.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wechsel auf 3DSL und 4 Wochen offline?

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von picnik, 5 Nov. 2006.

  1. picnik

    picnik Neuer User

    Registriert seit:
    24 Juli 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe gestern Post von 1&1 bekommen das ich nun auf 3DSL wechseln kann. Im CC besteht weiter hin keine Wechselmöglichkeit.

    In diesem Schreiben steht nun 3-mal das bei dem Wechsel auf die neue Hochleistungs-Infrastruktur der DSL-Anschluß bis zu 4 Wochen nicht verfügbar sein kann!

    Hat von Euch jemand damit Erfahrung gemacht?

    Kam es zu wochenlanger Offline-Zeit beim Wechsel?
     
  2. beckmann

    beckmann Guest

    Hast du bereits einen 1&1 Anschluss, wenn ja läuft dieser über Telefonica oder T-Com? All dieses muss man dafür schon wissen. Aber offlinezeit beim Wechsel eines Tarifes kommt mir schon sehr seltsam vor. Eventuell kommt es zum Anbieterwechsel :noidea:
     
  3. millennia

    millennia Neuer User

    Registriert seit:
    17 Feb. 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, dieser Brief lag wohl deutschlandweit in einigen Briefkästen.
    Nen nettes Angebot allemal, immerhin würde 1&1 an mir noch für fast ein Jahr 5 Euro mehr im Monat verdienen.

    Die erwähnte Offline-Zeit macht mir aber auch sorgen.
    Ich hoffe jemand kann dazu was sagen.

    Bislang sind meine IPs aus dem Bereich der T-Com (84.x.x.x).
     
  4. JensF77

    JensF77 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Nov. 2006
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Habe von der Telekom zu 1und1 gewechselt und keinerlei Offline Zeit gehabt.
     
  5. rosx1

    rosx1 Guest

    Kannst Du nicht vergleichen!

    Alle die nicht wechseln konnten müssen technisch umgestellt werden. Da die Briefe jetzt erst gekommen sind, woher soll es also Vergleiche geben? Da wird man wogl ein paar Wochen warten müssen das es einer wagt.
     
  6. voulse

    voulse Neuer User

    Registriert seit:
    14 Nov. 2004
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Einige Bestandskunden konnten bisher nicht in den 3DSL-Tarif wechseln mit der Begründung dass damit eine mehrwöchige DSL-freie Zeit verbunden ist weil etwas an der Infrastruktur geändert werden muss (was auch immer das heissen mag).
    Vermutlich wird jetzt diesen Kunden per Post der 3DSL-Tarif angeboten.
     
  7. namevergeben

    namevergeben Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 namevergeben, 6 Nov. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 6 Nov. 2006
    Evtl. "falscher" DSLAM

    Servus,

    erstes Posting....
    hab auch Post von 1und1 bzgl. 3DSL - aber nur mit evtl. 4 Wochen öfflinezeit.

    Idee bei der Ursachensuche:

    Habe jetzt:
    DSL 6000 von 1und1 mit DeutschlandFlat.
    Vermittlungsstelle: Texas Instruments 1.47 - H2 (kein ADSL2+)
    welche adsl/adsl2+ gegenstelle bei der Vermittlungsstelle?
    Übersicht LineCard Chipsätze

    Evtl. liegt es daran, dass die T-Com den 1und1-Kunden 'umhängen' muss.
    (vergl. [FAQ] 3DSL und DSL Geschwindigkeit / IP Adressen / PPPoE-Fehler)

    Gruss
    Andy

    PS: und net hauen - hab mich heute das erste mal versucht damit zu beschäftigen ......

