[Frage] Was ist besser: 7270 (Basis) & 7390 (Repeater) oder 7390 (Basis) & 7270 (Repeater)

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Ich habe, aus historischem Grund, meine 7270 als Basis und eine neue 7390 als Repeater. Nutze WLAN und DECT.

Macht das Sinn, gibt es Gründe die Geräte zu tauschen? Geht das ohne komplette Neukonfiguration der beiden Boxen?
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Hast du die 7390 schon mal an dem Anschluss ausprobiert als Basis? An meinen langsamen Anschluss läuft die 7390 nämlich nicht stabil.
 
Zuletzt bearbeitet:

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Sorry, die 7270 ist eine v3.
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Hast du die 7390 schon mal an dem Anschluss ausprobiert als Basis? An meinen langsamen Anschluss läuft die 7390 nämlich nicht stabil.
Nein, bisher habe ich die Boxen noch nicht geswitcht probiert. Die 7270 läuft gut mit der 2mbit Leitung.
 

Rohrnetzmeister

IPPF-Promi
Mitglied seit
10 Okt 2009
Beiträge
4,925
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ich würde die Konstellation so lassen, wenn die Boxen stabil laufen.
 

Joe82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Was passiert denn an dem Repeater? Ich habe auch die Kombination 7270v3 (Basis) und 7390 (Repeater) laufen. An meinem repeater hängen 3 Rechner über Lan, was bei dem Gigabit Switch schon netter ist. Außerdem kann ich durch das dual W-Lan in der 7390 das DSL Signal über 5GHz von der 7270v3 an die 7390 geben und diese spannt das eigendlich benutzte 2,4GHz WLan auf. So stelle ich sicher, dass der Uplink immer maximale Geschwindigkeit hat. Egal wie viele andere W-Lan Geräte verbunden sind.

LG
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Am Repeater findet die meisten Kommunikation statt. Da sind alle WLAN Geräte dran und DECT Telefon. Der 7390 steht im Wohnzimmer, der 7270 im Keller.

Was meinst du mit:

Außerdem kann ich durch das dual W-Lan in der 7390 das DSL Signal über 5GHz von der 7270v3 an die 7390 geben und diese spannt das eigendlich benutzte 2,4GHz WLan auf.
?
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Ah, dann hat er wohl eine AVM Surfstick an der 7270 angeschlossen. Habe ich nicht, aber ich habe auch keinerlei Störquellen oder andere WLAN Netze hier.
 
Zuletzt bearbeitet:

VOiper89

Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
454
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ah, dann hat er wohl eine AVM Surfstick an der 7270 angeschlossen. Habe ich nicht, aber ich habe auch keinerlei Störquellen oder andere WLAN Netze hier.
Nein. Wie kommst du darauf, dass er einen Surfstick an der Fritzbox angeschlossen hat?
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Weil die 7270 nur 2,4 GHz kann.
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Wo denn?

freq-band.jpg

Aber ist etwas OT. Ich glaube ich lasse die Boxen erst mal so wie sie sind.

Kann ich den Media Server an der 7390 denn im Netz nutzen, oder muss alles immer an der Basis angeschlossen werden? Anderes Thema ist interne Speicher, der 7390 hat davon wesentlich mehr (nützlich für AB, usw.). Wären das Gründe den 7390 als Basis einzusetzen?
 

VOiper89

Mitglied
Mitglied seit
23 Sep 2010
Beiträge
454
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Du musst den WLAN-Standard auf "802.11 a+n" umstellen. Dann steht beim Frequenzband "5 GHz".

Den Mediaserver der 7390 kannst du natürlich auch so nutzen. Ob mehr Speicher für den Anrufbeantworter nötig sind, musst du für dich selber entscheiden. Du kannst ja auch einfach die 7390 mal an deinem Anschluss testen, ob sie überhaupt so problemlos wie die 7270 läuft.
 

