.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

von außen auf mehrere Router zugreifen können?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von mub, 19 Dez. 2006.

  1. mub

    mub Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 mub, 19 Dez. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 19 Dez. 2006
    Hallo,
    folgende Konfiguration FB7170 als Modem und Lanswitch, per LAN ein WRT54 angeschlossen, von diesen geht es per WLAN an einen weiteren WRT54. dieser fungiert als AP. an den 2. WRT54 sind Dreambox und Fritzfon angeschlossen. Wie kann ich per Internet auf jedes einzelne Teil zugreifen(also WRTs und Fritzboxen). Bei Dreambox habe ich Port83 eingestellt, komme vom internet per www.***.ath.cx:83 auf Dreambox. mit www.***.ath.cx komme ich auf die Fritzfon.
    wie komme ich auf die WRTs von außen,port 80 in port 81 ändern? wenn ja, wie?
    cu
    mub
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    genau so, für jedes zu erreichende Gerät einen eigenen Port einrichten. Dann die entsprechenden Portweiterleitungen durch alle erforderlichen Router und ab gehts.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. mub

    mub Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    die Frage ist, wie richte ich bei der 1.Fritzbox(7170) den Port ein, wie gehts bei den WRTs. ich finde im Webinterface nichts...


    Doppelpost war nicht beabsichtigt, ich habe meinen Beitrag nicht mehr gefunden und dachte, ist was schiefgelaufen...
     
  4. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    bei der Fritzbox kannst du den Port zumindest nicht offiziell im Menü ändern und anders ist es mir nicht bekannt, sprich die Fritzbox muss auf Port 80 konfiguriert werden. Den Port 80 nimmt der Browser ja autoamtisch, wenn du nicht :83 oder ähnliches angibst. Wenn du sagst du kommst mit der Eingabe deines (dyndns-mässigen?) Domainnamens auf die Fritzbox, scheinst du das auch schon eingerichtet zu haben, bzw hast du 2 Fritzboxen ? das wird nicht so ganz klar (zumindest hängt sie irgendwie als Modem im Netzwerk, aber auch hinter einem der WRTs ? hört sich nach 2 Boxen an, muss aber auch nicht so sein :)
    Wenn dein vor die Fritzbox geschalteter Router ein Wechseln der Ports zulässt, sprich das der externe Port z.B. 84 auf eine interne IP (die der Fritzbox) und Port 80 zulässt, würde ich es so konfigurieren. Auf jedenfall würde ich es soweit abändern, dass die Fritzbox nicht direkt über Port 80 erreichbar ist, denn damit sieht selbst jedes Script-Kiddie die Fritzbox. Da würde ich mich jetzt nich unbedngt auf den simplen Passwortschutz der Box verlassen, denn wenn man erstmal drauf ist, kann man telefontechnisch schon eine Menge Kosten verursachen. Besser ist es da einen anderen Port zu nehmen, ich weiss nicht mehr genau warum, aber es ist auf jedenfall auch noch sinnvoll einen hohen Port, so ab 40tausend zu wählen (was dann auch für deinen bereits üer Port 83 erreichbaren Router gilt). Ein Grund ist zumindest, dass die ganzen Portscanner vorzugsweise die niedrigen Ports abscannen, insbesondere die Standardports wie eben Port 80 (und 21, 25, 53, 110 etc).
    Generell würde ich dir raten den Zugriff aufs Webinterface der Fritzbox von extern nur via SSH einzurichten, Anleitungen dazu gibts auch hier im Forum im Fritzboxbereich
     
  5. mub

    mub Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    es sind 2 fritzboxen, die 1. ist ans DSL angeschlossen, an dieser ist der 1.WRT per LAN angeschl. dieser wiederum ist per WLAN (WDS) mit dem 2. WRT verbunden, am 2. WRT istper LAN die 2. Fritzbox angeschlossen. Ich könnte den 1.WRT weglassen, weil ja die 1.FB WLAN hat, da müßte ich aber eine ext. Antenne anbringen, deswegen der Aufwand mit den 2WRT Routern.
    per Internet komme ich auf die 2. FB drauf. werde mich mal mit ssh beschäftigen
     
  6. erdklaus

    erdklaus Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe ein ähnliches Problem:

    Ich möchte 2 IP-Cameras(mit WEBSERVER) in meinem Geschäft installieren, die ich an einer FritzBox 7050 betreiben will, um dann von zuhause auf BEIDE Cameras gleichzeitig zugreifen zu können. Z. Zt. habe ich nur eine Camera in Betrieb, auf die ich auch von zuhause aus zugreifen kann. Dazu habe ich in der FritzBox unter DYNAMIC DNS die entsprechenden Daten eingegen + Port 80 freigeschaltet. Im Setup der 2. Camera kann ich den Port 81 konfigurieren und könnte diesen Port dann in der FritzBox auch freischalten.
    Wie kann ich jetzt aber über die DYNDNS-Adresse gezielt auf BEIDE Cameras gleichzeitig zugreifen? Wenn ich die DYNDNS-Adresse eingebe, lande ich doch immer auf Port 80. Oder kann man den Port gezielt von AUSSEN ansprechen?
    Über Antworten freue ich mich.
    MfG Erdklaus
     
  7. mub

    mub Neuer User

    Registriert seit:
    16 Feb. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Du nimmst die url:port, z.B. www.***.org:81 für den Port 81 deiner 2. Kamera, mußt aber bestimmt den port in der Fritz angeben
     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    man muss nicht immer unbedingt den Serverport der Geräte hinter der Box umbiegen. Man kann in der Fritz auch Portumleitungen konfigurieren. Das geschieht ebenfalls im Dialog für Portfreigaben, da kann man einen "von Port" und einen "an Port" angeben. Also einfach z.B.
    Code:
    von Port 80 an 192.168.178.2 an Port 80
    von Port 81 an 192.168.178.3 an Port 80
    von Port 82 an 192.168.178.4 an Port 80
    von Port 83 an 192.168.178.5 an Port 80
    weiterleiten, und man kann über mydomain.dyndns.org:80, ...org:81, ...org:82 usw. die Server der einzelnen IPs erreichen, auch wenn alle auf Port 80 arbeiten. Wichtig ist nur:
    1. Die Portfreigabe muss eindeutig sein: Der "von Port" muss in jedem Fall unterschiedlich sein
    2. Gibt es weitere NAT Router zwischen der Box und dem Zielserver, so müssen kaskadierte Portweiterleitungen eingerichtet werden: Die Box leitet den Port auf den NAT Router, dieser leitet den Port weiter auf den Zielserver.

    Viele Grüße

    Frank
     
  9. erdklaus

    erdklaus Neuer User

    Registriert seit:
    23 Okt. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Super schnelle Antworten!!!
    Hatte es auch schon so versucht, war aber am zweifeln, ob ich etwas falsch mache. Dann habe ich aber im Webserver der einen Camera endeckt, dass dort eine falsche IP für den Default Gateway der FritzBox gesetzt war. Deshalb kam ich nicht auf die andere Camera.
    Vielen Dank!!!