.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welchen Adapter "low budget" Einzelplatz

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von VoIPphoner, 10 Mai 2005.

  1. VoIPphoner

    VoIPphoner Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Hallo,

    ich suche für einen Bekannten einen VoIP-Adapter der preisgünstig ist und wenn er mal konfiguriert ist problemlos arbeitet. Gut wäre, wenn man mindestens zwei VoIP-Provider eintragen könnte.

    Es wäre für einen Einzelplatz-PC, muss auch nur ein Telefon angeschlossen werden.

    Kann man ein normales DSL-Modem eigenltich auch so konfigurieren, dass es auf "Daueronline" ist?

    Ich selbst nutze die Fritz! Box Fon und bin super zufrieden damit. Leider beginnt der Kaufpreis bei ca. 70 bis 80 EUR, was meinem Bekannten zu viel ist. Evtl. gibt es ja für einen 1-Personen 1-Telefon-Haushalt eine günstigere Alternative.

    Ich würde mich über Infos sehr freuen.
     
  2. Gast

    Gast Guest

    Wenn Du eine LAN-Verbindung aufgebaut hast,bist Du automatisch immer online bis auf die kurze Zwangstrennung!
    Es gibt zwar Adapter,die zur Zeit schon unter 70,- E zu haben sind,aber recht zufrieden sein kann man damit wohl nicht! Außerdem willst Du ja 2 Provider eintragen und das fängt ja erst mit dem SIPURA 1000/1001 an.
    Diese sind aber für einen Anfänger relativ schwer zu konfigurieren,weshalb die Wahl einer Fritz Box Fon nicht gerade die schlechteste wäre!
    Gruß von Tom
     
  3. VoIPphoner

    VoIPphoner Neuer User

    Registriert seit:
    24 Okt. 2004
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Melbourne
    Was ist denn so das günstigste, was man momentan so bekommen kann? Kann man in einem Grandstream ATA486 nur einen SIP-Provider nutzen? Notfalls tut es auch ein Adapter mit nur einem Provider; kann man dann trotzdem zwischen Festnetz und VoIP wählen?

    Wie meinst Du das mit LAN-Verbindung aufgebaut?
    Ist dafür ein Router notwendig? Das würde ja z. B. ein ATA486 erfüllen.
     
  4. Gast

    Gast Guest

    Du könntest natürlich auch mit einer Desktop-Firewall arbeiten,was ich Dir nicht empfehlen würde!
    Die LAN-Verbindung baust Du im Rechner unter Netzwerkverbindungen auf,mußt nur permanten Zugriff ins Internet wählen,also ein kleines Netzwerk aufbauen mit Hilfe eines Routers!
    Ja,der ATA 486 wäre dafür geeignet,zumal man ja als Cluster-Lösung auch das Festnetz noch mitanschließen kann,aber das willst Du ja weg haben!
    Du trägst dann eben nur einen Provider ein,der auch ein Gateway ins Festnetz bietet (machen fast alle).
    Es gibt aber eine Software dafür "Snipper" - steht,glaube ich,hier im Forum unter "Grandstream",da kannst Du mehrere Provider eintragen und dann mit Hilfe dieses Programmes den ATA immer umschalten auf den Provider,den Du gerade nutzen willst!
    Gruß von Tom
     
  5. Christoph

    Christoph IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Feb. 2004
    Beiträge:
    6,229
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Düsseldorf
    Fritzbox ATA ginge auch und ist billiger -> versuch es mal hier im Flohmarkt oder eben bei freenet, denn nur da gibt es sie sonst.

    Wenn ein DSL-Modem vorhanden ist und auch ruhig beibehalten werden kann...
     
  6. Gast

    Gast Guest

    Die FBF ATA wäre natürlich besser,aber da müßte er ja insgesamt mehr bezahlen durch die 12 oder 24 mtl. Bindung!???
    Glaube,bei Ebay gibt es die ATA schon für 70,- E!!!!
    Gruß von Tom