von AOL nach ALICE Sonderkündigungsrecht??

mick851

Neuer User
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo , dies Thema dürfte viele interessieren.
Ich bin bei AOL habe AOL DSL2000 und seit letzen Jahr auch die Tel.Flat von AOL , Hardware ist AVM7170(bin mit der FritzBoxTOP zufrieden)
AOL Phone läuft nicht immer störungsfrei , der andere Teilnehmer hört mich manchmal nicht, anfangs hat es problemlos funkt.
So , jetzt zur Sache :
Ein AOL-Mitarbeiter hat mir Alice Fun (DSL4000+Tel-Flat,T-COM Grundgebühr entfällt) angeboten, aus irgendwelchen Gründen kann ich meine Supermoderne AVM Hardware aber dafür nicht gebrauchen lt. dem AOL Mitarbeiter.
Das gefällt mir überhaupt nicht, 2. gefällt mir nicht , das Alice bei mir eine reine VOIP Verbindung ist. 3. das nur DSL4000 verfügbar ist.
Kosten habe ich insgesamt zur Zeit AOL ca 40Euro + T-Com Grundgebühr 16Euro, Alice Fun würde 39,90Euro kosten.
AOL kann mir nichts weiter anbieten, ich möchte trotz der langen Mitgliedschaft bei AOL am liebsten zu einem ganz anderen Anbieter gehen, z.B. Versatel oder 1&1.
Habe ich aufgrund dieser Situation und auch dadurch , das AOL Phone nicht immer zuverlässig funktioniert ein Sonderkündigungsrecht??
Bin für alle Tips sehr dankbar , Wer hat mit dieser Situation schon Erfahrung?
mfg Mick851
 
Zuletzt bearbeitet:

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Woraus sollte sich das ergeben? Du hast Doch kein Sonderkündigungsrecht, nur weil Dein Anbieter Dir ein "günstigeres" Angebot macht, das Dir aber nicht gefällt.

Wegen Telephonie: Ich nehme mal an, dass AOL auch entsprechende Klauseln hat, das Telephonie nur auf dem Stand der derzeitigen Technik gewährleistet wird ...
Außerdem wird sicherlich nur eine Verfügbarkeit von max. 97% garantiert.

Sollte der Telefonservice so schlehct sein, dass es schlich inakzeptabel ist, musst Du außerdem erst eine Störungsmeldung aufgeben, am besten verbunden mit einer angemessene Frist und kündigungsandrohung (Stichwort Abmahnung).
Nach Ablauf der Frist könntest Du dann unter Umständen kündigen, allerdings erschiene mir das doch recht zweifelhaft.
Im Zweifels- und Streitfall wärst Du jedenfalls Beweispflichtig für die Störung, dass diese von AOL zu verantworten ist (und nicht etwa von Dir), aber auch für die Abmahnung.


Was ALICE anbelangt, so würde ich an Deiner Stelle auch nicht wechseln, soweit Du die Alice VoIP Lösung bekommst, das ist noch nicht wirklich ausgereift.
Allerdings lässt sich eine FBF sehr wohl weiterbenutzen, bei einer 7170 abhängig von der Seriennr. (Die Suche sollte da weiterhelfen).

P.S. Willkommen im Forum

Edit:
Ändere doch bitte mal den titel und füge wenigstens noch ein Fragezeichen hinzu!
 

mick851

Neuer User
Mitglied seit
7 Mai 2007
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Der AOL Mitarbeiter hat mir eindeutig gesagt , das die Hardware nicht funktioniert , das man allerdings an einer Lösung arbeitet, das gleiche hat mir ein Mitarbeiter con AOL im Chat gesagt.
Das mit den Seriennummern habe ich mal nachgeschaut, von daher ginge es.
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
@mick851
Du kannst die FBF auf jeden Fall ATA und WLAN-Router hinter dem Sphairon Modem nutzen. das geht, habe ich selber schon so eingerichtet.
Das Modem der FBF bleibt dan aber deaktiviert.
Du kannst auch Internettelefonie via FBF nutzen, allerdings nicht mit den ALICE Rufnummern, sondern nur zusätzlich zu den anderen Rufnummern (also so wie bisher bei vorhandenem FN Anschluss).
Den Sphairon musst Du auf jeden Fall mitbenutzen.

Aber ich denke das erübrigt sich, lies hier im Forum mal die Beiträge zu Alice Telefonlösung via VoIP (ich habe da im letzten Jahr einen Thread zu ISDN Anschlüssen von Alice gestartet), dann erübrigt das vielleicht von alleine.
 

Cnecky

Mitglied
Mitglied seit
26 Okt 2006
Beiträge
434
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Mick,

auch von mir ein "Herzliches willkommen im Forum!" Dass du den anderen Teilnehmer teilweise nicht hörst, kann auch an der FB liegen. So war es bei mir. Nach dem letzten Firmware-Update ist der Fehler nicht mehr aufgetreten.

In puncto Alice gebe ich Florian Recht: Die Alice-Technik ist mir auch nicht "geheuer". Warum habe ich bei Alice-DSL4000 nur einen Upstream von 192kBit/s, wo ich schon bei meinem AOL-DSL2000 224kBit/s habe?

Der größte Haken bei Alice aber ist, dass Call by Call nicht funktioniert! Wer viel in Mobilfunknetze und ins Ausland telefoniert, zahlt richtig gutes Geld.

Viele Grüße, Rainer
 

micro

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25 Apr 2004
Beiträge
985
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Da ja schon VoIP von AOL genutzt wird, sollte es doch kein Problem sein, den Alice-Light Tarif zu nutzen. Das ist DSL ohne Festnetz für 29.90¤. Dann noch einen unabhängigen VoIP-Anbieter dazu ohne zusätzliche Grundgebühr - fertig. Rechnerisch wesentlich günsitger wenn auch "nur" 4Mbit, aber immer noch doppelt so schnell wie ein 2Mbit Zugang der Tcom mit AOL ;-).

Das ist nutzbar mit der FritzBox.

Gruss, micro. :)
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,868
Beiträge
2,027,544
Mitglieder
350,982
Neuestes Mitglied
rolmor2417