    EDIT:

    Also: meine Meinung nach Telefonat mit der DTAG:
    DSL 16000 ist schaltbar. Leitungsmessung MeineStrasse Nr. 1! - ich wohne Meine Strasse Nr. 3! - sprich ne Tür weiter. Lt. Auskunft des DTAG-Hotlinemenschen würde ich mit grösster Wahrscheinlichkeit DSL16000 bekommen, wenn ich wechseln würde. [Telefonat Ende]

    Da ich aber an einer 'alten' Modemkarte hänge, was 1und1 weiss, können Sie mir nicht garantieren dass sie mich sofort an die neue ADSL2-Karte hängen können. Evtl. ist kein Port frei. Also könnte ich bis zum Einbau einer neuen ADSL2-Karte durch die T-Com evtl. ohne Anschluss da stehen?!?

    Ist das schlüssig????

    Gruss
    Andy
     
  8. beckmann

    beckmann Guest

    Hallo namevergeben,willkommen im Forum :)

    Das Umklemmen passiert innerhalb von wenigen Minuten. Das braucht keine 4 Wochen. Selbst wenn man nicht direkt umgeklemmt werden kann behält man erst mal eine Bandbreite bzw bekommt das maximum geschaltet hier dann DSL 6000
     
  9. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Also 2-3 Wochen Offline-Zeit kann einem bei 1&1 sowieso jederzeit passieren.

    Bis die einen DSL-Fehler an den Netzbetreiber weitergegeben und der seinen A.... zu Vermittlungsstelle bewegt hat, um festzustellen, dass er nix feststellen kann, das an 1&1 zurückmeldet, die dir dann auf (Dein!) Nachfragen hin mitteilen, dass der Techniker zu dir nach Hause kommen muss und der wiederum einen Termin mit dir vereinbart hat.
    Dieses Theater habe ich schon zweimal bei 1&1 - unter 2 Wochen geht da nix - typische Reaktionszeit der Telekom gegenüber 1&1: 4 Arbeitstage (sagte mir ein 1&1 Supportmensch).
    Habe auch schon 3 Wochen gewartet, weil ich direkt nach der Störungsmeldung in Urlaub gefahren bin und ohne dass man alle 2 Tage nachfragt, bleiben die Störungsmeldung wohl prinzipiell liegen.

    Von daher würden mich jetzt 4 Wochen Offline-Zeit nicht wirklich schocken, wenn die garantieren, dass es nicht länger dauert.
     
  10. beckmann

    beckmann Guest

    Naja, das umklemmen bei T-Com kann zwar nicht garantiert werden, aber ohne steht man auch nicht da. Man bleibt einfach solange auf seiner DSLAM sitzen, so ist es zumindest hier bei einigen Leuten gewesen.

    Bestellt, dann wurden die am Tag umgeklemmt, sollte das nicht gehen muss man halt warten. Ist aber keine offline zeit.

    Wechsel von Resale auf T-DSL oder T-DSL auf Resaler oder Resale auf Resale sind da schon schwieriger hier kann es zur downtime kommen.
     
  11. detg

    detg Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18 Aug. 2006
    Beiträge:
    1,498
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Irgendwo in der Pampa zwischen Kassel und Frankfur
    Also das mit der Offline-Zeit verstehe ich auch nicht so richtig.

    Ich verstehe schon, dass 1&1 die Leute erstmal auf Telefonica umstellt, weil sich wohl nur dann 3DSL für 1&1 rechnet (meine Vermutung). Ich kann mir aber auch kaum vorstellen, dass die Telekom einen deswegen sofort abklemmt.
     
  12. namevergeben

    namevergeben Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus,

    die Absurditäten gehen weiter.....

    Da ich ja evtl. auf O2online bzw. Telefonica umgestellt werden soll habe ich den 'Onlinetest' gemacht - und SCHWANGER ;-)

    Neinnein...

    Also Telefonica: ADSL nutzbar, SDSL nicht nutzbar
    O2Online: kein Anschluss....

    Hotline Telefonica: Kein DSL von Telefonica *etwas irritiert kuck*

    evtl. wird mein Anschluss ja bei der DTAG gekündigt duch 1und1 - und versucht mich bei Telefonica anzuklemmen. Und wenns net klappt hat der Kunde (ich) zugestimmt, dass es dauern darf - so lang, wie Telefonica eben braucht.....

