.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WAG160N auch ohne DSL?

Dieses Thema im Forum "Linksys" wurde erstellt von inetd, 21 Feb. 2009.

  1. inetd

    inetd Neuer User

    Registriert seit:
    9 Feb. 2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!
    Ich möchte mir entweder den WRT160N oder den WAG160N zulegen. Offenbar sind beide identisch bis auf das integrierte DSL Modem im WAG160N.
    Momentan verwende ich keinen DSL-Anschluss (Internet über TV-Kabel), ich brauche also nur einen "normalen" Netzwerk-Uplink. Jedoch wäre der WAG160N etwas günstiger im Preis und falls ich doch mal auf DSL umsteigen sollte würde mir das integrierte Modem entgegenkommen.
    Leider konnte ich auf der Linksys Seite nur eine sehr dürftige Dokumentation zum Router und keine Kontaktmöglichkeit finden :( Ist es möglich, das DSL-Modem des WAG160N zu deaktivieren und ihn dann quasi wie den WRT160N zu betreiben?

    Vielen Dank!
    Jörg
     
  2. schattenmann

    schattenmann Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2008
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    soweit mir ist, kann man die WAG-linie nur als dsl-router verwenden - oder aber tatsächlich als access-point, indem man sämtliche dienste (dhcp, dsl, etc) deaktiviert und per lan an's existierende netzwerk anschliesst...

    ich würd dir jedoch raten ein produkt der WRT-familie (router) zu kaufen. solltest du dann mal wieder auf DSL umsteigen, kannst du ein "kleines" (nur-)modem beziehen und den wrt wie gewohnt weiternutzen... vorteil: wenn du ein adsl-modem integriert hast, aber einen vdsl-anschluss "bekommst", nützt dir das adsl-modem nichts... den wrt kannst du "überall" anschliessen...

    zusätzlicher vorteil: mit einer alternativen firmware kannst du die WRT ohne probleme in ein anderes wlan als client oder wds-repeater einhängen...