Parallix

Mitglied
Mitglied seit
7 Dez 2007
Beiträge
410
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
16
Anforderungen entscheiden

Hallo zusammen,

welche Box man besser als Basis und welche man besser als Repeater verwendet, hängt nicht primär von der Box ab, sondern von der Frage der persönlichen Anforderungen an ein solches Gespann.

Will man beispielsweise eine möglichst hohe WLAN-Performance und hat praktisch nur 5 GHz taugliche Clients, so bietet es sich an, die 7270 bei 2,4 GHz als Basisstation zu betreiben und die 7390 als Repeater mit 5 GHz Verbindungen zu den Clients. Der Up-/Downlink von Basisstation/Repeater ist dann entkoppelt von dem Verkehr von bzw. zu den Clients.
Analoges gilt natürlich, wenn man nur 2,4 GHz taugliche Clients hat. In diesem Fall bietet es sich an, die 7270 bei 5 GHz als Basisstation zu betreiben und die 7390 als Repeater mit 2,4 GHz Verbindungen zu den Clients.

Andere Anwendungsfälle ergeben eine möglicherweise anders zu wählende optimale Kombination. Ergo: Man muss sich erst klarmachen, was man will und wie wichtig die einzelnen Wünsche einem sind. Dann kann man auf Basis der aufgestellten Kriterien und der persönlichen Wichtigkeit der einzelnen Kriterien die möglichen Lösungen bewerten und die optimale Lösung bestimmen.

Gruß

Parallix
 

wandreas

Neuer User
Mitglied seit
11 Okt 2008
Beiträge
114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Wie Parallix schon sagte, erst einmal die Wünsche sortieren, was schließe ich wo und wie an. Vergesse dabei nicht die Telefonie, bisher wurde nur über Netzwerk gesprochen. Meines Wissens sind die Antwortbeantworter nur an der Basis (Telefonanschluß) nutzbar. DECT geht mittlerweile aber auch als Repeater. Zum Thema Mediaserver: Im Netzwerk kannst du viele Mediaserver betreiben, d.h. an jeder Fritzbox einer. Ich weiß nur nicht, ob auf der 7270 ein vollwertiger Mediaserver oder nur ein Musikserver (wie bei der 7170) läuft.

wandreas
 

Joe82

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Mrz 2007
Beiträge
1,114
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ob ein Anrufbeantworter nur in der Basis oder auch im Repeater geht, hängt von der Konfiguration des Telefons bzw. der Boxen ab. Wenn du die WLan Repeater Box auch als DECT Repeater nutzt, muss der AB natürlich in der Basis sein. Wenn aber die zweite Box wie bei mir über den SIP Registar an der ersten hängt, kannst du ohne Probleme auch den AB und Telefonbücher im Repeater nutzen.

LG Joe
 

DickS

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22 Feb 2005
Beiträge
2,200
Punkte für Reaktionen
98
Punkte
48
Wenn aber die zweite Box wie bei mir über den SIP Registar an der ersten hängt, kannst du ohne Probleme auch den AB und Telefonbücher im Repeater nutzen.
D.h. ich kann alle meine Nummern im Repeater konfigurieren und sie aus der Basis entfernen? Wäre eine Lösung denn die 7390 ist im Wohnzimmer und da hängen auch die Telefone dran.
 

Bonvie

Neuer User
Mitglied seit
15 Dez 2008
Beiträge
115
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
7270 Basis -> 7390 Repeater

Hallo,
ich habe erst kürzlich von 7390->7270 auf 7270->7390 gewechselt. Für mich war der Grund, dass nur die 7390 als DECT Repeater arbeiten kann und das die 7270 an meinem Anschluss höher synct.

Was ich nicht empfehlen kann, ist eine Box als Dect Gerät an einer anderen Box anzumelden. Denn im Display von Dect Geräten der nachgelagerten Box bleibt dann immer ein verpasster Anruf wenn man mit einem Dect von der Basis abgehoben hat.

Gruß
Bonvie