[Frage] Welcher Repeater für Fritz!Box 7490

TickTrickTrack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hallo,

mein Bruder wohnt in einer 2-Zimmer-Wohnung.
Die Zimmer sind an entgegengesetzten Enden vom Flur, dazwischen Bad und Küche: Die Fritz!Box 7490 (ich glaube, ursprünglich von 1&1) steht im Wohnzimmer und das Signal im Schlafzimmer ist etwas schwach.
Er hat einen Anschluss mit irgendwas zwischen 50 und 100 MBit/s und wohnt dort alleine, die Nachbarn haben aber natürlich auch alle WLANs, die fleißig funken.

Welche Repeater-Lösung würdet Ihr ihm empfehlen? Idealerweise nicht so teuer. Er ist da eh alleine, also braucht er kein Gigabit-Funknetz oder so.

Wichtig ist, dass es stabil ist. Ich bin ggü. Repeatern eher skeptisch eingestellt (eigene Erfahrung: volles WLAN-Signal, aber kaum Internet - viel Spaß bei der Fehlersuche), aber ich vermute, wenn man alles von AVM nimmt, idealerweise so ein Mesh-Ding, ist das besser?
Oder doch besser Powerline? Denke aber, dass das wohl Overkill sein dürfte in so einer kleinen Wohnung...
Danke.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,695
Punkte für Reaktionen
215
Punkte
63
Vielleicht genügt es schon, die Fritzbox etwas anders aufzustellen, z.B. hochkant.
 

TickTrickTrack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Werde ich probieren. Aber falls das nicht hilft? Ich bin nur dieses Wochenende in Deutschland. Deshalb würde ich gern für den Fall der Fälle gleich die richtige Technik dabei haben.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,359
Punkte für Reaktionen
407
Punkte
83
Besorg einen FRITZ!Repeater 1750E, dieser kann Mesh, ist aber erst mal zweitrangig, da nicht immer und überall wirklich sinnvoll.

Powerline wäre, wenn kein LAN-Kabel verlegbar und es via WLAN zu Problemen kommt die letzte Alternative.

Du kannst Dich gerne melden wenn DU vorort auf Probleme triffst, sind diese in den meisten Fällen Einstellungssachen.

Hast Du Fernzugriff zur bestehenden 7490? Falls ja, könntest Du vorab deren WLAN-Einstellungen sowie die Funkkanalauslastung hier posten, nur so kann man sich ein ungefähres Bild machen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,695
Punkte für Reaktionen
215
Punkte
63

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
847
Punkte für Reaktionen
68
Punkte
28
die Nachbarn haben aber natürlich auch alle WLANs, die fleißig funken
Die Frage ist, welches Band bzw. Kanal einen guten Signal-Rauschabstand bietet.

Am flexibelsten bist Du mit dem AVM 3000, weil der auf 5 GHz repeatern und trotzdem noch zusätzlich ein weiteres 5 GHz WLAN aufspannen kann. Wenn Du die Gegebenheiten genau kennst, dann ist der AVM 1750E ideal, weil günstiger. Dort kannst Du dank Cross-Band-Repeating ein 5 GHz aufspannen, die AVM-Teile untereinander aber mittels 2,4 GHz verbinden. Den AVM 2400 braucht er nicht (MU-MIMO), weil er alleine wohnt. Und die anderen kleinen Repeater (1200, 600, 310) würde ich auch nicht nehmen, weil Du einen Spatial-Stream opfern würdest.
 

NDiIPP

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
2,687
Punkte für Reaktionen
444
Punkte
83
Den AVM 2400 braucht er nicht (MU-MIMO), weil er alleine wohnt.
Der 2400 ist (den technischen Daten nach) quasi der direkte Nachfolger des 1750E und da der 2400 und der 1750E derzeit preislich fast auf einem Niveau liegen, würde ich eher das Gegenteil empfehlen. Also bei einem ähnlichen Preis besser gleich den 2400 nehmen, den älteren 1750E braucht man dann nicht mehr. Aber wenn die Anforderungen nicht so hoch sind (was ich hier fast vermute), reicht auch schon der etwas günstigere 1200 allemal.
Und bzgl. MU-MIMO, sollte mal die Hauptbox ausgetauscht werden (bspw. gegen eine 7530, 7590 oder neuer) kann auch das MU-MIMO des 2400 mal verwendet werden, auch bei einem Single-Haushalt.

Also wenn AVM dann 1200, 2400 oder 3000 aber nicht mehr der 1750E. Aber es gibt auch Repeater von anderen Herstellen (man verzichtet dann aber auf die von Mesh-Features von AVM)...
 
Zuletzt bearbeitet:

TickTrickTrack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Also, nur dass wir uns verstehen: Wir reden hier von einer kleinen 2-Zimmer-Wohnung. Die Wohnung ist halt nur blöd geschnitten für WLAN, quasi so:


(Yeah, zum allerersten Mal konnte ich den Stift von meinem ThinkPad benutzen, danke dafür! :D )

Ich dachte halt, man stellt einen Repeater in den Flur und fertig.
Habe mich per VPN mit der Fritz!Box verbunden, sie sagt 69,2 MBit/s down und 41,0 MBit/s upstream.

