.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wechsel von T-Com zu 1&1 Komplettanschluss

Dieses Thema im Forum "1&1 DSL" wurde erstellt von salut, 24 Sep. 2008.

  1. salut

    salut Neuer User

    Registriert seit:
    24 Sep. 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich bin neu hier und moechte von meiner Odyssee mit der Umstellung von der T-Com auf 1&1 Doppelflat 6000 berichten. Die Geschichte ist lang, aber
    sonst bleibt die Lage vielleicht unklar.

    Ich hatte einen einfachen T-Com Anschluss ohne DSL, ohne alles.
    Ende Maerz wurde ich von deren Call-Center angerufen. Die Dame hat mir
    einen neuen Tarif angeboten, bei dem "alles wie frueher bleibt", nur noch 50 Cent billiger. Auf die Frage nach der Kuendigungsfrist hat sie "einen Monat" gesagt. Ich habe zugestimmt. Danach kam der Brief zum neuen Tarif, in dem die Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr stand. Ist ja keine Kuendigungsfrist ;) Ich dachte nun ist die Zeit den Anbieter zu wechseln und endlich mal Internet zuhause haben.

    Habe dann innerhalb der zweiwoechigen Widerrufsfrist meinen Widerruf geschickt mit der Bitte um eine schriftliche Bestaetigung. Es kam keine Antwort. Habe die T-Com Hotline angerufen. Ja, mein Brief sei angekommen, der neue Vertrag sei storniert, hiess es.

    Ende April beantrage uebers Internet den 1&1 Komplettanschluss. Fuelle
    das Formular zur Portierung meiner Telefonnummer aus und schicke per Post
    an 1&1. Am naechsten Tag kommt eine E-Mail von 1&1: "Ihr Formular ist
    bei uns angekommen..." Alles super. Nach einer Woche noch ein Schreiben:
    "Leider haben wir das Formular zur Portierung ... noch nicht erhalten..."
    Habe das gleiche nochmal per Fax geschickt. In zwei Stunden kommt wieder
    die gleiche E-Mail: "Ihr Formular ist bei uns angekommen..."
    Habe sicherheitshalber die 1&1 Hotline angerufen. "Ja, wir haben ein
    Problem im System. Das Haeckchen im Fenster funktioniert nicht. Wir koennen
    es nicht eintragen, dass Sie das Formular geschickt haben. Die Technik
    Abteilung ist benachrichtigt worden. Keine Sorge, ihr Antrag wird
    bearbeitet." Nach einer Woche kommt ein Zettel von der Post, ich soll
    bitte etwas abholen. Es war ein Postident schreiben, bei dem ich das
    gleiche Formular zum dritten mal unterschreiben sollte.

    Es hat Ende Mai - Anfang Juni endlich geklappt. Am 12. Juni bekomme ich
    eine Bestaetigung der Kuendigung von der T-Com. Ohne Datum der Kuendigung. Eine E-Mail von 1&1 sagte dann: "Ihr 1&1 Komplettanschluss steht Ihnen ab dem 09.04.2009 zur Verfuegung". Also, die T-Com hat meinen Widerruf bis dahin nicht bearbeitet und die Mindestvertragslaufzeit von einem Jahr beruecksichtigt. Die 1&1 sagten, die koennen nichts tun. Ich muss es mit
    der T-Com selbst klaeren.

    Mehrere Anrufe bei der T-Com Hotline und noch ein Schreiben haben nichts
    gebracht. Es wurde mir immer wieder am Telefon bestaetigt, dass mein
    Schreiben da ist, und dass alles bearbeitet wird, aber es passierte nichts. Weder ich, noch 1&1 haben eine Nachricht von der T-Com bekommen. Mitte Juli wurde dann mein T-Com Anschluss ploetzlich abgeschaltet. Nach einigen Wochen kann dann die letzte Rechnung der T-Com, in der der Wegfall des Anschlusses und die Rufnummerportierung aufgefuerht wurden. Habe diese Rechnung an 1&1 als Bestaetigung der Anschlussportierung geschickt. Die sagten, dass reiche ihnen nicht. Es war klar es kann so ewig dauern.

    So sagte ich, lassen wir die Rufnummerportierung. Der Anschluss steht frei. Machen wir mit 1&1 einen Vertrag, als ob gar kein Anschluss vorher bestand. Das ging. Es dauerte nur noch weitere 5 Wochen, bis der neue Vertrag orndungsgemaess bei 1&1 durchlief. Fuer den 18.09. hat 1&1 den Telekom-Techniker zu mir bestellt. Ich konnte an dem Tag nicht da sein,
    und habe den Termin auf den 23.09. verschoben.

    Am 16.09. hatte ich endlich die FritzBox. Habe die Box gleich eingeschaltet und das Internet war da! Die Anmeldung bei 1&1 lief problemlos. Es gab nur noch keine vorkonfigurierten Telefonnummer. Ich dachte, man muss wahrscheinlich noch bis zum 23.09. warten. Am 23.09. kam der Techniker, hat die Telefondose gecheckt, ging dann mit mir in den Keller zu der Verteiler-Box des Hauses. Dort hat er ein Paar Kabel vertauscht. Er sagte, es war nicht richtig vorher. Jetzt muss es so sein. Seitdem ist mein Anschluss wieder tot. Ich habe DSL, die gruene DSL-Lampe leuchtet konstant, aber die Verbindung zu 1&1 schlaegt fehl. Habe dann per Handy mehrfach mit der Technik-Abteilung von 1&1 kommuniziert. Wir haben gemeinsam mehrfach die Neuanmeldung der Box ausprobiert. Es klappt nicht. Sie haben versucht, von deren Seite meinen DSL-Anschluss zu unterbrechen, aber es passierte nichts auf meiner Seite. Es leuchtet konstant. Die 1&1 hat eine "Stoerungsmeldung" aufgenommen, aber es passiert weiter nichts.

    Ich vermuhte, ich habe nach dem Angriff des Technikers eine andere
    Leitung als vorher, die nicht mit der Eintragung in der Datenbank der 1&1
    oder der T-Com uebereinstimmt. Oder spielt es keine Rolle?

    Hat jemand hier vielleicht eine Idee, wie man weiter vorgehen soll?

    Danke