    Denn auf dem Bestellzettel von 3DSL steht:
    Es könnten aber auch ca. 5, 6, 7, 8 Wochen werden..... ;-)

    Ein Schelm der schlimmes dabei denkt

    Gruss
    Andy
     
  13. beckmann

    beckmann Guest

    Der Test auf telefonica.de ist nicht für privatkunden! Ich kann dir x Adressen nennen wo de rTest positiv ist. Zählen tut der o2 Test und die Hotline bestätigte das ja. Da wo Telefonica mit o2 DSL Anbietet ist es für privatkunden.

    Das 1&1 da aber auf Telefonica zurück greift wäre mir neu, das waren doch nur mal bestimmte Städte oder wie war das? Haben die mitlerweile mehr Städte? Damals war es einfacher, da waren es die Städte wo DSL 16.000 ging, da T-Com das noch nicht hatte...
     
  14. namevergeben

    namevergeben Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dokumente

    [​IMG]
    [​IMG]

    Qualität ist mit Absicht schlecht, da user bereits unterschiedliche Bestellformulare (unterschiedliche Hardwarepreise) erhalten haben. Ich werde niemanden dazu bringen eine Straftat zu begehen und unrechtmässige Bestellungen durchzuführen!
     
  15. Suppenman

    Suppenman Neuer User

    Registriert seit:
    29 Apr. 2005
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also dieses Schreiben hatte ich am 06.11.2006 auch in der Post.

    Habe dieses Angebot jetzt in Anspruch genommen und direkt die Fritz Box 7170 mitbestellt. Verkaufe dann meine Fritz Box 7050, wofür man ja noch gutes Geld bekommt.

    Ich habe jetzt zu diesem Tarif gewechselt, weil ich bei höherer Leistung weniger Geld zahlen muss.

    Zur Zeit bezahle ich allein an 1und1 für meine DSL Flat 9,90 Euro+9,90 für die Phone Flat und 24,95 Euro für die DSL Leitung.

    Habe DSL 6000.

    Das sind insgesamt monatlich 44,75 Euro. Dazu kommen nochmal 15,95 Euro die ich monatlich an die DTAG entrichten muss.

    Für 3DSL bezahle ich "NUR" 29,99 Euro. Das ist eine Ersparnis in Höhe von 14,76 Euro im Monat.

    29,99 1und1 +15,95 DTAG = 45,94 Euro im Monat. Soviel zahle ich momentan allein für meinen DSL Anschluss bei 1und1.

    Also der Wechsel lohnt sich definitiv.

    Was das mit der Ausfallzeit aber auf sich hat, würde ich auch gern wissen.

    Ich denke das 1und1 seine Bestandskunden regelrecht verärgert hat, da diese nicht wechseln können.

    Und dieser Brief jetzt die Lösung darauf ist.

    Bin mal gespannt was wird.
     
  16. namevergeben

    namevergeben Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Servus Suppenman,

    DU scheinst ja nicht alzusehr an Deinem Zugang zu hängen - oder?

    Mir sind evtl. 4 Wochen Ausfall zu lang! Was für Probleme sollte es denn geben, die 4 Wochen Ausfall bedingen? Es ist mir unverständlich, wie man etwas bestellen kann ohne die Rahmenbedingungen überdacht zu haben.

    Nochmal - weils so schön ist :
    Oder evtl. ca. 5, ca. 6, ca. 8, ca. 10 Wochen.....

    Macht Dich das net stutzig??
    Ich habe eine Flat um ohne Nachzudenken immer online gehen zu können, wenn ich es für nötig erachte. Mit DSL 6000 ist es auch schön flott....
    Wenn ich mir vorstelle wieder mit ISDN ins Netz zu gehen, graust es mir.... Nicht, dass es die Kosten wären (0,11 Cent pro Minute.... - ca. 20¤ für 100Stunden) - sondern das Tempo. Ich habe keine Lust zu warten - ein Update sollte flott runter geladen sein. Ein kleines Video will ich jetzt sehen - in 3 Stunden interessierts niemanden mehr..... Geschweige wenn ich es per Mail verteilen will.....

