[Frage] Wechsel zu 1&1 noch sinvoll?

MakkaB

Mitglied
Mitglied seit
5 Apr 2005
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Bekannte von mir ist unzufrieden mit Vodafone und will nun, da der Vertrag bald ausläuft, wechseln, vorzugsweise zu 1&1 (weil Telekom-Technik). Mitte dieses Jahres bekam man da zu VDSL50 mit MVL für wenig Geld extra noch ne Fritzbox 7490. Sie kriegt allerdings nur 2 Mbit (zahlt für 6) von ihrer VST, würde aber für 16 bezahlen müssen? Und es gibt den Homeserver nur noch zu mieten? Sie hat ISDN und 10 Nummern, im 16er Paket gibt's nur 3? Und wieso sind beim Homeserver 4 LAN-Anschlüsse | 2x 1.000 MBit/s, 2x 100 MBit/s?

Welche Alternativen gibt es noch (bei ihr gibt's kein Kabel)?
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Bekannte von mir ist unzufrieden mit Vodafone ...
Was genau stimmt nicht ? Sonst besteht Gefahr, vom Regen in die Traufe zu gelangen.


Alternative bei geringem DSL-Speed:
Telekom MagentaZuhause Hybrid
 

JanVoIP

Mitglied
Mitglied seit
25 Aug 2005
Beiträge
299
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Hi!
Pauschale Antworten gibt es hier nicht, aber vielleicht hilft dir meine Meinung:
1. Läuft der Vertrag aus (d.h. ist schon gekündigt) oder geht es nur um den geeigneten Zeitpunkt. Ich erlebe immer wieder, dass Leute ihren Anschluss erst kündigen und dann erst überlegen, wohin die Reise geht. Das wäre im Festnetz falsch. Man kündigt nicht selbst, sondern lässt das den neuen Anbieter erledigen. Sonst entledigt man sich sehr wahrscheinlich seiner Festnetznummer...
2. 1+1 nutzt meines Wissens nur im Ausnahmefall Telekomtechnik. Vorzugsweise ist das Telefonica und Vodafone. Auch im gleichen Ort können unterschiedliche Vorleister genutzt werden.
3. Ich glaube 1+1 weiß selbst nicht wirklich, ob die Hardware mit den monatlichen Beiträgen gemietet wird oder gekauft wird. Einerseits gehört Dir die Hardware nach 2 Jahren (spricht für Kauf), anderseits fällt die Hardware-Zahlung nicht weg (spricht für Miete). Meiner Meinung nach hat man das sehr ungeschickt gemacht. Die Preise sind doch nicht schlecht. Warum preist man die Hardware nicht einfach in den Gesamtpreis ein? Das wäre für mich kein Grund, der gegen 1+1 spricht.
4. Bislang gab es eine Regelung, dass Kunden mit 16k-Tarif, die nicht wenigstens 8k bekommen, auf Anfrage dauerhaft 5€ pro Monat gutgeschrieben bekamen. Das habe ich aber schon länger nicht mehr selbst gebraucht. Das sollte man im Vorfeld klären.
5. Ähnlich sehe ich das mit den 10 Nummern. Wenn man die braucht, sollte man das klären. Wenn man sie nicht braucht, besser nicht alle portieren, da der abgebende Provider pro MSN ein paar Euronen sehen will.
6. Am rätselhaftesten ist die Sache mit dem Homeserver. Ich dachte, das Top-Modell sei immer noch die 7490. Aber bei dieser seltsamen Angabe der LAN-Ports hört sich das nach einer 7360 an.

Am Schluss noch meine Horror-Geschichte zum Wechsel von Vodafone auf 1+1. Ich deale manchmal als Profiseller für 1+1. Dabei habe ich dann auch mal einen solchen Wechsel gehabt - und der ging schief. Das muss bei Deinen Bekannten nicht sein, wahrscheinlich ist es die Ausnahme. Bei mir war es jedenfalls so, dass man vier Wochen keinen Telefonanschluss hatte...
 

thtomate12

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Okt 2010
Beiträge
5,165
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
1+1 nutzt meines Wissens nur im Ausnahmefall Telekomtechnik.
Mittlerweile nutzt 1+1 ziemlich viel Telekomtechnik

