.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WAN Konfiguration für Kablemodem?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von andig2, 19 Sep. 2006.

  1. andig2

    andig2 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Argl.

    Ich bin Kabelmodem Nutzer (Motorola Surfboard 5100E). Momentan läuft hinter dem Modem ein Netgear Router. Diesen möchte ich durch die Fritzbox 7170 ersetzten.
    Das Problem: über die Fritzbox gelingt kein Internetzugang- auch ein erster Anruf beim AVM Support war erfolglos.
    Beim Netgear ist die Konfiguration sehr einfach: IP Adresse und DNS über DHCP beziehen, keine Zugangsdaten notwendig. Im Router Status ist dann zu sehen, dass der WAN Port eine 88.x.x.x IP bekommt.
    Bei der FritzBox ist das etwas kryptischer- zunächst DSL Zugang deaktivieren (Internetzugang über LAN 1), dann wählen zwischen Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP) oder Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client). In beiden Fällen habe ich jeweils IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen ausgewählt.
    Ergebnis: kein Internetzugang. Nicht nur DNS funktioniert nicht, auch Routing klappt nicht (Ping auf bekannte IP Adressen wie die von heise.de).

    Daher meien Frage- hat irgendjemand eine Ahnung, wie die Fritz!Box (neueste Firmware) für den Internetzugang über Kabelmodem zu konfigurieren ist?

    Danke und Gruß,
    Andi
     
  2. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
  3. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    hallo andig2
    Willkommen im Forum :)

    ganz wichtig Und bitte nicht vergessen das Kabelmodem neu zu starten !
     
  4. andig2

    andig2 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mhhm. Aus dem Wiki werde ich nicht ganz schlau.
    1) Soweit ich sehe sind die Konfigurationsoptionen für 7170 sichtbar (neueste Firmware).
    2) Bei InfoCity sind siw keine MAC Registrierung notwendig (zumindest nicht in Hannover)- es sei denn InfoCity würde diese selbst und automatisch vornehmen.
    3) Die FritzBox gibt leider nirgendwo Infos zum WAN Status raus (IP, DNS)- oder gibt's da vielleicht ein geheimes Setting mit dem sich das überprüfen liesse?
    4) Gibt es denn einen unterschied zwischen den beiden Varianten
    a) Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP) und
    b) Vorhandene Internetverbindung im Netzwerk mitbenutzen (IP-Client)
    wenn man in beiden Fällen DHCP auswählt?

    Danke nochmal,
    Andi
     
  5. andig2

    andig2 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und jetzt wird's richtig spannend. Der entscheidende Hinweis war Kabelmodem stromlos(!) zu machen. Nach diese Grosstat bekam die Box tatsächlich sofort eine IP.
    Witzigerweise sieht die PC Netzwerkkonfiguration jetzt so aus:
    Ethernet adapter Local Area Connection:

    Connection-specific DNS Suffix . :
    IP Address. . . . . . . . . . . . : 91.64.XXX.XX
    Subnet Mask . . . . . . . . . . . : 255.255.254.0
    Default Gateway . . . . . . . . . : 91.64.XXX.XX

    Das blöde daran ist, dass ich die Box nicht mehr erreicher (weder unter 91.64.136.1 noch 91.64.136.254) um die Einstellungen zu überprüfen.
    Aber der Weg ist geebnet- jetzt nochmal den gleichen Versuch ohne aktiviertes Kabelmodem- die lokalen Geräte sollten schon von der Box mit IPs aus dem lokalen Subnetz versorgt werden, nicht von Provider...
     
  6. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Sieht so aus als ob nun dein Rechner die öffentliche IP bekommt. Eigentlich sollte der Rechner aber eine private IP von der FBF bekommen.

    Diese Zugangsart ausgewählt ?

     
  7. andig2

    andig2 Neuer User

    Registriert seit:
    19 Sep. 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, hatte ich. Nach mehrfachen Neustarts der Box (und seitdem immer) klappts jetzt:

    Internetzugang über LAN 1
    Internetverbindung selbst aufbauen (NAT-Router mit PPPoE oder IP)
    Zugangsdaten werden nicht benötigt (IP)
    IP-Adresse automatisch über DHCP beziehen
    Traffic-Shaping benutzen

    Mac Adresse dafault (mit InfoCity). Wo die Box beim ersten erfolgreichen Versuch die Public IPs herhatte ist nicht nachzuvollziehen.

    Anyway- Box läuft, danke für die schnelle Hilfe!