    Also DSL ist für mich ein MUSS - und ich nutze VOIP und habe weiterhin ISDN - nur wegen der Sicherheit! Die paar Euro.... und ich nutze meinen Anschluss privat und Telefoniere wenig (und ich meine wenig! <10 Stunden im Monat, incl. Hnady)

    Also - wenn Du auf Dein DSL verzichten kannst und willst - ok - ich werde mir das erst mal ansehen. Sicherheit geht vor - und never change a running system. Aber jeder macht seine Erfahrungen.

    Ich hoffe für DIch, dass alles flott klappt!

    Gruss
    ANdy


    EDIT:
    und bis zum 24.11 ist ja noch etwas hin - evtl. lässt sich ja in Erfahrung bringen, wo das Problem mit der Offlinezeit her rühren soll. Dann sind die Fakten auf dem Tisch und eine Entscheidung kann gefällt werden. Sonst warte ich halt. 5¤ im Monat.... die verrauchen manche an einem Tag!!!
     
  17. wellenreiter

    wellenreiter Neuer User

    Registriert seit:
    26 Mai 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe den Brief auch bekommen und bin ebenfalls stutzig geworden als ich von der "Ausfallzeit von 4 Wochen" las.

    Interessant ist auch, das im Anschreiben die Rede ist von "bis zu 4 Wochen".

    Auf dem Bestellzettel steht dann aber "ca. 4 Wochen".

    Was meine Unsicherheit noch erheblich verstärkte.
    "bis" und "ca." ist ein erheblicher Unterschied, der dann auch eben "leider" auch sehr viel länger dauern könnte.

    Ich kann und möchte nicht 4 Wochen auf DSL verzichten und warte einfach erstmal ab, um von den Erfahrungen der anderen, die es gewagt haben, zu hören, Zeit ist ja noch etwas.
     
  18. beckmann

    beckmann Guest

    Die Frage ist auch, was 1&1 da macht. Wenn sie nur den Tarif umstellen und man sich solange nicht einwählen kann ist das kein Beinbruch. Solange DSL steht kann man sich über jeden x-beliebigen Anbieter einwählen so lange es T-Com DSL ist (also Resale DSL).

    Stellt 1&1 dagegen den Anschluss ab so geht das nicht. Die Downtime kann ich mir aber nicht erklären. Hier wäre eventuell auch mal die technische Hotline gefragt ob DSL abgeklemmt wird oder nur keine Einwahl möglich ist mit den Daten.

    Ich würde warten bis die ersten das gemacht haben, dann weis man was da auf einen zukommt. Oder einfach mal bei der Technik/Beratung anrufen die sollten da ja auch wissen.
     
  19. www_wolfgang

    www_wolfgang Mitglied

    Registriert seit:
    3 Mai 2005
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Von 1&1 Deutschlandflat+Phoneflat zu 3DSL gewechselt

    Ich verstehe das oben geschriebene nicht.
    Ich habe gestern in meinem CC den Tarifwechsel durchgeführt. 1 Stunde später war als mein Vertragsstatus bereits 3DSL aufgeführt, das sind 15 Eur pro Monat weniger als meine bisherige Rechnung bei 1+1 beträgt, obwohl ich noch 1/2 Jahr gebunden war, jetzt bin ich für 2 Jahre gebunden. Beim DSL und beim Voipen merke ich keinen Unterschied, Filme kann ich downloaden ...
    Was will man mehr?
     
  20. rosx1

    rosx1 Guest

    Der Unterschied ist das Du normal wechseln konntest (per CC), ein kleiner Teil der Altkunden aber nicht. Dort ist es technisch nicht so einfach möglich und deswegen kann der Wechsel bis zu 4 Wochen dauern.