Würde gerne mit meiner 7170 vom Büro aus bei mir zuhause was ausdrucken geht das ???

Der beste

Neuer User
Mitglied seit
31 Okt 2006
Beiträge
1
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Würde gerne mit meiner 7170 vom Büro aus bei mir zuhause was ausdrucken geht das ???
(also über das Internet meinen Drucker als Netzwerk Drucker vom Büro aus ansprechen der ja an der box angeschlossen ist und auch im Intranet druckt aber ja bis jetzt nicht über das internet.
Danke für ne antwart.
gruß
 

caspritz78

Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2006
Beiträge
491
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nein das geht nicht so einfach. Die Fritzbox läßt keinen Zugriff von außen auf den Drucker zu. Der ist nur vom Intranet zu erreichen. Es gebe nur eine Möglichkeit das Problem zu umgehen. Du baust eine Remoteverbindung per SSH zu deinem Windowsrechner, der hinter der Fritzbox hängt, auf. Dann kannst du den Windowsrechner vom Büro aus fernsteuern und über ihn Druckjobs an den Drucker schicken. Als durch die Brust ins Auge. Wie das mit SSH geht, steht hier irgendwo im Forum erklärt. Einfach mal suchen. Habe leider keine Zeit es selber zu machen. Mittagspause ist vorbei.

Grüße
Christoph

Habe noch was vergessen. Wie ist der Drucker denn an die FB 7170 angeschlossen. Per USB oder per LAN? Wenn per USB, dann so wie oben beschrieben. Wenn per LAN könnte man den Drucker direkt ansprechen. Davon rate ich aber ab, da dann jeder auf den Drucker von außen zugreifen könnte. Die SSH-Methode ist die sichere. Was du noch brauchts ist ein DynDNS-Eintrag, damit du immer unter der gleichen Adresse deinen Rechneransprechen kannst.

Grüße
Christoph
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Abgesehen davon, dass es zwar vielleicht theoretisch machbar ist, würde ich es sowieso nicht machen.
Es ist problemlos möglich, Druckaufträge zu speichern und nach Hause zu mailen oder sie auf einem USB-Stick mit zu nehmen.

Das direkte Drucken übers Internet hätte mehrere Nachteile. Ganz davon abgesehen, dass der Drucker dauerhaft eingeschaltet sein muss, hast du aus der Ferne keine Möglichkeit, Papier nach zu legen, Tinte/Toner zu wechseln usw. Das Hauptproblem ist in meinen Augen aber, dass Druckaufträge ganz gerne mal ziemlich schnell ziemlich groß werden. Wenn man den Druckauftrag übers Internet los schickt, merkt man das zunächst nicht und dann wird es schwierig, den Druckauftrag sauber abzubrechen.
Wenn man den Druckauftrag einfach in eine Datei speichert, sieht man direkt, ob diese unerträglich groß geworden ist.
 

hssuhle

Neuer User
Mitglied seit
16 Mai 2005
Beiträge
174
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Klar geht das - Richte Dir OpenVPN ein und drucke auf Deinen Drucker wie im LAN. Allerdings musst Du bedenken, dass die zur Verfügung stehende Bandbreite sehr begrenzt ist.

Schönen Gruß!

hssuhle
 

phoenix.tom

Mitglied
Mitglied seit
6 Sep 2006
Beiträge
424
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Falls Dir Sicherheit dabei egal ist (wie unten schon diskuttiert) könntest Du auch mit der ds-mod und dem addon virtualip den Port 9100 nach außen freigeben und via dyndns auf Deine FB zugreifen.

Wie gesagt: dann kann halt jeder drucken
Eine Verbesserung wäre dann noch den FB-Port 9100 nach außen auf einen anderen Port zu legen. So fällt das bei einem Portscan nicht so auf.

Ich denke jedoch nicht, daß sich jemand ernsthaft daran machen wird missbräuchlich auf Deinen Drucker zu drucken. wozu auch. Beim ersten Versuch is halt im Zweifelsfall irgendwann das Papier alle. Machste einfach nur ein paar Blätter rein und gut. Falls dann jemand unbefugt druckt machstes einfach (wie bereits erwähnt) via VPN.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,828
Beiträge
2,027,137
Mitglieder
350,902
Neuestes Mitglied
ichwillnurwasdownloaden