.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Weiterleitung bei Besetzt mit Fritz Box 7272

Dieses Thema im Forum "Telekom VoIP" wurde erstellt von thomas8819, 29 Dez. 2017.

  1. thomas8819

    thomas8819 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dez. 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    wir hatten hier früher einen ISDN-Anschluss, an dem waren und sind jetzt noch
    zwei DECT Telefone angemeldet, eins hat die Rufnummernendung 24 und eines die 26.
    Wenn die 24 besetzt ist, soll automatisch die 26 klingeln, wenn die 26 besetzt ist, soll automatisch die 24 klingeln.
    Wir haben es so in der Fritz Box unter Rufumleitung eingetragen, aber es funktioniert einfach absolut nicht.
    Dann habe ich es so eingestellt, das bei Besetzt alles auf die 25 umgeleitet wird
    und beide Telefone auf die 25 reagieren, was ja auch eine Idee ist, aber auch das funktioniert nicht, es ist exakt so
    eingestellt wie früher, aber seitdem auf IP umgestellt wurde, geht's einfach nicht mehr !
    Was kann man da noch tun?
    Ruf abweisen bei besetzt ist auch aus und ich habe auch zwangsweise die Firmware aktualisieren müssen.

    Vielen Dank
     
  2. MuP

    MuP IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 März 2009
    Beiträge:
    10,838
    Zustimmungen:
    309
    Punkte für Erfolge:
    83
    Ort:
    §9 Satz 1 AO
    Was wurde unter Eigenschaften der Telefoniegeräte eingetragen (Screenshot)?
     
  3. thomas8819

    thomas8819 Neuer User

    Registriert seit:
    29 Dez. 2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo,
    so haben wir es konfiguriert. :)
    Bei der 26 am Ende ist es genau so, das es auf die 25 umgeleitet wird.
    Hat immer so funktioniert, bis es jetzt auf IP umgestellt wurde...

    Danke
     

    Anhänge:

    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      63.3 KB
      Aufrufe:
      18
    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      61.8 KB
      Aufrufe:
      18
    • 3.JPG
      3.JPG
      Dateigröße:
      84.1 KB
      Aufrufe:
      18
  4. qwertz.asdfgh

    qwertz.asdfgh IPPF-Promi

    Registriert seit:
    18 Feb. 2011
    Beiträge:
    4,462
    Zustimmungen:
    59
    Punkte für Erfolge:
    48
    Wieso hast du die externe Rufnummer als Ziel für die Weiterleitung angegeben wenn du die Rufumleitung mit der FritzBox selbst realisierst? Da wäre es doch besser gleich die gewünschte Nebenstelle als Zielrufnummer zu verwenden (610 = DECT-Telefon 1, 611 = DECT-Telefon 2, ohne ** davor verwenden!). Zudem müsste dazu m.E. BoB aktiv sein, sonst gibt es kein Besetzt...

    Wie hast du das früher mit ISDN realisiert? Mit entsprechender Rufumleitung bei Besetzt im Amt? Wenn ja dann mach es doch genau so wieder (im Telekom-Telefoniecenter), nur sollte dazu natürlich BoB bei den beiden DECT-Telefonen aktiviert werden (was du derzeit deaktiviert hast). Ansonsten s.o., bei Rufumleitung in der FritzBox anstatt im Amt besser gleich mit der gewünschten internen Nebenstelle als Ziel arbeiten und nicht erst wieder auf extern umleiten (das wären dann unnötigerweise 3 gleichzeitig aktive Verbindungen).

    Wieso zwangsweise? Man sollte prinzipiell die aktuellste Firmware installiert haben wenn es nicht gerade ein bestimmtes Problem damit gibt.