Ich dachte, das Top-Modell sei immer noch die 7490. Aber bei dieser seltsamen Angabe der LAN-Ports hört sich das nach einer 7360
Es ist eine 7362 SL, eine neuere 7360 SL mit schnellerm WLAN
 

Arcon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
1,164
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Verwechselt bei 1&1 nicht, denn Homeserver und denn Homeser+ (Plus) der "kleine" ist die 7362SL und der plus die 7490

Die Homeserver kann man auch kaufen, nimm bei vertragsbschlus das billigste wasdu findest, und nach anschlussschaltung, bei 1&1 anrufen, du hättest gern nen neuen router.
so hab ich jetzt kostenlos zum vertrag ne 7312 bekommen, und vor ein paar tagen für einmalig 40€ eine 7362SL

Bzgl zum vertrag mit 10 rufnummern, nimm doch denn DSL50 tarif, kost fast das gleiche, und hast 10 rufnummern, und mehr speed
 

thtomate12

IPPF-Promi
Mitglied seit
28 Okt 2010
Beiträge
5,165
Punkte für Reaktionen
6
Punkte
38
Bzgl zum vertrag mit 10 rufnummern, nimm doch denn DSL50 tarif,
Vielleicht nicht verfügbar?

Ich meine, wenn man 10 Rufnummern hinportiert, nimmt 1+1 die für einige Euros auch in dem 16er-Paket
 

Arcon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
1,164
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
ja das wer möglich ;)

so im DSL16er Tarif, kost die ISDN Komfort option, (10 rufnummern, makeln, halten usw.) 2,99 extra monatlic
wenn ich jetzt die preisliste richtig verstanden hab..
 

andiling

IPPF-Promi
Mitglied seit
19 Jun 2013
Beiträge
5,975
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
0
Bei 2 MBit/s wäre genau zu überlegen ob ein Wechsel zu All-IP sinnvoll ist oder ob man nicht doch lieber bei ISDN bleibt so lange es geht. Letzteres bietet 1&1 nicht an, auch gibt's keine Hardware zur Miete, wenngleich "Tarifoptionen".
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

MakkaB

Mitglied
Mitglied seit
5 Apr 2005
Beiträge
406
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Ich hatte Probleme mit Vodafone, die die nicht geregelt bekamen (weder Inet noch Telefon, ISDN hat mir also NULL gebracht) und konnte damit früher aus dem Vertrag raus. Bei mir gibt's inzwischen VDSL von 1&1 mit Telekom-Technik und der Wechsel lief ok durch (mit ner 7490 für 50 Euro).

Ok, ihr Vertrag läuft bald aus und sie könnte wechseln (also beim neuen Anbieter anmelden, der dann bei Vodafone kündigt). Ihre 3 Gründe für den Wechsel:

- die Hoffnung, dass andere Technik mehr rauskitzelt aus der Leitung
- Neuvertrag = verbilligte Hardware zum Austausch ihrer alten 7170
- sie will keinen Provider unterstützen, der so offensichtlich unfähig/unwillens ist, wie sie es bei mir mitbekommen hat ;)

Da der ALL-IP-Anschluss auch 2 Leitungen hat, ist ISDN nicht so maßgeblich. Bei ihr war auch schon mal der Anschluss down, wo auch weder ISDN noch DSL ging. War also auch nicht die Lösung. Nun hatte ich 1&1 vorgeschlagen, bevor ich wusste, dass man mit DSL16 keine Fritzbox mehr kaufen sondern anscheinend nur mieten kann. Da sie aber faktisch eh nicht mehr kriegt als ~5 Mbit (lt. Fritzbox WIMRE), dann wäre ein VDSL-Vertrag natürlich overkill. Gibt es überhaupt Anbieter, die Preisnachlässe gewähren, wenn die Geschwindigkeit das bis zu-Maximum stark unterschreiten?
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
... Gibt es überhaupt Anbieter, die Preisnachlässe gewähren, wenn die Geschwindigkeit das bis zu-Maximum stark unterschreiten?
Ja, gibt es:

"Wir stellen nach Ihrer Bestellung und unserer Vorabprüfung fest, dass die Bandbreite deutlich unterhalb der in Ihrem Paket angegebenen, maximalen Bandbreite liegt. Spätestens 5 Werktage nach Ihrer Bestellung rufen wir Sie an und suchen gemeinsam nach einer optimalen Lösung"
http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=282332&p=2127849&viewfull=1#post2127849

Wenn du im Forum suchst, gibt es Berichte von 1u1-Kunden, welche entsprechend Rabatt erhielten oder im gegenseitigen Einvernehmen kündigen konnten.
 

