W920V zu 7570 und Standard ISDN Anschluss Problem.

jarap

Neuer User
Mitglied seit
3 Aug 2006
Beiträge
15
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Sehr geehrte User:

bin bei 1&1 und hatte bisher die 7170 und eine Eumex 306 am Standard ISDN Anschluß der Telekom.

Anschluß bisher:

1) Telefondose (die esrte)
2) von da zum Splitter (unten)
3) Vom Splitter (mitte) zum NTBA
4) vom NTBA zu 306
5) vom Splitter (unten) DSL zu 7170
6) von 306 auf isdn tel. cx100

dann habe ich die W920V geholt und zu 7570 geflasht (en-de-fr.75.04.81)

soweit zunächst gleich angeschlossen wie die 7170

funzt tadellos.

so jetzt wollte ich aber den S0 von der geflashten nutzen und mein ISDN Telefon Cx100 dort anschliesen ..vorgegangen bin ich wie in der Anleitung der W920V. (mit dem universal anschluss(isdn) verbinden.

und zwar das "grüne*" Kabel an NTBA und gr. Buchse im Speedport(jetzt 7570)
(*da ich das grüne Kabel nicht habe, nehme ich einfach ein anderers isdn Kabel...wie ist das originale grüne Kable belegt? sicher nicht anders als normale isdn kabel..logisch wäre es ja.)

Dann habe ich das Isdn Telefon in der 7570 eingetragen und fertig.

Wenn ich das ISDN Tel. vom Handy anrufe funzt es. aber wenn ich tel. will damit...geht es nicht auch geht die 7570 in die Knie und verbindet sich neu mit DSL.

weiter möchte ich von Euch wissen ob ich meinen Anschluss nicht lieber nur auf komplett VOIP umstellen soll....das ist mir deshalb etwas fraglich weil ich nur eine 1184 er Leitung zu Verfügung habe (leider mehr nicht möglich).

ansich brauche ich kein ISDN mehr fax (andere Nummer) geht ja auch über Internet also würde ja möglicherweise nur 1&1 reichen.

Bitte Euch hiermit auch Stellung zu beziehen.

Habe ja schon 1 Jahr auch die Voip telefonie genutzt soweit hatte ich keine Probleme obwohl der Haken nicht gesetzt war, dass im Störungsfall festenetz zu verwenden wäre.

Für Hilfe oder Vorschläge wäre ich Euch dankbar.

Gruß
Jarap
 

hugo473

Neuer User
Mitglied seit
28 Okt 2010
Beiträge
22
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
eventl.hilft auf die en-de-fr.75.04.82 flashen versuch wäre es wert

und für fax kann Fritz!Fax SW genutzt werden
 
Zuletzt bearbeitet:

redeagle1980

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Hatte mit meinem Speedport W920v auch Probleme. Hatte den ebenfalls auf FritzBox geändert mit der en-de-fr.75.04.82. Jedoch kam es bei Telefonaten immer wieder zu resyncs der DSL-Leitung. Daher habe ich inzwischen sowohl Speedport als auch 7170 in Benutzung. Anscheinend ist die Firmware für den 7570 mit dem W920v nicht mehr stabil wenn Telefonie, DSL und WLAN (plus evtl. USB) in Benutzung sind. Das Phänomen gab es schon damals beim Speedport 300IP. Damals konnte man es noch mit einem leistungsstärkeren Netzteil ausgleichen. Aufgrund der Hitzeproblematik der W920v war mir das allerdings zu heikel. Daher habe ich die FBF7170 an LAN1 an den Speedport gehängt (für VoIP und LCR) und der W920v ist nur für DSL und WLAN zuständig. Seitdem keinerlei Abstürze oder resyncs.

Gruß,

redeagle
 

Marsupilami

IPPF-Promi
Mitglied seit
31 Jan 2006
Beiträge
4,999
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36

redeagle1980

Neuer User
Mitglied seit
29 Jul 2006
Beiträge
38
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Habe es mit allen Firmware's ausprobiert: Deutsche .76, Internationale .81, .82 und .82-Labor.

Am stabilsten lief die Leitung mit der .82'er. Hier kam es nur bei jedem zweiten Anruf zu einem Resync. Bei der .76 hatte ich sogar Resyncs ohne Telefonate. Mit der originalen Firmware läuft die Box inzwischen seit 3 Wochen problemlos.
 

brucew

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
So, will das Thema wieder aufgreifen.

Ich bekomme demnächst eine w920v die ich direkt in eine 7570 umflashen will!

Momentan hab ich eine 7170 via y-Kabel an meinem ISDN/DSL Anschluß. Wie muß ich dann die 7570 anschließen wenn ich Festnetz und DSL an dem Teil nutzen will?

