.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

VPN im ALICE IAD 3221 gesperrt - Profi-Tricks gesucht

Dieses Thema im Forum "O2" wurde erstellt von brillgabun, 30 Okt. 2009.

  1. brillgabun

    brillgabun Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #1 brillgabun, 30 Okt. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 30 Okt. 2009
    Hallo an alle,

    unser IAD 3221 laesst kein VPN zu. Mit ner Fritzbox und Splitter gibts am gleichen Anschluss kein Problem. Nur laesst sich mit der Fritzbox ja leider nicht ueber Alice telefonieren. Fritzox hinter IAD brigt ja auch nix, weil VPN ebenfalls nicht durchgeht.

    Frage1: Welcher aeltere ALICE Router waere ggf. geeignet (VPN nicht geblockt)

    oder alternativ...

    Frage2:
    Wie betreibe ich den IAD 3221 hinter der Fritz Box? (Der IAD wird mit nem Telefon-TAE Stecker direkt in die Alice Telefondose gesteckt...kann also nicht ueber die LAN Anschluesse der FB nachgeschaltet werden. Oder doch mit nem Adapter?

    oder hat jemand noch ne andere Idee...

    Danke fuer Eure Muehe!!

    brillgabun
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    was genau meinst du mit "VPN gesperrt"? Womit hast du denn versucht, VPN Verbindungen aufzubauen? Und was ist dabei schief gegangen?
     
  3. brillgabun

    brillgabun Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Es gibt eine seit Monaten eingerichtete VPN Verbindung (keine Ahnung von den Details), die ein Notebook mit einem Buerorechner in 50km Entfernung verbindet. Seit einer Tarifumstellung bei Alice geht das nicht mehr. Alice Hotline sagt: Wir blocken VPN - wenn sie das brauchen buchen Sie den Business Tarif....

    Habe zum Testen ob die Blockierung im Netz liegt, einach ne Fritz Box 7050 angeschlossen - und siehe da...alles funzt wie gewohnt. also liegt die "Sperre" offensichtlich nicht im Netz sondern im Alice Router. Habe im Web verschiedene Thesen dazu gelesen, zb dass im Alice Pouter nicht VPN sondern ein bestimmtes Protokoll geblockt werden wuerde. Und mit der einen oder anderen Firmware wuerde es sogar gehen...das nuetzt mir so allgemein aber nix.

    Letztendlich suche ich eine einfache Loesung, die es zuverlaessig ermoeglicht, die VPN Verbindung zu nutzen und gleichzeitig ueber Alice zu telefonieren. Zurzeit stecken wir zum Arbeiten ueber die VPN Verbindung auf die Fritzbox um, was auf die Dauer unkomfortabel ist.

    Am einfachsten waere wohl ne Alice Box, die es nicht blockiert....welche koennte das sein.

    Ein Kombi aus beiden Geraeten (Fritz vor Alice-Router) waere auch oK, aber da ist das Problem des TAE Kabels am Alice Router...(siehe erstes Posting)...

    Gruss, brillgabun
     
  4. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das ist schlecht, denn genau diese Details würden wir benötigen, um die effektiv helfen zu können. Ist es IPSEC, PPTP oder OpenVPN? Ist es ein VPN Passthrough Problem, ein ESP oder GRE Problem? All das könnte man nur mit den erforderlichen Hintergrundinformationen beantworten.

    Davon höre ich zum ersten Mal. Und bislang gab es auch nie Probleme mit VPN über Alice. Ich kenne das auch nur von Mobilfunk-Verbindungen.

    Das ist zwar relativ unwahrscheinlich, aber theoretisch denkbar.

    Das kann sein. Siehe oben.

    Falls die Umstellung seitens Alice wirklich beabsichtigt ist (was ich noch nicht wirklich glaube), dann bist du dir aber schon darüber im Klaren, dass du durch die Umgehung einen Vertragsbruch begehst und Alice dich auf Schadensersatz verklagen kann? Und sie können es relativ einfach feststellen.

    Eine andere Box hilft dir nicht weiter.

    Die Alice Box kannst du nicht hinter anderen Routern betreiben, schon wegen der 2 PVCs.
     
  5. brillgabun

    brillgabun Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mal sehen...

    Vielen Dank soweit...

    werde das mal weiter eingrenzen...irgendwer ausser EDV wird ja wissen, wie genau diese VPN Verbindung realisiert wird...das bringt uns dann ggf. dem Fehler naeher.

