Wählscheibentelefon (W48) an Fb7270

Tangero

Neuer User
Mitglied seit
6 Mrz 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe ein generalüberholtes Wählscheibentelefon ( W48 ) geschenkt bekommen und möchte es an eine Fb7270 anschließen. Ich habe bereits ein analoges Tastentelefon, ein Dect-Telefon und ein Fritzfon Mtf angeschlossen - alle funktionieren prima. Wenn ich das W48 an den 2. analogen Anschluss anschließe, klingelt es bei eingehenden Anrufen und ich kann die Anrufe auch annehmen. Was nicht funktioniert ist das rauswählen. Ich habe immer ein Freizeichen, welches erst zum Besetztzeichen wird, wenn ich ein paar mal gewählt habe.
Da zu diesem Thema schon was geschrieben wurde, habe ich es schon mit der Deaktivierung der automatischen Amtsholung versucht - was nichts gebracht hat. Außerdem habe ich bereits einen Konverter (mit Stromzufuhr) dazwischen geschaltet - was aber auch nichts gebracht hat.
Hat jemand eine Idee, was ich vielleicht noch probieren könnte???
Im Grund genommen bin ich "Telefon-Laie" und für jeden Tip dankbar!!
 

Manuel

Mitglied
Mitglied seit
28 Sep 2004
Beiträge
362
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi, das "Problem" in diesem Falle dürfte das Impulswahlverfahren (IWF) verfahren sein. Soweit ich weiß kann die 7270
nur noch das Mehrfrequenzwahlverfahren (MFV).

Gruß Manu
 

chked

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Nov 2006
Beiträge
4,235
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Grundsätzlich funktioniert das W48 an der 7270, ich betreibe selbst eine solche Konstellation.
Du könntest folgendes probieren:
- Falls du einen Analoganschluss der Telekom hast, das Telefon direkt dort anschließen
- das Telefon an einer anderen Telefonanlage probieren.
- Falls du ein Multimeter hast - am Besten ein analoges Zeigerinstrument - die Spannung an der TAE messen. Beim Wählvorgang sollte der Zeiger kräftig zucken.
 
A

andilao

Guest
Seit wann bzw. seit welcher FW-Version unterstützt die 7270 keine Impulswahl mehr? Nach meinen Infos wird Impulswahl nicht mehr "aktiv beworben" (wurde es das jemals?), geht aber bis hoch zur 7390. Hier z.B. funktionierten W48 ohne Probleme: http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=162113.

Die Fritzboxen sind wenig tolerant beim Timing von Impulswahl-Telefonen, das sollte mal justiert werden. Leider finde ich meinen Beitrag mit dem Link nach der Forenumstellung nicht mehr.
 

TriTam

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
161
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ich weiß nicht, ob es Dir hilft. Im Wikipedia-Artikel zum W48 habe ich folgendes gefunden (von Interesse dürfte eventuell der 2. Abschnitt sein, wobei mir nicht klar ist, wie die Frequenz auf 25 Hz umzustellen ist):

"Aktuelle Modelle der Fritz!Box des Berliner Herstellers AVM unterstützen beispielsweise das Impulswahlwahlverfahren an den analogen Anschlüssen, so dass ein W48 direkt angeschlossen werden kann.

Ein weiteres Problem bei modernen, kleineren Telefonanlagen ist eine oft zu schwache Rufstromversorgung, da diese für den elektronischen Tonruf heutiger Telefone ausgelegt ist. Diese reicht oftmals nicht aus, um die induktiven elektromechanischen Wechselstromwecker der W48 zu versorgen. Im einfachsten Fall wird die Rufspannung (meist 24 Volt) bei vielen Nebenstellenanlagen aus einer separaten Transformatorwicklung gewonnen und entspricht damit zwangsweise der im Stromnetz üblichen Frequenz von 50 Hz. Der Wecker des W48 ist zwar für eine Rufstromfrequenz von 25 Hz und 50 Hz geeignet, läutet aber bei 50 Hz weniger harmonisch und neigt bei nicht korrekter Einstellung eher zum Schnarren bzw. Scheppern. Neben den Fritz!Box-Geräten von AVM bieten mittlerweile auch einige andere TK-Anlagen die Möglichkeit, die Rufstromfrequenz an den analogen Anschlüssen auf 25 Hz einzustellen (Auerswald, Elmeg, Agfeo, Siemens HiCom 150)."

Gruß TriTam
 

dj-prophaganda

Mitglied
Mitglied seit
24 Feb 2010
Beiträge
588
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Die Rufstromfrequenz hat nun weniger was mit der Wahl zu tun...
Der W48 Hat noch den NS38, welcher ohne Erfahrung nur sehr schwer zu justieren ist.
Frequenz sowie Impuslawahlverhältnis sollten schon stimmen.
Um mal einfach zu Testen, ob zumindestens die Ablaufgeschwindigkeit des Nummernschalters stimmt:
Die 8 "aufziehen", eine Quarzuhr beobachten (Sekunden):
Von loslassen bis Wählscheibenstopp muss genau 1sec vergehen.
Prellende Kontakte im Nummernschalter sorgen grade bei elektronischer Auswertung wie z.B. der Fritzbox schnell zur Falschwahl.
Ich teste meinen Variant die Woche mal an der 7270... Bei der 7050 funktioniert IWV problemlos...
 

Tangero

Neuer User
Mitglied seit
6 Mrz 2011
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Zunächst einmal vielen Dank für Eure spontane Hilfe! Leider haben alle weiteren Versuche aufgrund Eurer Vorschläge nichts gebracht. :( und vielleicht muß ich mich dann damit abfinden an dem Apparat nur Gespräche annehmen zu können. Eine Justierung des Nummernschalters traue ich mir nicht zu, aber vielleicht könnt Ihr mir ja auch einen Tip geben, wer das ggf. für mich (natürlich gegen Bezahlung) übernehmen könnte!? Ich bin für jeden Rat dankbar...
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,805
Beiträge
2,038,688
Mitglieder
352,769
Neuestes Mitglied
Trombo76