.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welche Hardware nun?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Einhander, 14 Juni 2005.

  1. Einhander

    Einhander Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    zunächst einmal möchte ich sagen, dass dieses Forum hier echt klasse ist.

    Trotz einiger Recherche bin ich mir noch nicht ganz schlüssig, welche Hardware ich mir als nächstes zulegen muss, um VoIP nutzen zu können. Ich hoffe, es kann mir jemand einen kleinen Tipp oder eine Empfehlung geben.

    Meine derzeitige Konfiguration besteht aus:

    - Internetanschluss über lokalen Provider mit Kabelmodem 2MBit up/down flat (Glasfaser)
    - Motorola-Kabelmodem vom Provider gestellt
    - Router auf Empfehlung einiger Mitglieder (heute eingetroffen): Linksys WRT54GS (Hardware 1.0)
    - Siemens Analog-Telefon

    Mein Tarif erlaubt es, mit drei seperaten Nutzern/Endgeräten über einen Switch online zu gehen. Derzeit hängt noch ein D-Link-Switch am Kabelmodem. Der wird aber jetzt durch den Linksys ausgetauscht.

    Der Provider versorgt mich ebenfalls über Telefonie, doch die Auslandsgespräche sind sauteuer. Call-by-Call ist bei ihm leider nicht möglich. Daher mein Anliegen, zumindest für Auslandsgespräche über VoIP zu gehen. Bei freenet bezahle ich 2,1 ct -- ein Fünftel vom jetzigen Kurs.

    Wer bis hierhin mitgelesen hat, danke! :)

    Freenet bietet mit dem iPhone-Plus-Tarif die FritzBox Fon ata für 50 ¤ an.

    1) Falls ich mich für diesen Tarif entscheiden sollte, habe ich dann alles, um loszulegen?

    2) Bräuchte ich nicht besser ein Gerät ohne Router? Mit dem Linksys habe ich doch bereits einen. Zum Beispiel das Grandstream BT-101-Telefon (wird auch bei freenet angeboten).

    3) Welche Software ist sonst noch erforderlich? Ich nehme an, ich sollte die neueste Firmware auf den Linksys überspielen, richtig?

    4) Könnte es Firewall-Probleme geben, da ich nicht über die Telekom sondern über einen lokalen Provider (Wilhelm Tel) und Glasfaser angeschlossen bin?

    5) Da mein derzeitiges Telefon wohl an der jetzigen Dose angeschlossen bleiben muss, werde ich mir für den Anschluss an die FritzBox ein neues kaufen müssen. Ist die Wahl bezgl. VoIP-Kompatibilität prinzipiell egal?

    Sorry, falls ich alle Antworten auch in den Tiefen des Forums/über die Suchfunktion herausfinden kann. Hab noch nichts finden können; meine Fragen sind wahrscheinlich zu banal. :oops:
     
  2. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    die Möglichkeiten sind mannigfaltig, Du hast wirklich die Qual der Wahl.

    Ich würde Dir jedoch raten Dich nicht gleich vertraglich an einen VoIP Provider zu binden nur um subventionierte Hardware zu bekommen.

    Hole Dir erstmal z.B. ein BT-101 welches Du in Deinen neuen Router einstöpseln kannst und probiere mit den VoIP Providern rum, wo Du kostenlos einen account aufmachen kannst und nur bei Bedarf Geld einzahlst für Telefonie ins Festnetz. Da gibt es z.B. sipgate.de , sipsnip.com, nikotel.com, purtel.com usw. , zu denen findest Du hier im Forum auch jeweils Bereiche.

    Wenn Du lieber mit einem herkömmlichen analogen Telefon telefonieren möchtest (z.B. weil tragbar) dann hole Dir statt des BT-101 einen VoIP Adapter (auch ATA genannt) wie den Sipura-1000 (SPA-1000).

    Gruß,
    Tin
     
  3. Einhander

    Einhander Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Danke erstmal.