Arcon

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
1,164
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Bei einigen 1und1 Verträgen bekommst denn Router kostenlos, bei den anderen bezahlst monatlich eine "rate" der Router gehört dir dann aber auch nach Ende der mvl
 

MuP

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
27 Mrz 2009
Beiträge
12,257
Punkte für Reaktionen
519
Punkte
113
Na komm schon, WIMRE ist doch seit 200 Jahren ein absolut gebräuchlicher Begriff, Wenn Ich Mich Recht Erinnere ;)
 

andonymous

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2015
Beiträge
10
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Verwechselt bei 1&1 nicht, denn Homeserver und denn Homeser+ (Plus) der "kleine" ist die 7362SL und der plus die 7490

Die Homeserver kann man auch kaufen, nimm bei vertragsbschlus das billigste wasdu findest, und nach anschlussschaltung, bei 1&1 anrufen, du hättest gern nen neuen router.
so hab ich jetzt kostenlos zum vertrag ne 7312 bekommen, und vor ein paar tagen für einmalig 40€ eine 7362SL

Bzgl zum vertrag mit 10 rufnummern, nimm doch denn DSL50 tarif, kost fast das gleiche, und hast 10 rufnummern, und mehr speed
Warum nimmt sie denn nicht DSL50? Da bekäme sie doch den Angaben auf deren Seite einen Telefonanschluss mit 10 Nummern?

Also ich würde dasselbe vorschlagen wie Arcon. DSL50 mit Telefonanschluss ist laut dieser Übersichtsseite sogar grade im Angebot und kostet nur zwei euro mehr monatlich als das von dir vorgeschlagene dsl16. Bezüglich der verfügbarkeit kann sie doch sich hier mal durchklicken- irgendwann kommt ein verfügbarkeitscheck.
 

cera_one

Neuer User
Mitglied seit
31 Dez 2015
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
3. Ich glaube 1+1 weiß selbst nicht wirklich, ob die Hardware mit den monatlichen Beiträgen gemietet wird oder gekauft wird. Einerseits gehört Dir die Hardware nach 2 Jahren (spricht für Kauf), anderseits fällt die Hardware-Zahlung nicht weg (spricht für Miete). Meiner Meinung nach hat man das sehr ungeschickt gemacht. Die Preise sind doch nicht schlecht. Warum preist man die Hardware nicht einfach in den Gesamtpreis ein? Das wäre für mich kein Grund, der gegen 1+1 spricht.

4. Bislang gab es eine Regelung, dass Kunden mit 16k-Tarif, die nicht wenigstens 8k bekommen, auf Anfrage dauerhaft 5€ pro Monat gutgeschrieben bekamen. Das habe ich aber schon länger nicht mehr selbst gebraucht. Das sollte man im Vorfeld klären.
HW wird NICHT gemietet, gehört nach 6 monaten vertragslaufzeit dem kunden

die unterschiedlichen preise der HW optionen, dienen nur als angebot an den kunden, da dieser durch eine kleinere HW geld einsparen kann, dies war bei den alten tarifen nicht der fall. Selbstverständlich wird das natürlich dann auch marketingtechnisch genutzt in dem man den günstigsten preis anpreist und da natürlich die HW gebühr weglässt. aber das macht jeder anbieter


zu 4. auch nicht korrekt, hier gibt es 2 € monatlichen Rabatt, 5 € nur bei VDSL Tarifen

die sache mit den rufnummern ist sehr einfach zu klären da in jedem Tarif bis zu 10 kostenfreie rufnummern erstellt werden können, die in einem anderen post genannte ISDN-Komfort Option benötigt man nur wenn man tatsächlich mehr als eine rufnummer von einem anderen anbieter mitnehmen möchte, sobald die portierung abgeschlossen ist kann man diese option demnach wieder kündigen
 

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Statistik des Forums

Themen
235,334
Beiträge
2,059,475
Mitglieder
355,968
Neuestes Mitglied
Bilderpaul