Wahlhilfe

strzata3

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2020
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
8
Guten Abend,

nachdem ich mit unserem Problem "Wahlhilfe" nicht weiter gekommen bin (VoIP-Hardware -> AVM -> FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk -> Wahlhilfe), möchte ich euch an dieser Stelle nochmal um Rat bitten. Die Wahlhilfe mit einem .Net Tool (Unterstützung von Usern im MSDN Forum, insbesondere von Peter Fleischer) funktioniert eigentlich tadellos. Aber es gibt einen großsen Nachteil: da hinter der Fritzbox eine TK-Anlage (ELEMEG ICT 880) hängt, kommt die Verbindung nie an dem Apparat zustande, von dem aus gestartet wurde. Dasselbe passiert, wenn man die Wahlhilfe direkt in der Fritzbox anwirft.

Ich spiele nun mit dem Gedanken, das Telefon am jeweiligen Arbeitsplatz über TAPI zum Wählen zu bewegen. Es sind mehere CS 410 und CS 290. TAPI-Treiber scheint es zu geben, denn es gibt mehrere Programme im Internet, die das können. Bevor ich mir nun viel Arbeit aufhalse, möchte ich euch fragen: könnte dies unser Problem lösen? Es ist ja eigentlich keine Wahlhilfe im eigentlichen Sinne, bei der die Verbindung (wie bisher) erst zustande kommt, wenn die Gegenstelle abhebt und der Ruf zurück kommt. Wird es so sein, dass der Vorgang identisch ist, wie wenn man direkt mit dem Telefon einen Teilnehmer anruft?

Danke für eure Hilfe.
Grüße Norbert
 

SFA1492

Mitglied
Mitglied seit
20 Jul 2015
Beiträge
336
Punkte für Reaktionen
26
Punkte
28
Hallo,

ich gehe bei meiner nachfolgenden Betrachtung davon aus, dass die CS290- und CS410-Apparate an der ICT hängen und diese ihr "Amt" via ISDN von der FRITZ!Box bekommt.
Wenn das so ist, dann ist die FRITZ!Box keinesfalls die richtige Adresse für die "Wählhilfe", denn die weiß ja nur, dass sie eine TK-Anlage versorgt, aber nicht, was da im einzelnen dran hängt.

Grundsätzlich kann man das CS410 via USB an den PC angeschließen und via TAPI-Treiber einer TAPI-Anwendung zugänglich machen. Beim CS290 geht das nicht, da es keine USB-Schnittstelle hat.
Soweit ich aber weiß, ist dieser Telefon-TAPI-Treiber nicht für Windows 10 freigegeben. Aus meiner Erfahrung kann ich sagen, dass es manchmal klappt und manchmal eben nicht. Und wenn es klappt, läuft es nicht unbedingt stabil.
Was einigermaßen zuverlässig funktioniert, ist der LAN-TAPI-Treiber für die Telefonanlage. Nun hat aber die ICT von Haus aus keine LAN-Schnittstelle, es gab dafür ein Modul Router und ein Modul VoIP-VPN-Gateway. Der LAN-TAPI-Treiber funktioniert nur mit letzterem der beiden Module. Wenn ein solches Modul drin ist, dann ist das schonmal die halbe Miete. Wenn nicht, dann wird es schwierig. Auf dem Gebrauchtwarenmarkt kann man noch ab und zu eines ergattern.

Wenn die Hürde genommen sein sollte, dann ist der Weg frei für eine TAPI-Anwendung. Bringt das Praxisprogramm keine Unterstützung für eine TAPI-Ansteuerung, würde ich mich nicht mit "Bastellösungen" (ich will keinem zu nahe treten, aber so lese ich das heraus) abgeben.
Es gibt genügend ausgereifte CTI-Lösungen am Markt, mit denen man eine Rufnummer aus einem beliebigen Programm per Markierung und Hotkey wählen lassen kann.
ProCall One R2 von ESTOS wäre ein Beispiel. Mit der großen Lösung "ProCall Enterprise" kommt man sogar um die Anbindung der ICT ans Netzwerk herum, da diese einen TAPI-Server bietet. Ein Server / PC mit der Software kann dann via USB oder RS232 mit der Anlage verbunden werden.
Andere Hersteller bieten ähnliche Lösungen.

Was die TAPI-Lösung via TK-Anlage bei bintec elmeg angeht, so ist es nicht ganz identisch mit der manuellen Anwahl vom Telefon aus. Die Anlage ruft erst das Ziel an und wenn dort frei ist, klingelt das eigene Telefon bzw. geht auf Freisprechen (Einstellungssache!). Es gibt bei dieser Geschichte eine kleine Verzögerung, die dafür sorgt, dass man erst irgendwo zwischen dem ersten und zweiten Klingelzeichen "dazugeschaltet" wird. Ist auf der anderen Seite einer von der schnellen Truppe zugange und hebt gleich ab, kann es vorkommen, dass man es nicht mitbekommt, dass sich dort schon einer gemeldet hat.
Läuft auf der Gegenstelle gleich eine Ansage los, verpasst man davon den Anfang.
Andere TK-Anlagenhersteller haben das besser gelöst.
 

strzata3

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2020
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
8
Danke für die ausführliche Beantwortung meiner Frage. Schön, dass Du verstanden hast, worum es mir geht. ESTOS werde ich heute noch kontaktieren.
Viele Grüße
Norbert
 

strzata3

Neuer User
Mitglied seit
19 Okt 2020
Beiträge
63
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
8
Hab die TAPI Anbindung nun doch selbst geschrieben, da alles, was es zu kaufen gibt, nicht für unsere Praxis geeignet war. Es ist überhaupt kein Hexenwerk, vorausgesetzt, man hat das richtige Werkzeug dazu. Über NuGet habe ich eine Library gefunden (.NET Assembly to interact with Telephony system), mit der alles mit vier Zeilen Code (.Net) erledigt ist.
Code:
tapiManager = New TapiManager("MyTapiManager")
Dim line As TapiLine = tapiManager.GetLineByName(tapiManager.Lines (0).Name, True)
If Not line.IsOpen Then line.Open(MediaModes.All)
line.MakeCall(number)
Das ist das Grundgerüst und ich kann es überall in unserer Praxissoftware (auch .Net) einbauen. Aufgepeppt mit einer umfassenden Fehlerbehandlung funktionierte es bei uns sofort und äußerst stabil. Der Treiber von Bintec für das CS410 läuft auch unter WIN 10 tadellos. Nach dem Aufruf von MakeCall wählen unsere CS410 im Bruchteil einer Sekunde mit eingeschalteten Lautsprecher los und man hört sofort den Rufton. Da kann die Gegenstelle so flink wie nur möglich sein - man verpasst absolut nichts.
Vielen Dank nochmals an SFA1492 Wenn sich jemand an ein solches Projekt wagen will, bin ich gern bereit, Hilfe zu leisten.

Viele Grüße
Norbert
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
237,964
Beiträge
2,103,732
Mitglieder
360,516
Neuestes Mitglied
Feab69

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse