.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

WDS mit 2 Fritzboxen--> Wlan Prog meldet sich nicht an

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von Henric-A, 11 Okt. 2006.

  1. Henric-A

    Henric-A Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    folgende Situation:

    1.FB 7050 Fon Wlan (Basis) steht auf meinem Schreibtisch.
    2. FB Fon Wlan (Repeater) steht auf meinem Balkon

    WDS aktiviert mit WPA

    Ich will mit dem Wlan bis zu meinen Eltern kommen, ca 70m Luftlinie entfernt.

    So mit Netstumbler seh ich mein Netz auch, hat n Signal von ca -65db, ist ja noch ganz gut find ich.

    Wenn ich jetzt mein Laptop mit dem Wlan verbinden will, über mein Wlan Prog, dann geht das nicht. Das Prog meldet sich nur an meiner Basis an.
    Erkennen kann ich das daran, wenn ich mit dem Laptop über Innenhof von meinen Ellis zu meinem Balkon laufe und meine Basis auch von Netstumbler erfasst wird, dann verbindet sich mein Wlan Prog.

    Hab ich nur das Signal vom Repeater, verbindet es sich nicht.
    Wenn ich mit meinem Wlan Prog nach Netzen scanne, findet er meinen verstärktes Netz auch. Verstehe das überhaupt nicht.

    Hängt das mit den Mac Filtern zu sammen. Hab in beiden FB den Lappi mit Mac hinterlegt, danach dürfen keine weitere Geräte zugreifen.

    Mein Wlan Prog ist von Fujitsu Siemens und heißt "Odyssey

    Ich hoffe es weiß einer Rat, ich hab nämlich keine Idee mehr.

    Vielen Dank

    Henric
     
  2. Henric-A

    Henric-A Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #2 Henric-A, 13 Okt. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 13 Okt. 2006
    Kann mir hier bei meinem Problem denn keiner helfen. :noidea:

    Hab gerad nochmal gesucht.

    Eine Sache verstehe ich nicht.

    Auf der AVM Homepage steht, dass sich der Wlan Client am jeweils stärkeren AP anmeldet, aber nur dann wenn man den Microsoft Wlan Dienst nutzt. Wie funktioniert es dann, wenn man diesen MS Client nicht nutzt, sondern z.Bsp. den von Intel, so wie in meinem Fall, wozu ist das WDS dann nützlich. Wie muss/kann ich mich dann am stärkeren AP anmelden?

    Henric
     
  3. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    In beiden FritzBoxen muss dein WLAN-Client zugelassen sein. Also entweder einstellen "Neue WLAN-Netzwerkgeräte zulassen" oder sicherstellen, dass die MAC-Adresse erlaubt ist.
    Kannst du dich statt mit WLAN per Kabel an die zweite FritzBox anklemmen und dann darüber surfen? Dann funktioniert das WDS schon mal richtig.
    Welche WLAN-Karte nutzt du denn und mit welchem Treiber? Gibt es nicht ein WLAN-Tool vom Hersteller der WLAN-Karte? Dann würde ich in jedem Fall empfehlen, das zu verwenden.
     
  4. Henric-A

    Henric-A Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Notebook ist in beiden Fritzboxen mit MAC zugelassen. Mit Lan Kabel am repeater funzt das I-Net auch, kann auch per LAN Kabel auf die Basis zugreifen, wa ein funktionieren des WDS bestätigt.

    Ich hab ne Intel 2200BG drin, gestern den aktuellen Treiber und Wlan Client von Intel installiert.

    Was ich jetzt noch in Verdacht hab, was aber nirgenwo so richtig steht.

    Der DHCP ist doch auf dem Repeater aus richtig? In den Netzwerkeinstellungen vom Wlan steht aber noch "IP automatisch bezeihen" drin. Liegt es daran.
    Was meine Theorie aber nicht besteätigt ist folgendes.
    Wenn man per LAN an die BOX geht und "IP automatisch bezeihen" macht, verbindet er sich zumindest mal, nur ne IP bekommt er halt nicht. Aber per Wlan, kommt nicht mal ne Verbindung zu stande, das heißt an den Punkt ne IP zu verlangen kommt er gar nicht, denke also nicht dass es das ist.

    Ausserdem müsste er doch per WDS das DHCP Signal weitergeleitet bekommen, und sich dann eine IP zugeteilt bekommen oder?

    Henric
     
  5. Marsupilami

    Marsupilami IPPF-Promi

    Registriert seit:
    31 Jan. 2006
    Beiträge:
    4,998
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mach mal das Intel PROSet auf. Jetzt müsstest du die Übersicht mit den verfügbaren Netzwerken sehen. Dort auf die Eigenschaften deines WLAN klicken.
    Es öffnet sich ein kleines Fenster mit den Eigenschaften des Netzwerkes. Siehst du dort unter "Zugriffspunkte in diesem Netzwerk" beide Boxen (bzw. deren MAC-Adresse)?

    DHCP-Server darf nur auf (maximal) einem Gerät in einem Sub-Netz eingeschaltet sein. Gib deinem Notebook für die Tests mit der WLAN-Verbindung und ob das Roaming funktioniert erstmal eine feste IP aus dem richtigen Sub-Netz.
    Die DHCP-Einstellungen auf den Boxen scheinen mir bei dir jedenfalls richtig zu sein.
    WDS funktioniert offensichtlich auch richtig, sonst könntest du über Kabel an der zweiten Box nicht surfen.
     
  6. Henric-A

    Henric-A Neuer User

    Registriert seit:
    23 Sep. 2006
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    So,

    hab dem Notebook ne feste IP gegeben, und schon hat die Anmeldung auch am Repeater funktioniert, auch mit AES(WPA2).

    Nur leider komm ich nicht ganz bis zu meinen Eltern, wenn die Fritzbox bei mir drinnen steht.

    Draussen die FB hinstellen geht wohl aufgrund der Temperaturen schlecht.

    Hab überlegt, das Umbauset zu verbauen, dann n Kbale ran und Antenne an die Balkonbrüstung, aber wie das Kabel durch die Wand/Fenster.
    Kann ja hier schlecht durchbohren.

    Aber nicht so schlimm, uns ist noch was besseres eingefallen.

    Der Nachbar meiner Eltern hat DSL und die beiden Computerzimmer sind direkt nebeneinander, nur eine Wand dazwischen, das funzt 100%.

    Werd den fragen ob wir bei ihm die FB hinstellen können, macht der bestimmt.

    Nochmals danke für die Hilfe, geklappt hat ja im Enddefekt alles, nur die Reichweite ist zu kurz.

    Henric