.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

w900v -> vermitteln von Gesprächen zwischen ISDN-Telefonen

Dieses Thema im Forum "Telekom" wurde erstellt von honkomat, 11 Nov. 2006.

  1. honkomat

    honkomat Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Beamter :o)
    Ort:
    S-H
    Mahlzeit,

    ich habe folgendes Problem mit dem w900v:

    ich möchte ganz schlicht und ergreifend ein externes Gespräch, das ich mit einem ISDN-Telefon am S0-Bus führe an ein anderes ISDN-Telefon am S0-Bus vermitteln. In der Anleitung zum w900v steht, man soll "R" gefolgt von "**" und der gewünschten Nebenstellennummer wählen. Soweit so gut, denn dann habe ich (wie gewünscht) die entsprechende Nebenstelle dran. Nun kann ich das Gespräch aber nicht vermitteln, denn die Funktion "Vermitteln" gibt mir das Telefon (uralt T-Europa 20i) nicht, obwohl dies sorgar in der zum Telefon gehörenden Anleitung so steht. Wenn ich dann, wie man es von anderen Telefonanlagen gewohnt ist, zum Vermitteln einfach auflege, sind sämtliche Verbindungen weg.

    Mit dem (uralt) T-Sinus 61 ISDN klappt das ganze, aber auch nur mit der Funktion "Vermitteln" des Telefons. Wenn ich die wähle, klappt alles wie gewünscht.

    Vom analogen Anschluss zu vermitteln ist richtig einfach, so wie bei jeder anderen Telefonanlage auch: "R" gefolgt von der Nebenstellennummer zb. "51" und dann auflegen -> fertig!

    Die Frage: Geht das mit dem Vermitteln bei der w900v nicht auch am S0-Bus irgendwie einfacher? von sämtlichen Telefonanlagen mit internem S0-Bus kenn ich das so, dass man einfach "R" und die Nebenstelle eingibt und dann entweder die Vermittlung ankündigt und auflegt oder einfach gleich auflegt -> fertig vermittelt.

    Gruß
    Honkomat
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Bei ISDN gibt es kein R im klassichen Sinn.

    Bei ISDN-Telefonen, die R haben ruft das nur deren Rückfrage-Funktion auf.
    Wenn man im Rückfrage auflegt sind beide Gespräche weg, das ist normal.

    Um das zu verhindern, muss im Telefon ECT an sein, dann werden die beiden verbunden.
     
  3. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo honkomat,

    hast du das Europa schon einmal zurückgesetzt, sind sämtliche ISDN-Leistungsmwerkmale im Telefon freigeschaltet(Komfort), dann sollte auch das Vermitteln im Display bei Gesprächen stehen.
    Vermitteln funktioniert dann aber nur über die o.k.Taste (Softkey).

    mfg Holger
     
  4. honkomat

    honkomat Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Beamter :o)
    Ort:
    S-H
    langsam aber sicher kommt licht ins dunkel

    Ich habe noch ein bischen gebastelt und probiert und folgendes ist bei rausgekommen:

    Im Europa gibt es tatsächlich eine Einstellung, die man ändern muss. Die Anschlußart ist unwichtig, aber die Vermittlungsfunktion kann man wirklich freischalten. Nun funktioniert das Vermitteln wenigstens mit einigen Knopfdrücken. Nicht sehr komfortabel, aber besser als garnichts. Ich hatte die Telefone schonmal an einer anderen Anlage am S0-Bus, da ging's einfach mit "R" + Nebenstelle + auflegen und gut. Aber so gebe ich mich erstmal zufrieden. :)

    Ich habe auch noch ein T-Easy P520 ausgegraben (ja, in meinem Schrank liegen echte Schätze), mit dem funktioniert der einfache Weg des Vermittelns auch am w900v. es scheint da also doch so einige Unterschiede bei den Telefonen selbst zu geben. Wenn ich das Sinus am Bus habe und damit telefoniere, kommt es von Zeit zu Zeit auch vor, dass der gesamte Bus besetzt ist, obwohl ja noch eine Leitung frei wäre.

    Ich werde mir wohl auf absehbare Zeit mal zwei drei analoge Telefone zulegen und die ISDN-Teile einmotten. Da hatte ich bisher immer noch am wenigsten Probleme.

    Vielen Dank für Eure Hilfe

    Gruß
    Honkomat
     
  5. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo honkomat,

    ich betreibe selber 2 ältere T-com Produkte(siehe Signatur), bin aber trotzdem mit den beiden Fonen zufrieden.
    Einziger Nachteil man muss halt die Menueführung im Fon benutzen und darf sich nicht auf die Anleitung (Tastencodes)vom Router verlassen.

    mfg Holger
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Bei ISDN gibt es keine Tastencodes des Routers mir R!
     
  7. honkomat

    honkomat Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Beamter :o)
    Ort:
    S-H
    Jup,

    da liegen dann wohl auch die Unterschiede bei den Telefonen. Es scheint, als würden einige ISDN-Telefone die "**" mit "R" imitieren. Denn mit dem alten T-Easy P520 ISDN geht das. Aber ist ja auch egal, es funktioniert jetzt ja.

    Jetzt versuche ich mit dem Europa noch, ein Gespräch zu parken, wenn ein anderer Anrufer anklopft. Bzw. das parken funktioniert, aber er schmeisst gleichzeitig den Anklopfenden raus.

    Aber dazu finde ich sicher auch noch ne Lösung. Ich werde nochmal das Menü durchwühlen.

    Gruß
    Honkomat
     
  8. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    #8 lone star, 12 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 12 Nov. 2006
    Schau mal im Handbuch S.49.

    mfg Holger

    Suche mal bitte im Handbuch unter " Makeln" S.47
     
  9. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Ein ISDN-Telefon kann kein R!!

