.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WDS im 5 GHZ Band

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von Marcov, 20 Okt. 2008.

  1. Marcov

    Marcov Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich würde mal interessieren ob es schon jemand geschafft hat zwei 7220er per WDS in 5GHZ Band miteinander zu koppeln, das 2,4ghz band wird hier zunehmend voller und störungsanfälliger.
    Deshalb würde ich gerne auf 5ghz wechseln, leider verbinden sich die beiden Boxen aber nicht (auch nicht wenn sie in einem Raum stehen).
    Habe die aktuelle Labor FIrmware vom 8.10. drauf (auf beiden Boxen).
     
  2. Onkel-W

    Onkel-W Mitglied

    Registriert seit:
    25 Jan. 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 Onkel-W, 20 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 20 Okt. 2008
    Ja ich. Das mache ich schon seit den letzten zwei bis drei All in one Firmware so. War zwar zu Anfang etwas hackelig bis die Boxen es gefressen haben aber dann läuft es auch, sogar mit Nachtschaltung. Muss bei mir auch immer beim ersten Verbinden den Repeater neu starten damit es funktioniert.

    mfg
     
  3. Marcov

    Marcov Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das sind ja gute News. Kannst Du auch was zur Reichweite sagen? Ich habe im Moment zwei Richtantennen die ca. 120 Meter Luftlinie überbrücken - die Antennen sind allerdings nur für 2,4ghz.
     
  4. Onkel-W

    Onkel-W Mitglied

    Registriert seit:
    25 Jan. 2008
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ne, zur Reichweite kann ich nicht soviel sagen, da meine zwei Boxen nur ca 10 Meter von einander weg stehen. Komme auch laut Anzeige nicht über 164 Mbit bei beiden Boxen. Bei 2,4 liege ich so bei 260 Mbit. Komisch ist nur das ich mit den 164 Mbit einen höheren Datendurchsatz (laut Anzege von Windows)habe als mit den 260 Mbit.

    mfg
     
  5. Marcov

    Marcov Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke für die Info. Habe bei Ebay günstig zwei 5ghz Richtantennen geschossen und werde berichten sobald ich sie getestet habe!
     
  6. DWW

    DWW Mitglied

    Registriert seit:
    6 Dez. 2007
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schwobaländle
    Hi,
    könntest Du mal den Aufbau zeigen, was für Antennen und woher, wie an FB7270 angeschlossen, was steht dazwischen (Fenster/Wände/Bäume...)?
    Sehr interessant!
     
  7. Marcov

    Marcov Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 Marcov, 26 Okt. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 26 Okt. 2008
    Also ein mögliche Konstellation könnte so aussehen wie angehangen.
    Antennen sind es die hier: http://cgi.ebay.de/14-dBi-Wlan-Antenne-fuer-Laptop-anschlussfertig-ueber-USB_W0QQitemZ370102470143QQcmdZViewItem?hash=item370102470143&_trkparms=72%3A1229|39%3A1|66%3A2|65%3A12|240%3A1318&_trksid=p3286.c0.m14
    Die sind mit Hilfe eine Pigtails an die 7270 angeschlossen und hängen aus dem Fenster raus.
    Keine Bäume dazwischen, aber auch kein direkter Sichtkontakt zwischen den Antennen (wegen ein paar Erkern die aus der Straße hervorragen).
     

    Anhänge:

  8. Marcov

    Marcov Neuer User

    Registriert seit:
    1 Jan. 2006
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #8 Marcov, 15 Nov. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 16 Nov. 2008
    Also nach Anbau der Antennen muss ich sagen, dass das Ergebnis bis jetzt eher ernüchternd ist. Verbindungsqualität ist meines Erachtens nach eher schlechter geworden.
    Könnt ihr mir noch tipps bezüglich des Kanals geben? Ich habe jetzt mal 36-48 probiert und keine Änderungen fest gestellt.
     
  9. RiverSource

    RiverSource Mitglied

    Registriert seit:
    5 Sep. 2008
    Beiträge:
    690
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    naja, da steht nirgendwo, dass es 5 GHz Antennen sind, und bei den verlinkten Anleitungen ist die Rede von 2.4 GHz Funkverbindungen. Und dann erzielen diese Antennen ihren Gewinn durch Richtwirkung, d.h., ohne exakte Ausrichtung wird noch schlimmer, als mit Standard-Antennen. Der Aspekt verstärkt sich bei 5 GHz. Auch die Polarisation wird bei 5 GHz schon wichtig. Man kann viel falsch machen bei der Installation einer solchen Verbindung.

