.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welche Arcor Hardware?

Dieses Thema im Forum "Vodafone VoIP (ehemals Arcor)" wurde erstellt von Chefkoch85, 2 Jan. 2009.

  1. Chefkoch85

    Chefkoch85 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Mai 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    ne Bekannte von mir wechselt vom Komfort Anschluss auf den NGN Anschluss, nun muss ne neue Hardware ins Haus. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob sich die 40 Euro für den WLAN Router sich lohnen oder ob man mit dem kabelmodem+WLAN Router nicht besser bedient ist. Laufen mittlerweile die Fritzboxen auf den NGN Anschlüssen?
    An dem Anschlsus wird nur ein analoges Telefon und ein PC (zum surfen, kein Filesharing o.ä.) genutzt.
     
  2. George99

    George99 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12 Dez. 2005
    Beiträge:
    1,591
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Hannover
    Mein Beileid, wie kam es dazu? Umzug und am neuen Standort kein richtiger Telefonanschluss verfügbar? :(
    Eigentlich sollte es dann die neue HW von Arcor umsonst dazu geben. Wenn sie kein Notebook hat und den PC in der Nähe des Routers, wozu braucht sie dann WLAN?
     
  3. Chefkoch85

    Chefkoch85 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Mai 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    1&1 hat es leider nicht auf die Reihe gebracht, Arcor rechtzeitig zu kündigen. Wir standen vor der Wahl zwischen weiteren 12 Monaten im 40¤ Tarif zu bleiben oder auf NGN zu wechseln und dann nur 25¤ zu zahlen, dass dann aber wieder 2 Jahre lang. Sie surft so gut wie kaum im Internet und dafür reicht ne 500er Leitung.

    Arcor stellt ja ein normales LAN Modem gratis zu Verfügung, allerdings verlangen die 40¤ für die WLAN Version (wahrscheinlich kommen nochmal 10¤ Versandpauschale hinzu?). Der Computer steht leider etwas weiter weg vom Anschluss, von dem her sind wir auf WLAN angewiesen. Ich frage mich nur, ob wir den Arcor WLAN Router nehmen sollen oder doch lieber ne alte Fritzbox oder das LAN Modem + WLAN Router. Wir hatten damals mit dem Arcor WLAN 200 Modem große Probleme und haben später einen anderen WLAN Router verwendet, weswegen ich so misstrauisch gegenüber Arcor Hardware bin.
     
  4. pasde

    pasde Neuer User

    Registriert seit:
    26 Sep. 2004
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mein A600 (WLAN) synchronisiert an meinem grenzwertigen 6000der Anschluss erheblich stabiler als meine Fritz!Box Fon. Der Funktionsumfang ist vergleichbar. Ihr werdet allerdings eine A601 bekommen, da gibt es dann Probleme mit der manuellen Konfiguration (kein Sprachpasswort). Wenn Deine Bekannte mit den Standardleistungen (kein alternativer SIP Provider, normale 24 h Trennung, ..) zufrieden ist, sollte Sie ruhig die EasyBox von Arcor nehmen. Alles andere wird ein größerer Aufwand.

    V.G. Pasde
     
  5. el_valiente

    el_valiente Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9 Aug. 2005
    Beiträge:
    2,224
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Schweiz und Spanien
    Meine Empfehlung:
    Wenn Du den WLAN-Router nicht gratis von NGN bekommst (was aber sein sollte), dann nimm nur das Kabelmodem.
    Einen guten WLAN-Router (54 Mbit/s) bekommst Du für wenige EUR in der Bucht (<20 EUR). Den kannst Du problemlos hinter das Kabelmodem schalten.
    Eine WLAN Fritz!Box übrigens auch, die können das seit ca. 2 Jahren.
    .
     
  6. Chefkoch85

    Chefkoch85 Neuer User

    Registriert seit:
    26 Mai 2008
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich danke euch, für eure Hilfe. Ich hab mich für el_valiente's Vorschlag entschieden.
    Hab jetzt nen Netgear Router ersteigert mit 54Mbit - der sollte vollkommen reichen.