    Also setzt es auch nicht ** nach R um.
    ** ist nur bei vielen Anlagen die erkennung für Internanrufe, wie man es mit R bei analogen Telefonen macht.
    Das heisst aber nicht, das alles was an den Analogen mit R geht an den ISDN Telefonen mit ** geht.
     
  10. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Hallo honkomat,

    ich glaube Du bringst da 2 Funktionen durcheinander, die eine Funktion ist "Parken" und bezieht sich nur auf ein Gespräch.
    Die andere Funktion ist "Makeln", mit der kann man zwischen 2 Teilnehmern hin und her wechseln.

    mfg Holger
     
  11. honkomat

    honkomat Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Beamter :o)
    Ort:
    S-H
    Wirklich durcheinander kann ich die Funktionen nicht bringen, da sie bezogen auf mein Verständnis nie geordnet waren! ;)

    Ich weiss nur, dass ich beim Europa die "R"-Taste drücken muss, um eine Vermittlung überhaupt einleiten zu können. Aber ist ja wie gesagt auch egal, solange es funktioniert.

    Ich habe auch die Vermutung, dass das T-Sinus nicht sehr dankbar drauf reagiert, mit anderen ISDN-Telefonen an einem S0-Bus angeschlossen zu sein. Denn wenn es Lust hat, sperrt es den gesamten Bus und es ist keine zweite Verbindung möglich. Wenn's nen guten hat, funktioniert alles. Und das war schon bei zwei anderen Anlagen mit internem S0 so. Bei denen hat sich der Bus dann allerdings alle paar Tage komplett aufgehängt, wenn ich das Sinus zusammen mit anderen ISDN-Telefonen dran hatte. Mal sehen, wie's dem w900v ergeht.

    Es ist ja ein Dect-Telefon. Ich werde mal versuchen, es direkt an den w900v anzumelden. vielleicht läuft es dann nicht so ruppig. -> Womit ich vor dem nächsten Problem stehe. Aber auch das ist ja da, um gelöst zu werden. Ich werde berichten. :)

    Gruß
    Honkomat
     
  12. lone star

    lone star IPPF-Promi

    Registriert seit:
    23 Mai 2006
    Beiträge:
    4,134
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Fastmoker
    Ort:
    Irgendwo in`t platte Land
    Sorry, falls wir uns missverstanden haben.

    das Sinus 61 bzw. 61komfort besitzt keine R-Taste, man soll aber durch langen Druck auf die #-Taste die Funktion der R-Taste erzeugen.

    mfg Holger
     
  13. honkomat

    honkomat Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Beamter :o)
    Ort:
    S-H
    Nein, ich verstehe Dich schon. Du wolltest sagen, dass ich vermutlich nicht so wirklich weiss, wovon ich bei den einzelnen Funktionen spreche. Und dazu muss ich dir sagen: Recht hast du... ;) aber ich bin ja lernfähig.

    Hab ich ja wie gesagt auch alles hingekriegt, bis auf das Annehmen eines anklopfenden Anrufers mit dem Europa. Den würgt er trotz "Annehmen"-Funktion ab. Aber is auch nicht so wichtig. Wichtig war mir nur, dass ich nich immer mit dem Schnurlostelefon durchs ganze Haus rennen muss, wenn ein Anruf nicht für mich ist. Und vermitteln klappt jetzt.

    Eine Frage hätte ich noch bezüglich der DECT-Stationen. Mein Mobilteil sucht sich erst eine andere Station, wenn es keinen Empfang mehr hat. Kann man, ähnlich wie beim w-lan eine DECT-Station auch als Repeater benutzen, so dass ich die Stationen so verteilen kann, dass ich überall im Haus und im Garten gleichmäßigen Empfang habe? Das wär natürlich das non plus ultra!

    Denn jetzt ist es so, dass ich weit entfernt von der Station schlechten Empfang beim Telefonieren habe, obwohl ich genau neben einer zweiten Station stehe.

    Gruß
    Honkomat
     
  14. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    An dem W900V kann man nur 500i und 300i Mobilteile sinnvoll verwenden.
    Alle anderen können da nur GAP.
     
  15. honkomat

    honkomat Neuer User

    Registriert seit:
    11 Nov. 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Beamter :o)
    Ort:
    S-H
    Ach GAP... :confused: ...sag das doch gleich...

    Ich will mit dem Teil keinen Kuchen backen. Telefonieren reicht. ;)
    Und ein besserer Empfang als bisher wäre nicht schlecht, d.h. wenn möglich soll sich das Mobilteil da anmelden, wo es den besseren Empfang hat - wenn möglich auch während eines Telefonats. Oder eben sowas wie nen Repeater.

    Ist sowas ohne großen Aufwand möglich oder eher nicht? Wenn nicht, bin ich mit dem Zufrieden, was ich hier am Laufen habe.

    Oder was versteht man unter sinnvoll?

    Gruß
    Honkomat
     
  16. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,157
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Münster (NRW)
    Unter Sinnvoll verstehe ich, das es ein 'richtig' passendes Mobilteil ist und nicht nur ein GAP-Mobilteil.

    Basis während Gespräch wechseln geht nicht, es gibt aber Mobilteile, die man an mehreren Basen anmelden kann und die sich dann immer die bessere Basis suchen.
    Das 500i-Mobilteil kann das, Siemens S- und SL-Klasse können das und viele andere auch.
    Für vollen Komfort sollte man dann aber eine Gerätekombination haben, die komplett zueinander passt. Anruflisten entstehen aber doppelt, auch müßen die Einstellen wegen MSNs o.ä. doppelt gemacht werden.

    Echte Funk-Erweiterung ist da eher der Gigaset-Repeater, der sich mit Siemens-Systemen verwneden lässt. Ist aber recht teuer.