    Hat der IAD 3221 ggf. ne ueber das Menue (oder sonstwie) erreichbare VPN Passthrough ein/aus Funktion? Habe ich bisher vielleicht uebersehen

    Wenn ich neue Infos habe, melde ich mich nochmal

    Beste Gruesse,
    brillgabun
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    nein, sowas gibts bei keinem Router. Macht auch keinen Sinn. Man kann aber solche "VPN Passthrough" Features in gewissen Grenzen über clevere Portweiterleitungen realisieren. Aber dafür müsste man eben wissen, um welches VPN es sich handelt.

    Welchen Alice Tarif hast du jetzt eigentlich, der kein VPN mehr unterstützt?
     
  7. Slick_

    Slick_ Neuer User

    Registriert seit:
    4 Nov. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe ein ähnliches Problem, durch die Alice IAD 3231 komme ich auch nicht mehr ins Firmenvpn, wenn ich stattdessen meinen alten D-Link DSL584-T anschliesse klappts zwar mit Internet und VPN, aber die Telefonie haut nicht hin.
    Ich hab deswegen auch schon bei der Hotline angerufen, die speisen einen jedoch mit lapidaren Auskünften ab ("Wir sperren nichts" und "Für VPN bieten wir keinen Support").
    Die Gegenstelle in meinem Fall ist ein Windows 2003 VPN Server über PPTP und bisher nutzte ich den Windows-XP-eigenen Client dafür.

    Ich habe auch bereits ein bisschen mit Portforwarding experimentiert, allerdings ohne Erfolg (TCP 1701, UDP 500 und "Alle" 47), wobei sich der Eindruck aufdrängt, die Einstellung "Alle" meint TCP+UDP und GRE forwarding wird nicht unterstützt.

    Vielleicht weiss ja jemand hier Rat.

    Gruß,

    Slick
     
  8. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    PPTP ist Poprt 1723, nicht 1701. Die Microsoft PPTP Server Implementierung hatte in einer Versionen einen Bug, die den Einsatz mit vielen NAT Routern verhinderte (die Fritzbox war damals auch betroffen). Stelle sicher, dass nicht grade diese Version zum Einsatz kommt (Details über die Suche in diesem Forum, die betroffenen Versionen sind hier irgendwo aufgeführt).
     
  9. profihosting

    profihosting Neuer User

    Registriert seit:
    29 Okt. 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wir sind auch bei ALlice.
    Es gibt KEINE Möglichkeit dieses IAD irgendwo hinter zu betrieben.
    VOIP, also telefonie, kannst du nur nutzen, wenn die Box als erstes dran hängt. aber dann geht halt kein vpn.....
    Mist , das wir noch 21monate restlaufzeit haben.... =((((
     
  10. Slick_

    Slick_ Neuer User

    Registriert seit:
    4 Nov. 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habs inzwischen hinbekommen, allerdings nur indem ich im IAD 3231 PPPoE zulasse und der VPN Verbindung auf dem PC eine PPPoE Einwahl vorschalte. An Allem Anderen bin ich gescheitert, trotzdem danke für die Hilfeversuche.

    Gruß,

    Slick
     
  11. clon

    clon Neuer User

    Registriert seit:
    30 Apr. 2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zweiter Router an Alice-IAD

    Die IADs von Alice lassen keine VPN-Verbindungen durch, wie aber schon gelöst wurde, kann man den IAD auch mittels PPPoE betreiben. Die Verbindung muss aber nicht unbedingt mit dem PC aufgenommen werden, denn das ist in einem Netzwerk bisschen störend, alternativ kann dies auch mittels eines zweiten Routers geschehen, welcher VPN Passthrough und PPPoE beherrscht (IAD wird dann als Modem betrieben), weiß aber nicht ob die Fritzbox das kann. Nachteil kann eine Verringerung der Geschwindigkeit sein (bei meinem Netgear sind's dann max. 10 MBit). Weiterer Vorteil ist, dass der zweite Router auf jeden Fall der "Besserere" ist :)

    Die Alice-Telefonie funktioniert damit immer noch, es dürfen aber keine weiteren Netzwerkgeräte an dem Alice-Gerät dranhängen, sonst arbeitet dieses als Router.
     
