

    Leider ist diese momentan fest an der Wand verschraubt, leider kam ich noch nicht dazu dahinter zu schauen, denn vorne drauf steht nichts über die genaue Anlagenbezeichnung.

    Wie schauts aus mit der extra Nummer für den neuen Anschluss?

    Hab mal eine Skizze dazu gemacht
    [​IMG]
     
  4. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Eine reine VoIP-Nummer über einen x-beliebigen Anbieter ist kein Problem.
    Damit gehst Du dann ankommend und abgehend direkt über das Internet (VoIP).

    Edit: Ziehe den grünen Balken nach unten zur Agfeo und in den blauen Balken NTBA---Agfeo kommt die Fritz 5050 zwischen. Das wäre mein Favorit, da alles andere dann so bleiben kann und nichts umverdrahtet werden müsste.
    Die Leonardo-Karte kann direkt am NTBA bleiben, da diese eh nur per Festnetz kommunizieren kann.
     
  5. lordimac

    lordimac Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das heisst also ich bräuchte auf jeden Fall die FitzBox (Wahlweise wär es bei mir sogar eventuell die 7170 wegen dem WLAN was bei uns genutzt wird) wegen dem internen s0 Bus, rchtig?
     
  6. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Genau, wenn mit integriertem WLAN gewünscht, dann ist die Fritz 7050 oder 7170 die richtige. Es ist nur die Frage: Wo steht die Fritz denn im Endzustand?
    Im Keller? Das kann schon mal WLAN-Probleme mit sich bringen, da dort eigentlich immer dicke stahlarmierte Decken eingebracht werden.

    Edit: Die Fritz ist kein absolutes Muss. Du kannst auch einen Asterisk aufsetzen. Der wird aber in der Anschaffung der Teile nicht wesentlich günstiger als eine Fritz ausfallen, aber deutlich mehr Strom brauchen :(
     
  7. lordimac

    lordimac Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja das Thema Asterik hat sich erledigt aufgrund des Stromverbrauches. Wurde mir auch erst im laufe des Abens klar, dass das ja eigentlich ein vollständiger Rechner ist der ständig läuft.

    Nunja. Die Fitzbox würde an die Stelle kommen, wo momentan der W501V seine Arbeit verrichtet, sprich in den Produktionsräumlichkeiten. Da gabs bisher auch keine Probleme wenn meine Eltern oben in der Wohnung über den Laptop ins Internet wollten.

    Dort liegt auch die Telekom Leitung an.

    Hat zwar jetzt wenig zu sagen, aber wir haben einen uralt Gewölbekeller hier, glaube da is nicht viel mit Stahl und so damals gemacht worden ;)
     
  8. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Kellergewölbe?
    Nee, da sind evt. nur noch ein paar Ritterrüstungen oder Gespenster, die stören könnten ;)
    Und auch klar: Du kannst den W501 einmotten, wenn Du eine Fritz 7050/7170 anschliesst. Damit hast du kein Gerät und Stromverbraucher mehr, als jetzt, aber erheblich mehr an Möglichkeiten :D
     
  9. lordimac

    lordimac Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hehe, bisher hatte ich Glück und bin noch keinem Geist begegnet ;)

    Erstmal danke für alle Antworten. Ich werd mich jetzt bei eBay mal ein wenig umsehen und mich bei gegenfalls auftretenden Problemen nochmal melden :)

    Echt tolles FOrum hier, werd mich mal aus lange Weile nochn bissl umsehen :D
     
  10. lordimac

    lordimac Neuer User

    Registriert seit:
    5 Okt. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mir ist da jetzt noch etwas nicht ganz klar geworden.

    Die neue Fritbox wird dann ja über den s0 Bus mit der TK Anlage verbunden, damit sich die komplette TK Anlage über VoIP verbindet, richtig?

    Das heisst ja, ich würde alle Geräte wiederrum an die AGFEO anschliessen (was nicht das Thema wäre) oder funktioniert es auch nur über die Fritzbox, dass ich das Fax dort als normalen Client anschliesse und die Rufnummer dem Fax zugeordnet wird?

    Irgendwie muss ja momentan auch die Rufnummer dem Fax zugeordnet werden, denn es klingelt auch nur das Fax und nichts anderes sobald auf der Rufnummer was reinkommt. Ist soeine Umleitung überhaupt möglich mit so einer Box?
     
  11. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

  12. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,656
    Zustimmungen:
    32
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Wie Gandalf schrieb: Du kannst es beide Möglichkeiten nutzen. Aber wie ich so aus Deinen Fragen herauslese kennst Du Dich nicht 100%ig mit der Materie aus.
    Deshalb empfehle ich Dir erst einmal: Gehe von dem NTBA zur Fritz eingehend und von dort ausgehend weiter zur Agfeo. So kannst Du langsam Schritt für Schritt umstellen und Dich in das Thema langsam einarbeiten. Manche Fax-Geräte machen auch ab und zu Probleme an den Analog-Anschlüssen der Fritz, weshalb hier im Forum mehrfach empfohlen wird, dieses an dem S0-Anschluss per AB-Wandler (Teledat und Co) laufen zu lassen. Mit der Agfeo hast Du nichts anderes, als einen großen komfortablen AB-Wandler.
    Wenn Das dann alles soweit klappt, kannst Du immer noch schauen, was passiert, wenn Du einzelne Telefone direkt an die Fritz anschliesst. Du hast die Einstellung der Nebenstelle vor Augen ud kannst bei Bedarf auch sofort wieder zurück zur Agfeo, wenn Probleme auftauchen sollten.