Was haltet ihr von „Starlink“ von Elon Musk und SpaceX?

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
745
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43
Das schnelle Internet mit geringer Latenz vom Himmel:

Die ersten haben ihr Gerät schon in D bekommen. Der Preis ist noch etwas hoch aber das ändert sich bestimmt noch mit der Zeit.

Darüber ist auch VoIP vernünftig möglich.

Hat das schon jemand?
 
Zuletzt bearbeitet:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Moinsen


Lass mich mal darüber nachdenken....
Für das europäische GPS mit einer höheren Genauigkeit mussten "wir" Galileo ins Leben rufen.
...jetzt für schnelleres Internet sich in Abhängigkeit eines Milliadärs begeben?
Nein, danke.
Wie wärs wenn wir "Herschel"..., ach nee, der ist ja damals nach UK ausgewandert.
Irgendeinen Namen für das €-Satellitennetz für latenzarmes Internet.

Und im Übrigen bin ich dafür beide TAT-14 zu kappen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Pom-Fritz!

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
745
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Geniale Lösung für Leute in der Pampa, obwohl der Norden Deutschlands aktuell nur im Randgebiet liegt. Ich brauche es nicht.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,009
Punkte für Reaktionen
544
Punkte
113
Im Moment ist es gerade umgekehrt. Da ist 2-J über Norddeutschland. ;)

Edit: Jetzt sind sogar 2 dort, 9-AY und 9-W.
 

otto58

Mitglied
Mitglied seit
9 Jan 2007
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Ich vermute, dass es für die Bandbreite besser ist, wenn man sich unter einem dichten Netz von Satteliten befindet.
Der Mann ist begeistert: Youtube Video
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Bei aller Begeisterung...
Mit dem Starlink hat es sich bei längeren startk bewölkten Himmel ausgeträumt.
Das kenn ich schon so von Satellitenfernsehen.

Oder, im Winter montieren und im Frühling die Bäume dafür entlauben.
...das ist die Zukunft.
 

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
745
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Wer genug Kohle zum Spielen hat...
Starlink ist eine Satellitenkonstellation, über die schnelles Internet überall auf der Erde verfügbar werden soll. Aktuell besteht die Konstellation aus rund 1.000 Satelliten. In der vollständigen Ausbaustufe sollen es 12.000 Satelliten sein. Der Dienst kann seit Kurzem vorbestellt werden. Er ist jedoch recht teuer: Die Hardware kostet 499 US-Dollar, der Dienst selbst 99 US-Dollar im Monat.
Quelle:
Kann sich gerne an die Vermüllung des Erdorbits beteiligen.
Bis keine Rakete ohne Risiko einer "Satellitekollision" mehr starten kann.
Und diese komischen ESIM-Autos mag ich auch nicht.
...da kann sich keiner sicher sein, wer da noch mitfahren tut und sich der vielen Kameras bedient.
Ach, ja, Elon hat versichert, dass seine Autos sich nicht starverlinken werden.
...bleiben die dann in der Pampa einfach stehen?
 

B612

Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
745
Punkte für Reaktionen
138
Punkte
43
Kann sich gerne an die Vermüllung des Erdorbits beteiligen.
Das sehe ich auch am kritischsten.

Das waren noch Zeiten bis jetzt als ich mir den Wecker gestellt habe um die ISS zu betrachten. Brauch man jetzt nicht mehr da dann immer irgendwas da rumfliegt. :mad:
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,036
Punkte für Reaktionen
161
Punkte
63
Und die astrologischen "Sterndeuter" brauchen dann zwingend einen Satellien-Filter um die Sternbilder entdecken zu können!
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Besonders Die, die die riesengrossen Radioteleskope extra in "Funkarmen" Gebieten betreiben.
...brauchen jetzt ein "Starlinkfilter".

Aber immerhin, sie ( Die Astronomen ) denken darüber nach, ob es nicht vielleicht besser ist dies zukünftig und störungsfrei auf der erdabgewandten Seite des Mondes zu betreiben.
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Aber immerhin, sie ( Die Astronomen ) denken darüber nach, ob es nicht vielleicht besser ist dies zukünftig und störungsfrei auf der erdabgewandten Seite des Mondes zu betreiben.

Auch da könnte dann ggf. der o.g. Milliardär behilflich sein, die Technik dazu dort hin zu befördern . ;)
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Sicher stellt er dann auch die Antennen für das Mondmobilfunknetz auf und lässt zusätzlich 40.000 Satelliten um den Mond sausen :cool:
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Funk ist auf der Mondrückseite verboten!
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Seit wann?
Die Apollo Missionen hatten dort zwar keine Verbindung (zeitweise) zur Erde, waren aber über die "Sphärischen Klänge" ganz aus dem Häuschen.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Keine Ahnung, hatte ich meiner Erinnerung nach mal im DLF gehört, dass man das bei einer geplanten Nutzung des Mondes auf der Rückseite "verbieten" möchte bzw. schon hat. Finde das aber gerade nicht mehr.
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
13,339
Punkte für Reaktionen
457
Punkte
83
Naja, wer sich daran hält.
Die Chinesen jedenfalls nicht...
(2018)
...die brauchen nämlich einen Satelliten (Relais-Satellit Queqiao) für die Kommunikation.
Quelle:
 
Zuletzt bearbeitet:

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse