.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wann kommt die Hardware? In 14 Tagen ist Umstellung

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von johannes866, 29 Dez. 2006.

  1. johannes866

    johannes866 Mitglied

    Registriert seit:
    25 Nov. 2004
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,


    ich werde langsam nervös, denn der seit Oktober beantragte Wechsel von T-Online zu 3DSL ist am 14. Januar.
    Ich habe noch keine neue Hardware gesehen und habe langsam den Verdacht, dass die Umstellung nicht fristgemäß funktioniert.
    Wer hat Erfahrung mit dem Laden oder was wäre eventuell zu tun? Läuft die Umstellung denn allgemein fristgemäß oder muß ich mit einigen DSL- losen Tagen rechnen?

    Danke für Erfahrungen, Tips, Hilfen oder notfalls Trost.

    Johannes
     
  2. JensemannWF

    JensemannWF Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo Johannes,
    hast Du bislang rein garnichts zugesendet bekommen?
    Hats Du eine Mail, in der Deine 1und1 Zugangskennung steht oder ähnliches?
    Gruß Jens
     
  3. beckmann

    beckmann Guest

    Dazu gibt es schon einiges im Forum. Ich denke mal es wird gewartet bis das Resale DSL geschaltet ist. Ein Modem womit du online gehen kannst hast du ja schon. Ebenso solltest du eine Auftragsbestätigung von 1&1 haben und ebenso hast (oder bekommst du noch) ein Bestätigung von T-Com das da was am Anschluss geändert wird, so war es zumindest mal, ob das jetzt noch so ist :noidea:

    Wechsel T-DSL -> Resale DSL geht meist gut. Da du schon ein Modem hast ist das ja auch meist kein Problem. Das einzige Problem was ich sehe ist das Modem nicht ADSL2+ fähig (voraussetzung dein Anschluss ist 16.000 fähig!!) so kannst du nicht Synchronisieren. Für DSL 16.000 ist ein ADSL2+ Modem nötig, ansonsten kein DSL...
     
  4. JensemannWF

    JensemannWF Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hi Beckmann,
    ich habe zwar noch kein ADSL Modem am ADSL2+ Anschluss betrieben, aber meine gelesen zu haben, daß es dennoch wechselseitig kompatibel sein soll -> Kleinster gemeinsamer Nenner.
    Demnach sollte doch dann vorerst mindestens DSL6000 klappen?
    Gibt es Fallstricke, die das verhindern?
    Gruß Jens
     
  5. beckmann

    beckmann Guest

    Nein, T-Com hat dieses Fallback in den DSLAMs aktuell (wohl) gesperrt! Entweder ADSL2+ Synchronisation >6xxx oder keine Synchronisation. Ein ADSL Modem hat 100% keine Synchronisation an einem ADSL2+ Anschluss von T-Com.

    Wenn ich den Screenshot wieder finde zeige ich es dir. Das ist da "fest" eingestellt.

    Edit: Die Erfahrung habe ich an einem Anschluss eines Bekannten selbst gemacht. Nur ADSL2+ Modems synchronisierten. Das Teledat 300 LAN tut nichts.
     
  6. JensemannWF

    JensemannWF Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juli 2005
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    das ist ja schade :( (oder gar ein doofer Fallstrick?)
    Dank Dir für die Info. Den Grund der T-Com dafür kennst Du nicht zufällig?
    Gruß Jens
     
  7. beckmann

    beckmann Guest

    Du hast doch noch T-DSL. Rufe doch mal bei der "technischen Hotline" an und frage nach ob das geht. Ich denke mal die werden dir es leider nur bestätigen das es nicht geht.

    Einen Grund kenne ich nicht, ich arbeite auch nicht da. Aber ich könnte mir das so vorstellen, du zahlst 5 Euro mehr als ein DSL 6.000 Anschluss von T-Com. Ich könnte mir vorstellen dass es Leute gibt die richtig Ärger machen wenn sie nur mit 6.000 synchronisieren und dann der Ärger losgeht ich habe nur "6.000" soll aber 16.000 zahlen... Das selbe mit der "unteren" Grenze der Synchronisation unter 6xxx kann das Modem nicht synchronisieren. Ist die Leitng schlechter so kommt keine Verbindung zu stande.

    Ich persönlich finde das schade, würde auch gerne volles ADSL2+ nutzen bekomme aber maximal 3.000 obwohl 10.000 laufen würde :heul:

    Aber wie gesagt, das wäre für mich ein möglicher Grund. Ich selbst bin aber auch so einer muss ich zugeben ;) Ich zahle doch nicht für DSL 3.000 mit dem selben Upstream wie 6.000 mehr als ein 6.000 Anschluss. Da würde ich noch dafür drauf zahlen das ich "nur" 3.000 haben kann und soll für mehr Upstream noch drauf zahlen:( Deswegen habe ich auch kein 3.000. Weniger Leistung für mehr Geld das wäre ja ziemlich dumm...
     
  8. johannes866

    johannes866 Mitglied

    Registriert seit:
    25 Nov. 2004
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke.

    ich habe eine Auftragsbestätigung per Email und telefoniere bereits über die Voip Nummern von 3DSL.
    Ich denke, dass meine Fritzbox Fon mit der neuesten Firmware auch DSL 16000 mitmacht. Denke ich da etwa falsch?
    Muß denn der Splitter ausgewechselt werden?
    Er ist erst ein knappes Jahr alt und war von T-Online.

    Grüße

    Johannes
     
  9. beckmann

    beckmann Guest

    Neuste Firmware drauf und es sollte laufen. Die Box ist ab *.04.01 eigentlich ADSL2+ fähig mit neuen Updates wurde aber noch was verbessert.
    Klares nein! Du kannst alles so lassen wie es jetzt ist :)
     
  10. rosx1

    rosx1 Guest

    Die Boxen waren schon mit weit früheren Versionen ADSL2+ fähig, aber mehr schlecht als recht.