  12. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Kann sie. Und es ist ausführlich hier beschrieben:
    FAQ: Alice Anschlussvarianten und (VoIP)-Router

    Da schaffen selbst die "alten" Fritzboxen locker 20 MBit/s, die 7170 schon 30, die 7270 50 MBit/s.

    Die Frage ist nur: Lässt der Alice Router sich wirklich in jedem Fall als Modem betreiben oder PPPOE Passthrough zu?
     
  13. nowwy

    nowwy Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2005
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW
    #13 nowwy, 4 Jan. 2010
    Zuletzt bearbeitet: 4 Jan. 2010
    Die Frage kann schnell beantwortet werden.

    Ja, die IADs 3221 und 3231 lassen sich als Modem betreiben (siehe Frage 7 auf Seite 37 bzw. Seite 46)

    Infos:

    IAD 3221 (Seite 37)
    IAD 3231 (Seite 46)

    Da es sich um offizielle Anleitungen von Alice handelt, sollte das doch auch so supported werden :)

    Nachtrag:

    Wenn die IADs als Router eingerichtet wurden, sollten diese ggf. auf Werkseinstellungen zurück gesetzt werden (siehe o. a. Links).
    Dann muss aber auch ggf. die Telefon-Line wieder mittels PIN eingerichtet werden.
    Danach - wie schon beschrieben - die Fritzboxen via LAN1 mit dem IAD verbinden und über Zugang über LAN / LAN1 per PPPoE in der Fritzbox einrichten und IAD als Modem "missbrauchen".
     
  14. brillgabun

    brillgabun Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Postings...

    ...daraus ergibt sich ein schoenes, praktikables Workaround und loest in der Tat unser Buero-Problem...(das fuer mich immer noch den weiblichen Vornamen Al**e traegt)

    "PPPoE vom PC aus oder durch die Fritzbox, IAD 3221 schaltet dadurch auf Modem-Betrieb, Telefonie ueber IAD funktioniert weiter. Prima!"

    Ich bin heilfroh, dass ich privat einen anderen Provider nutze, der seit Jahren ordentlich funktioniert und mir das ganze, vollstaendige (!) Internet zur Verfuegung stellt.

    Ich bedanke mich bei allen, die hier Ihre Ideen und Erfahrungen gepostet haben - ohne dieses Forum waere mir auch in der Vergangenheit mancher Tipp und Trick entgangen...

    Also nochmal: Danke, danke, danke!

    brillgabun
     
  15. nowwy

    nowwy Mitglied

    Registriert seit:
    21 Okt. 2005
    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ort:
    NRW
    Ja, man kann sein Telefon direkt ans IAD klemmen oder aber auch an die Fritzbox und das IAD als Festnetz in der Fritzbox einrichten. Dann hat man noch den Komfort (u. a.) einer Telefonanlage (bei einer Fritzbox Fon natürlich nur) und kann sogar noch weitere VOIP-Provider nutzen.
    Für mich persönlich war und ist das IAD einfach nur DSL-Modem und sonst nichts. Und bisher ist mir nichts aufgefallen, was Alice irgendwie be- oder einschränkt.
     
  16. brillgabun

    brillgabun Neuer User

    Registriert seit:
    1 Apr. 2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi nowwy,

    Dein Hinweis:
    ist natuerlich richtig.

    Meine Aussage
    sollte auch nur ein wenig illustrieren, dass ich solche Probleme, wie ich sie in diesem Thread geschildert habe, bisher von anderen Providern nicht kannte.

    Das vpn Problem ist nach einem Tarifwechsel, bei dem Al**e den Router kommentarlos ausgetauscht hat, erstmals aufgetreten. Natuerlich haben wir dann den Al**e-Support bemüht, der uns die gleichen unsinnigen Dinge erzählt hat, wie Slick_ sie weiter oben im Thread beschrieben hat. "Wir supporten kein vpn".

    Wenn vpn bis dahin immer funktionierte, und nach einer Aenderung durch Al**e nicht mehr, dann fühle ich mich schon ein wenig in meiner Freiheit eingeschränkt. Immerhin musstet Ihr alle Euch Gedanken um mein vpn machen und wir konnten wochenlang nicht (per VPN) online arbeiten. Das alles waere mit nem ordentlich funktionierenden Router nicht noetig gewesen. Mehr werfe ich dem Provider alsogarnicht vor, als ganz miesen Support...

    Genug gemault! Danke nochmal an alle!

    brillgabun