Gruß
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Du brauchst 2 Netzwerkkabel. Telefon in die grüne Buchse. DSL in die graue Buchse. DSL in den Splitter bei DSL und Telefon in die Mitte des Splitter mit dem TAE-RJ45-Kabel.
 

brucew

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
OK, ich dachte nur weil bei AVM die 7570 nur für IP Telefonie geeignet beschieben ist?!
Bei der Beschreibung der w920v ist der ISDN Telefonanschluß mit dem NTBA verbunden, kann ich es dann bei der 7570 auch so machen?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ja kannst du.
 

brucew

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Dank Dir!

Noch ne kurze Frage: Welche FB Firmware sollte ich nehmen?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Hmm... gute Frage: Ist eine Philosophie Frage schau mal da. Vielleicht hilft es dir in der Entscheidung.
 

brucew

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Zurück zum eigentlichen Thema:

Da bei mir ja das y-Kabel in der Telefondose (RJ45) integriert ist wollt ich jetzt folgendes machen:
Das komplette Signal (ISDN u. DSL) auf den DSL Anschluß der w920v legen und am zweiten RJ45 der Telefondose (rein ISDN) ein weiteres Kabel zum Telefonanschluß der w920v führe.
Ich bin mir allerdings nicht sicher, ob ISDN auf den Pins des DSL Anschlußes auf Dauer nicht der Box schadet, vielleicht kann mir das ja jemand beantworten?

Gruß
 

brucew

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Gibt es hier keinen der sich mit der Hardware der Box auskennt und mir meine Frage beantworten kann?

Wäre echt wichtig zu wissen!

Danke schonmal im Vorraus!
 

mhdot

Mitglied
Mitglied seit
18 Feb 2006
Beiträge
404
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi am DSL Anschluss (RJ45) der Box sind nur die mittleren beiden Pins belegt, somit läuft dein ISDN Signal an diesem Port ins leere. Damit entsteht aber ein anderes Problem eine offene nicht durch einen Widerstand abgeschlossene ISDN Bus Leitung wenn nicht vorher schon abgeschlossen wurde. Ich würde ISDN auf diesem Teil gar nicht erst aufschalten.
Alles in allem würde es aber funktionieren.
 

brucew

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Dank Dir!!!

Abschlußwiderstände sind in der RJ45 Dose parallel geklemmt!
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
24,319
Punkte für Reaktionen
290
Punkte
83
Wenn bei dir "das y-Kabel in der Telefondose (RJ45) integriert ist", kennt sich hier überhaupt niemand aus und keiner kann deine Frage beantworten. Für einen ISDN-Anschluss braucht man normalerweise einen NTBA. Dort ist das ISDN-Kabel, das an die grüne Telefonbuchse an der Box führt, anzuschließen.

Mach mal Fotos von deinem integrierten Telefonanschluss.
 

brucew

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Das hast Du falsch verstanden, natürlich hab ich nen NTBA! Der befindet sich versteckt hinter ner Wandverkleidung wo sich auch der Splitter befindet!
Dort ist alles auf ne 2x8er Leitung zur RJ45 Dose und ist dort am ersten Anschluß so verklemmt wie auf dem Bild.
Parallel ist der zweite Anschluß normkonform als ISDN Anschluß belegt und mit 100 Ohm Abschlußwiderständen versehen.
Beide Anschlüsse für sich funktionieren auch, meine Frage war nur ob das ISDN Signal an der DSL Buchs des 7570 auf Dauer schaden verursachen kann?
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

carphone66

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2004
Beiträge
274
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
18
Wenn ich mal annehme das von deinem Bild nur die rechte Seite das Pinning der Dose zeigt, dann soltest du dir nur ein einfaches 2-adriges RJ11 Kabel crimpen bei der jeweils nur die mittleren Adern belegt sind. Wenn du die anderen Pins mit Adern belegst, erhältst du eine leerlaufende Stichleitung; die Abschlußwiderstände in der Dose nützen dir dazu garnichts. Dieses 2adrige Kabel nimmst du für DSL. Und dann schliesst du eine normale 4-adrige ISDN Leitung an den anderen Anschluß der Doppeldose an und verbindest die mit dem ISDN Anschluss der Box.

Die wenig normgerechte Belegung deiner Dose kannst du bei der Gelegenheit auch gleich zurückrüsten.

Chris
 

brucew

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
54
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Danke für Deine Info, ich habe in der Dose jetzt alles so gelassen und ein Fritzbox Y-Kabel umgekehrt angeschlossen.
Funktioniert problemlos.

Leider hab ich keine Crimpzange.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
235,334
Beiträge
2,059,474
Mitglieder
355,968
Neuestes Mitglied
Bilderpaul