.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VOIP Vorabanfrage: WELCHE BANDBREITE IST NÖTIG, QUALITÄT

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von M!cH43L, 2 Okt. 2005.

  1. M!cH43L

    M!cH43L Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    :?:
    Hallo VOIPler,
    Bekannte von mir möchten sich DSL zulegen. Ich wies sie auf die VOIPmöglichkeit hin und sie zeigten interesse. Da VOIP für mich bis jetzt auch noch neuland ist und ich niemanden kenne, der das schon hat, hoffe ich auf ein paar Erfahrungsberichete von VOIP Erfahrenen.

    1) Welche Bandbreite ist empfehlenswert, wenn häufiger 2 seltener 3 Leitungen gleichzeitig glühen? (nur telefonie, wenig Internettraffic)
    1,2 oder 6tausender DSL?

    2) wie sicher funktioniert VOIP (also auftreten von Fehlern, keine Verbindung, echos, rauschen, Sprachqualität im allgemeinen..)

    3) beim angepeilten provider 1&1 hat man dann 4 nummern, richtig?
    man kann also 4 Separate Telefone anschließen? (hab schon mal son pdf handbuch gelesen, aber das Fachchinesisch, machts mir nicht so leicht, diese Frage endgültig zu klären)

    Falls es schon einen Thread zu diesem Thema gibt, bitte Querverweis,
    Ansonsten schon mal vielen Dank fürs Lesen

    Hoffe auf zahlreiche Erfahrungsberichte.
    greetz M. 8)
     
  2. smileyman

    smileyman Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Hallo M!cH43L,
    ich habe hier einen 1.000 Anschluss von einem lokalen Anbieter. - Da bringe ich mit dem richtigen Codec zwei Gespräche problemlos durch. Das liegt aber wohl nicht am hohen Download, sondern am erhöhten Upload, der ja meist der Flaschenhals ist. Mein Anschluss hat einen effektiven (von der Fritz!Box) ermittelten Upload von 261 kBit/s. - Bei der Telekom bzw. 1&1 liegt der meiner Meinung nach beim 1.000 Anschluss nur bei der Hälfte. - Allerdings sind auch da, vorrausgesetzt der richtige Codec wird verwendet, zwei Gespräche gut möglich.

    Mit dem 2.000 Anschluss bist du also meiner Meinung gut bedient, wenn nebenzu fast kein Internettraffic mehr läuft. - Zur Not reicht wohl auch der 1.000er.

    Die Ausfallrate bei VoIP ist momentan auf jedenfall höher als beim normalen ISDN oder analogen Anschluss. Zum einen ist die Technik noch nicht so weit ausgereift, zum anderen sind wesentlich mehr Beteiligte (DSL-Anbieter, DSL-Provider, VoIP-Provider, evtl. Gateway als Route ins normale Telefonnetz) involviert.

    Ich kann damit allerdings gut leben, da ich zum einen mehrere VoIP-Provider habe und im Notfall ein Fallback auf die normale Telefonleitung erfolgt.

    Das Echo- und Rauschverhalten ist abhänig vom Provider dem eingesetezten Telefon einem eventuellen Router, dem DSL-Provider usw. - Bei mir klappt das allerdings über GMX problemlos.

    Mit 1&1 habe ich leider keinerlei Erfahrung. - So weit ich weiß bekommt man da jedoch 4 Nummern. - Dies hat allerdings erstmal rein garnichts mit anschließbaren Telefonen zu tun.

    Schau dich doch mal bei AVM bzgl. einer Fritz!Box um. - Das ist wohl die einfachste Lösung und das DSL-Modem ist schon integriert. Alle vorhandenen Telefone können weiterverwendet werden.

    Sicherlich gibt es auch noch andere Lösungen. - Ich bin jedoch äußerst zufrieden mit der AVM Fritz!Box. - Sie begeistert mich immer wieder. - Nur kaffeekochen kann sie noch nicht ;-)
     
  3. M!cH43L

    M!cH43L Neuer User

    Registriert seit:
    2 Okt. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vielen Dank für Deine ausführliche Antwort!
    Hat mir erst mal weitergeholfen! :)
     
  4. smileyman

    smileyman Mitglied

    Registriert seit:
    1 Apr. 2005
    Beiträge:
    586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    Bitteschön ;-)
    Bei weiteren Fragen einfach melden - oder mal im Forum etwas umsehen.

    Viel Spaß mit VoIP