.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Problem] Wahlregel erstellen 7270 und Telekom IP

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von (s)low, 5 Dez. 2011.

  1. (s)low

    (s)low Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe seit eben von ISDN auf IP-Basierend umgestellt.
    Habe eben gerade alles über Dynamic DNS Zugang von unterwegs eingerichtet und da ich in Schweden bin würde ich gerne "call by call" also eine Wahlregel einrichten.
    Leider kann ich nur "Internet" oder eine meiner Festnetznummern auswählen aber keinen call by call Anbieter?

    Habe die aktuelle Beta drauf (siehe Signatur), habe ich was übersehen oder geht das nicht mit IP Telefonie?

    Danke
     
  2. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,427
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Musst schon Anbieter Vorwahlen anlegen, ist ein extra Menüunterpunkt ;-)
     
  3. (s)low

    (s)low Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Gib mal nen Tipp wo, bitte...
     
  4. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Die Anbietervorwahlen gibt es nur, wenn "Festnetz aktiv" ist. Das hast du ja jetzt nicht mehr. :(
     
  5. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,427
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    #5 HabNeFritzbox, 5 Dez. 2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 5 Dez. 2011
    Hmm sehe es auch erst ebend, der Menüpunkt ist mit VoIP nicht da, kannst aber in Wahlregeln festlegen über welche Rufnummer gewählt werden soll. Musst also ggf. mehrere Anbieter mit VoIP hinzufügen und dann festlegen über welchen wann gewählt werden soll. CbC oder Preselection gibts eh nur im T-Com Netz.
     
  6. audiopro

    audiopro Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Nov. 2006
    Beiträge:
    1,346
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Berlin
    #6 audiopro, 5 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 5 Dez. 2011
    Hol' dir bei z.B. bei Easybell eine kostenlose Festnetznummer und route über diese Nummer in den Wahlregeln Gespräche ins ausländische Festnetz Deiner Wahl oder ins Mobilfunknetz.
     
  7. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das ist aber nur ein Ersatz dafür, dass echtes Call-by-Call mit Anbietervorwahlen über Telekom IP mit der Fritzbox nicht möglich ist, obwohl die Telekom es anbietet.
     
  8. (s)low

    (s)low Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Guten Morgen,
    nachdem ich mir gestern noch die Finger wundgesucht habe nach den Wahlregeln... kann ich ja erstmal die Suche beenden, Schade.
    Danke für die Info.

    Ich werde als Workaround meine Auslandsnummer inkl Vor-Vorwahl im Fritzbox-Telefonbuch speichern.
     
  9. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,698
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Die momentan einzige automatische Vorvorwahl geht nach folgendem Aufbau:
    Deine 7270 wird per ISDN-Kabel an eine andere ISDN-Fritz intern angebunden. In dieser anderen Fritz wird alles an VoIP-Accounts eingerichtet und in Deiner momentan genutzten 7270 wird telefontechnisch alles so eingetragen, als hättest Du nur einen ISDN-Anschluss ohne VoIP.
    Das hat den Effekt, dass die Vorvorwahlen wie gehabt vor die Nummer gesetzt werden, dieser Ruf dann scheinbar per ISDN rausgeht aber in der vorgelagerten Fritz abgefangen wird, und per VoIP weiter ins SIP-Netz der T-Kom geleitet wird.
    Vorteil: Alles automatisch, wie gehabt
    Nachteil: 2 Fritzboxen und verteilte Konfiguration.
     
  10. (s)low

    (s)low Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ok, das hilft mir zumindest weiter, dann bin ich zumindest nicht zu dämlich das zu finden:) Konnte ja nicht wissen, das ganze Menüpunkte aus der Fritzbox verschwinden beim Umstieg auf VOIP.

    Zu deiner Lösung: klingt erstmal gut, ich habe sogar eine 7170 in Reserve rumliegen und hätte auch Lust das mal zu testen.
    Leider bin ich jetzt 2 Wochen nicht zuhause... also muss ich mir mit händisch vorwählen weiterbehelfen, oder halt ein paar Euros mehr bezahlen.

    Danke!
     
  11. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,427
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Oder ein anderen Anbieter als Rufnummer hinzufügen und Ausland darüber wählen lassen. Easybell, sipgate ect. Gibt ja Auswahl.
     
  12. (s)low

    (s)low Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    OK, dann muss ich mich da mal einlesen, ist ebenfalls komplettes Neuland für mich.
    Danke
     
  13. andilao

    andilao IPPF-Promi

    Registriert seit:
    8 Juni 2006
    Beiträge:
    4,348
    Zustimmungen:
    30
    Punkte für Erfolge:
    48
    Um den gleichen Bezahl-Komfort wie bei Call-by-Call zu haben, sollte man eigentlich nur Postpaid-Anbieter wählen. Aber leider ist selbst für den einzigen günstigen Postpaid-Tarif ohne Grundgebühr (bitte korrigiert mich!) "call basic" von easybell ein Startpaket mit 10 ¤ Startguthaben für 9,95 ¤ einmalig zu erwerben. Somit sind die Ausgangsbedingungen von easybell und sipgate nicht wirklich besser als für Dellmont/Betamax-Anbieter und ein (Preis-)Vergleich ist dringend empfohlen.

    Vergleich: http://www.telefonsparbuch.de, http://progx.ch/home-voip-prixbetamax-1-1-2.html
    Bitte nicht so sehr von den Dellmont/Betamax-Preisen blenden lassen:
    - Sie sind netto, also rechnet man ca. *1,25 (MWSt. u. Aufladegebühr für 10,-).
    - Einige haben Verbindungsgebühren!
    - 0,00 kostet es nur unter bestimmten Bedingungen während der "Freedays".
     
  14. (s)low

    (s)low Neuer User

    Registriert seit:
    4 Jan. 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mhmm, ist das dann eigentlich ein Bug in der AVM Software?
    Weil vorher über ISDN kann man Wahlregeln nutzen
    Jetzt bei VOIP Telekom kann man es nicht

    Geht das noch bei anderen VOIP Anbietern (auswählbar als Drop-down innerhalb der 7270) oder geht das generell nicht wenn man VOIP auf der 7270 aktiviert?
     
  15. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Das ist von AVM so vorgesehen und geht generell nur über Festnetz. Bei anderen VoIP-Anbietern macht es auch keinen Sinn, weil es da kein Call-by-Call gibt. ;)
     
  16. HabNeFritzbox

    HabNeFritzbox IPPF-Urgestein
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12 Dez. 2017
    Beiträge:
    14,427
    Zustimmungen:
    132
    Punkte für Erfolge:
    63
    Ort:
    fd00:HAM:BURG::/64
    Geht wohl nur mit Festnetz, nicht bei VoIP.
    Zufällig sonst ne web.de oder GMX Adresse? Da gibt es auch VoIP und dort kann man auch für nen cent die min teln.
     
  17. KunterBunter

    KunterBunter IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    12 Okt. 2005
    Beiträge:
    22,000
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    48
    Bei web.de und GMX gabe es das tatsächlich mal vor ein paar Jahren. web.de Telefonie wurde 2008 eingestellt und GMX Telefonie geht nur noch für Bestandskunden.