.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

W701V - Switch und DHCP unzuverlässig

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von rainer_b, 27 Feb. 2009.

  1. rainer_b

    rainer_b Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    hoffentlich kann mir jemand bei dem o. g. Problem weiterhelfen.
    Der Speedport wird mit Originalsoftware (33.04.57) betrieben und wird in letzter Zeit immer instabiler. Es betrifft nicht das Modem (DSL o.k.), sondern nur den Switch: manchmal kriegen die PC's beim Einschalten (sind vom Netz getrennt) keine Verbindung (LED des jeweiligen Port's leuchtet nicht). Neuerdings scheint zusätzlich ab und an der DHCP-Server nicht richtig zu funktionieren - einer der PC's kriegt dann keine IP-Adresse, obwohl der zugehörige Port aktiv ist (LED leuchtet; erst nach dem 2. oder 3. Neustart des PC's kriegt er eine Adresse).

    Kennt jemand das Problem, kriege ich das evtl. mit einer (noch) älteren Firmware wieder hin?. Vermutlich könnte man das DHCP-Problem mit einer festen Adresse klären, ist aber meiner Ansicht nach nur eine Krücke, es muss doch auch so gehen...

    Gruss Rainer
     
  2. FSnyder

    FSnyder Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27 Dez. 2008
    Beiträge:
    2,177
    Zustimmungen:
    22
    Punkte für Erfolge:
    38
    #2 FSnyder, 27 Feb. 2009
    Zuletzt bearbeitet: 27 Feb. 2009
    Hi,

    Das könnte ein Problem der Erkennung des PCs durch den jeweiligen LAN-Port des Speedport sein.
    Wenn man die 7170 nimmt (oder das Speedport fritzt ;) ), dann kann man die Erkennung der LAN-Geräte für die Ports unterschiedlich einstellen (auf immer aktiv, automatische Erkennung....).
    Beim 701 sind die Ports auf automatische Erkennung eingestellt und das funktioniert nicht mit allen Netzwerkkarten.
    Beim 701 kann man diese Einstellung nicht ändern bzw. nur mit einem Trick durch die "Hintertür". Es gibt ein Programm (den Namen muss ich suchen, ist mir gerade entfallen :( ), mit dem kann man die Konfiguration auslesen und entsprechend ändern. Das ist aber nicht ganz "ungefährlich".

    Grüße
    Snyder
    EDIT: Es ist der "FBEditor"; mit dem kann man die Konfiguration ändern.
     
  3. rainer_b

    rainer_b Neuer User

    Registriert seit:
    7 Juni 2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @FSnyder
    Danke erstmal, aber das werde ich eher nicht machen (fritzen oder fbeditor), weil das ist nicht mein Gerät (bin jetzt im Büro).
    Es müsste aber doch zu umgehen sein, wenn ich einen externen Switch dazwischenschalte (haben wir noch rumfliegen) und die IP-Adressen fest einstelle.
    Ist zwar etwas dümmlich, aber unser Vertrag läuft sowieso bald aus und dann lassen wir uns einen neuen schicken. Ich dachte es wäre ein bekanntes Problem, für das es eine "legale" Lösung gibt. Ist nur komisch, dass das Problem die ersten 1,5 Jahre (größtenteils sogar mit dieser FW) nicht auftrat...

    Gruss Rainer