    Kabellos ist in der Tat sehr wichtig für mich. Ich hatte allerdings nicht vor, nur wegen vergünstigter Hardware zu freenet zu gehen. Die bieten ins Ausland einfach den besten Tarif. Ich werde mich mal wegen der Sipura-Geräte schlau machen (1001/1000/3000???). Wie ich schon gelesen habe, scheint ja die Installation nicht ganz so einfach zu sein. Wenn's danach stabil läuft, sollte das aber keine Hürde sein. Bin bereit, mich durch die vielen Tipps und hilfreichen Einstellungen hier im Forum durchzulesen.

    Das Sipura 3000 ist doch dann zu empfehlen, wenn ich meinen Analoganschluss ebenfalls über den/die ata laufen lassen will, sodass ich nur ein Analogtelefon benötige, richtig? Beim Sipura 1001/0 müsste ich zwei Telefone besitzen, oder?
     
  4. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Freenet bietet den besten Auslandstarif?? Wohin telefonierst Du am häufigsten und wie hoch ist das Gesprächsaufkommen. Ich bin mir sicher ich kann Dir kostengünstigere Alternativen nennen ;)

    Mit einem SPA-3000 würdest Du beides erschlagen und bräuchtest nur ein Telefon mit dem Du dann wahlweise über "normales" Festnetz oder VoIP raustelefonierst und auch aus beiden Richtungen die Gespräche auf dem gleichen Apparat landen. Das geht aber nur wenn Du einen analogen Telefonanschluß hast oder ISDN mit TK-Anlage die analoge Nebenstellen hat, dann kommt der SPA-3000 an eine solche Nebenstelle. Es ist in der Tat etwas schwieriger einzustellen für den Anfänger, aber nichts unlösbares, Du hast ja auch uns hier :)

    Gruß,
    Tin
     
  5. Einhander

    Einhander Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann würde der SPA-3000 ja gut passen, denn wir besitzen nur einen analogen Telefonanschluss. Wie eingangs erwähnt aber nicht über die Telekom, sondern über einen lokalen Provider, der das ganze Haus vernetzt hat. Sollte das ein Problem sein?

    Bei telefon.de gibt's das Gerät für 99¤ inkl. Versand. Zuschlagen?

    Meine Frau telefoniert sehr häufig und lange nach Polen. Bei freenet kostet die Minute 2,1 cent. Beim jetzigen Provider 10 cent. Derzeit zahlen wir zwischen 50-100 Euro/Monat nur für die Gespräche nach Polen. Hinzu kommen ca. 50 Euro Grundgebühr inkl. Internet, flat und Digital-Fernsehen. Eigentlich ok, wären da nicht die hohen Auslandstarife.
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Bei voipbuster.com waren bis vor kurzem Gespräche nach Polen sogar noch umsonst,müßtest Du jetzt nochmal nachschauen!
    Das wäre wohl das günstigste für Dich.
    Ansonsten ist der Preis wohl ok incl.Porto.
    Gruß von Tom
     
  7. TinTin

    TinTin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2004
    Beiträge:
    1,864
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    99 Euro inkl. Versand ist ein super Preis, zu dem Händler kann ich allerdings nichts sagen.

    Mit dem Festnetz Provider muß nur abgeklärt werden, welchen "disconnect tone" er sendet bei Gesprächsabbruch: Frequenz , Tonlänge und Intervall des Tones sind wichtig, denn die müssen im SPA-3000 eingetragen werden, sonst gibt's extreme Probleme ! Dazu gibt's hier im Forum auch schon einen langen Thread.

    Nach Polen telefonierst Du mit einem account bei z.B. www.babble.net für 1Pence/min. = ~ 1,5c./min. Wenn sich ein monatliches 1000min. Paket lohnt dann noch viel günstiger.

    Gruß,
    Tin
     
  8. Einhander

    Einhander Neuer User

    Registriert seit:
    9 Juni 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na, das hört sich ja ganz gut an. Dann werde ich mal einkaufen gehen und mich mit dem Monster auseinander setzen.

    Danke für die Infos.