    Unabhängig davon betreibst du die Anlage mit einer 14 dBi Antenne außerhalb der Spezifikation, wenn du nicht die Sendeleistung deiner Fritzbox reduzierst. Also sei vorsichtig diesbezüglich. Kommt dir ein Messwagen der Bundesnetzagentur auf die Schliche, dann wird es teuer, und zwar so richtig. Jeder ist für den ordnungsgemäßen Betrieb seiner Funkanlagen selber verantwortlich, und dazu gehört vor allem das Einhalten der maximalen abgestrahlten Leistung.
     
  10. Trick

    Trick Neuer User

    Registriert seit:
    3 Feb. 2006
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Beruf:
    dipl. Elektroingenieur ETH
    Morgen allerseits,

    hab eine ähnliche Konfig aufgebaut (mit 5GHz-Antennen von Netek, mit einem Werbe-Gain von über 18dBi). Das Resultat mit Hindernissen in der Sichtlinie (resp. in der Fresnelzone) waren ernüchternd. Misshandelte Kabel und Stecker sind im 5GHz-Band absolute Gain-Töter und schon die normale Verkabelung (ca. 4 Meter in meinem Fall über RF240) frisst mehr 6dB weg. Ein Stück weit darf ich dafür den Output-Power entsprechend höher schrauben oder halt gleich auf dem Maximum lassen. Das Ausrichten der stark bündelnden Antennen war zeitraubend aber grundsätzlich spassig, nur dass eben nie ein sattes Signal reinkam.

    Da das Sprengen störenden Gebäude und das Vergiften absorbierender Baumwipfel deutlich mehr kriminelle Energie veranlagt als ein paar extra dBs beim Senden, bin ich zähneknirschend wieder im 2.4GHz-Band gelandet. Mit guter Bündelung (Richtantennen) hält sich auch die Interferenz der lieben Nachbarn in Grenzen. In Grenzen hält sich aber die Geschwindigkeit: Mit der erlaubten Sendeleistung komme ich auf einige hundert Meter gerade Mal auf ein Paar Megabit (Durchsatz), wobei die Verbindung selten über 11Mbit/s ausgehandelt wird.

    Gruss Trick
     
  11. Maximilianus

    Maximilianus Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wi.-Ing., PLM Consultant
    Ort:
    Niedersachsen
    WDS auf 5GHz, WLAN-Clients auf 2.4GHz möglich?

    Hallo,
    ich überlege die WLAN-Brücke zwischen meiner 7270 und meiner 7240 über WDS zu realisieren.

    Ich fände es dabei natürlich praktisch, wenn ich die WDS-Strecke auf dem 5GHz-Band realisieren könnte und die WLAN-Clients jedochauf dem 2.4GHz-Band arbeiten.

    Für WDS käme natürlich WPA2 zum Einsatz, für das 2.4GHz-band jedoch nur WPA wegen Kompatibilitätsproblemen bei den Clients.

    Nun finde ich aber keine Einstellung, mit der ich den beiden FBen sagen kann, dass das WDS über das 5GHz-Band laufen soll. Wie macht man das? Wo stellt man das ein?
     
  12. RiVen

    RiVen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17 Juli 2005
    Beiträge:
    1,918
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bocholt
    Die Fritz!Boxen 7270 und 7240 können nicht beide Bänder gleichzeitig. Erst die kommende 7390 wird das können.
     
  13. zirkon

    zirkon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Aug. 2008
    Beiträge:
    906
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Eine Alternative wäre es, einen weitere AP an die Fritzbox anzuschließen, der dann das andere Band bedient ... lohnt sich aber sicher nicht häufig.
     
  14. Maximilianus

    Maximilianus Mitglied

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Dipl. Wi.-Ing., PLM Consultant
    Ort:
    Niedersachsen
    Das würde dann aber bedeuten, an beiden Fritz!Boxen einen weiteren AP anzuschließen, weil ich ja an beiden Seiten 802.11g im 2.4GHz-Band benötige.

    Aber vielleicht versuche ich mal wieder, WDS einzurichten. Aber der Mischbetrieb aus WPA und WPA2 brachte bei meinen Clients nur Probleme, zudem hat WDS schon aus Prinzip einen Geschwindigkeitsnachteil.