VPN mit PPC

docfred224

Neuer User
Mitglied seit
23 Okt 2005
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hat es schon jemand geschaft mit einem PocketPC eine VPN-Verbindung (mit oder ohne zusätzlichen VPN-Client) aufzubauen?

Gruß DocFred
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
An einem echten VPN bin ich gescheitert. Ich hatte dann auch nicht mehr die Zeit dazu, weil ich von einer bevorstehenden Reise meinen Fernzugriff noch sicher auf die Beine bekommen wollte. Ich habe dann auf eine SSH-Tunnel-Lösung mit PocketPuTTY umgesattelt und konnte dieses auch problemlos wunschgemäß nutzen. Allerdings ging es mir nur um den Zugriff auf das Webinterface der Fritz- und einer d-Box. Das hatte ich für diese Anwendung mit festen Ports eingerichtet. Mit der dynamischen Portweiterleitung konnte ich dann in einem späteren Testlauf von außen auch meine normale Internetverbindung über diesen Tunnel mitnutzen, was sehr nützlich in fremden WLANs oder an einem öffentlichen Hotspot ist. Einen Zugriff auf einen internen Datenbestand über Freigaben o.ä. habe ich nicht probiert, weil ich dieses nicht benötige. Kommt halt darauf an, was Du machen willst.

Es gibt scheinbar einen kostenpflichtigen Clienten für PDAs der mit der VPN-Lösung der FritzBoxen funktionieren soll. Von dem gibt es auch eine Testversion mit der ich meine Tests gefahren habe, die aber nicht so von Erfolg gekrönt waren. Das heißt aber nicht, daß es grundsätzlich nicht funktioniert. Ich habe die Tests zugunsten einer für meine Bedürfnisse ausreichenden Lösung nur aus Zeitmangel aufgegeben. Da ich das Teil wieder deinstalliert habe, kann ich Dir nicht mal genau sagen, wie das heißt. Ich habe aber mal mein Downloadverzeichnis durchsucht und meine, es müßte NCP heißen.

Gruß Telefonmännchen
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,679
Beiträge
2,037,175
Mitglieder
352,544
Neuestes Mitglied
JoHuLe