.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welche Türsprechanlagen TFS-Universal ? ET400-ab ? Doorline ? TFE ?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von KDKD, 22 Okt. 2008.

  1. KDKD

    KDKD Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juni 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Gemeinde,

    ich habe z.Zt. so eine Insellösung als Türfreisprechsystem 2-Draht von Conrad mit Systemtelefonen. (die nicht immer geht)

    Nun möchte ich diese ersetzen mit einem neuen System was ich in einen vorhandenen Kasten einbauen kann. (muss aber nicht)

    Nun lese ich schon länger über die verschiedenen Systeme die es gibt nun meine Frage welches System Spiel am besten mit

    Fritzbox 7170 und T-Sinus 45 AB bzw. Gigaset SX255. Ich benötige 2 Klingeln und 1 Türöffner.

    Ich habe in der Haustür eine 2 paarige Telefonleitung liegen 1 Paar für den Türöffner und eins geht zur Türsprechanlagen.

    Ich habe schon eine Preisvergleich gestartet am günstigsten ist die

    Auerswald TFS-Universal a/b 109¤ direkt gefolgt von der

    Keil Telecom ET400-ab 111¤ die

    Doorline Geräte fangen wohl erst bei ca. 200¤ an.

    Was ist wohl am besten geeignet?

    Danke euch schon vorab :)
     
  2. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Die Auerswald funktioniert nicht mit jeder Fritz!Box oder Firmware und hat eine 110V Beleuchtung. Das ist grober Unfug und kann zu Stromschlag führen.

    Keil ist einfach so nicht 'wasserfest', die findet man gerne mal bei eBay mit Wasserschaden.

    Doorline ist Regenfest gebaut, kann durch Feuchte selten mal nicht funktionieren (man hört nix) aber die geht wieder wenn die trocken ist.

    Generelles Problem: Die meisten Geräte, auch Doorline steuern den Türöffner vom Außengerät aus. Man kann das Gerät abbrechen und mit einer Batterie an den Kabeln dann öffnen.
    Nachts sollte und bei Abwesenheit eine Haustür eh abgeschlossen sein.

    Es gibt die Doorline auch als Einbau-Modul, um die in eine vorhandene Gehäuse einzusetzen. Da gibt es auch das Türöffner-Problem nicht.


    Wichtig ist, die Doorline a/b zu nehmen, die ohne ist nur für passende Anlagen der Telekom.
    Es gibt noch eine Variante '2R', die kann eine 'normale' Schelle zusätzlich steuern.
     
  3. KDKD

    KDKD Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juni 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn es nur einfacher währe :)

    Also bei uns ist es schon Wetterfest also Regen kommt da wirklich nur hin wenn es
    richtig Stürmt. Und die Auerswald hat 110V ? Ich dacht da kommen nur 12V dran ?

    Ich könnte den Türöffner so lassen wie er ist muß ja eh zur Wohnungstür. Da geht dann
    keine Leitung nach Draußen !

    Aber so ein Richtig gutes günstiges TFE gibt es wohl nicht !? Werde mal sehen was es

    bei eba*.cn und eba*.com so gibt !?
     
  4. DukeFake

    DukeFake Mitglied

    Registriert seit:
    23 Feb. 2006
    Beiträge:
    296
    Zustimmungen:
    17
    Punkte für Erfolge:
    18
    Beruf:
    staatl. geprüfter Provokateur
    doch eine professionelle 2 Draht Audiolösung gibt es !

    (Siedle, RiTTO, TCS, Fermax, EKS, BTcino u.s.w.)

    Jedoch sind meistens zuverlässige, professionelle Lösungen nicht günstig ;-)
     
  5. KDKD

    KDKD Neuer User

    Registriert seit:
    1 Juni 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Profi = Teuer oder ?

    Ich wollte nur so 80 -120¤ anlegen. Und da gibt es wohl nur die o.g. Geräte

    was ist von denen sinvoll ? Sollen natürlich auch was taugen.

    Unsere jetzige Anlage ist ca. 8-10 Jahre alt und hat 69 "DM" gekostet nur ab und an

    geht das Mic draußen nicht. Darum soll Sie ersetzt werden.
     
  6. mega

    mega IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    30 Apr. 2005
    Beiträge:
    11,154
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Münster (NRW)
    Die Auerswald hat eine EL-Inverter Beleuchtung (Leuchtfolie). In soclehn Geräten gibt es einen kleinen Trafo der die nötigen 110 - 120 V ~ erzeugen.

    Das beste ist die Doorline a/b oder das Einbau-Modul TS2 a/b