So sieht es aus mit den Kanälen, es ist automatische Kanalauswahl eingestellt:


Preislich würde ich halt gern so im Bereich bis ca. 50 Euro bleiben. Die Wohnung ist echt klein, er ist alleine... Da muss man doch bestimmt nicht gleich die tollste und neueste Technik kaufen. Andererseits bin ich nur selten da. Insofern würde ich natürlich lieber 80 Euro ausgeben und das Problem ist für immer gelöst, als dass ich 40 Euro ausgebe und ihm ist nicht geholfen. Er ist selbst technisch nicht so versiert.

Er hat schon Empfang im Schlafzimmer (Laptop etc.), aber es ist eben schon spürbar langsamer und mit seinem Sonos-Lautsprecher gibt es wohl viele Verbindungsprobleme.
Das Wifi Calling auf dem Handy funktioniert dort wohl auch nicht richtig. Ich war selbst noch nicht vor Ort, um das zu untersuchen. Aber wenn ich hingehe, möchte ich eben schon gleich die richtige Technik dabei haben, damit ich nicht mehrmals hin muss. Wenn ich den Repeater o.ä. dann doch nicht brauche, kann ich den ja immer noch zurückbringen.
Wenn WLAN-Repeater/Mesh, dann möchte ich bei AVM bleiben, weil ich davon ausgehe, dass das am ehesten zuverlässig funktioniert.
Wenn Powerline, dann ist der Hersteller ja nicht so wichtig. Klar, bei 60 vs. 75 Euro nehme ich lieber das teurere Gerät. Aber evtl. gibt es ja was für 40 Euro oder so?

Einbettung von externen Bildhostern entfernt - Bilder bitte dem Board als Miniaturansicht anhängen, so hat man ihn naher oder ferner Zukunft auch noch Zugriff darauf - by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
12,027
Punkte für Reaktionen
273
Punkte
83
Moinsen


Eine Wandmontage der 7490 an der Wand wo "Flur" steht würde meines Erachtens schon dafür sorgen das Alles versorgt wird.
...womöglich verbindet sich auch sein Smartfon WLAN, bevor er den Wohnungsschlüssel gedreht hat.
:cool:
 

TickTrickTrack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Die Telefondose ist halt dort, wo die Fritz!Box jetzt steht.
Ich kann da jetzt schlecht den Telefonanschluss verlegen und Kabel quer durch das Wohnzimmer sind ja auch eher blöd.
Maximal könnte ich versuchen, die FB näher an die Wohnzimmertür zu stellen, das müsste gehen. Muss ich evtl. bisschen Netzwerkkabel mitnehmen.
 

sonyKatze

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
847
Punkte für Reaktionen
68
Punkte
28
würde ich eher das Gegenteil empfehlen
Gibt viele Stimmen, die den 1750E besser finden. Ich habe beide hier und sehe persönlich keinen Unterschied. Aber in eBay bekommt man eher einen 1750E als einen 2400. Weil die Haupt-Box für den 1750E „designt“ wurde, würde ich den 1750E nehmen. Daher von mir immer noch: Gegenteil.

TickTrickTrack, wenn bereits der 1750E zu teuer ist, dann der 450E aus eBay. Problem ist dann, dass Du nur noch 2,4 GHz machst. In dem Fall ist dann Nachbarn-Kennenlernen angesagt, also dass man sich Haus intern auf eine WLAN-Verteilung einigt. Man selbst nimmt Kanal 13 und hilft den Nachbarn auf Kanal 1-5-9.

Wenn Du mit dem Preis anfängst, Problem ist halt, dass Du auch Schund für 10€ bekommst, der auf dem Datenblatt genauso toll aussieht. Nur ist das halt Schund (Stromverbrauch, Software-Einbindung, Firmware-Stand gegen Sicherheitslücken). Die AVM-Teile haben einen wirklich sagenhaft niedrigen Stromverbrauch. Oft hast Du den Mehrpreis bereits nach zwei Jahren draußen. Und die Software ist so gut, dass selbst andere Systeme wie TP-Link Omada bzw. UniFi hier bei mir wieder ausziehen durften.

Ach ja: Sein Internet ist nicht gerade langsam. Das ist DSL-Vectoring oder ähnliches. Mit einem AVM 450E wirst Du bei „sauberen“ Verhältnissen gerade mal so an die Geschwindigkeit heran kommen. Mit einem AVM 1750E könntest Du Luft haben. Aber in seinem Fall würde ich AVM 3000 nehmen – wobei die Anzahl der WLANs gar nichts sagt – finde die Übersicht seitens AVM total unbrauchbar. Die Frage ist, wie nah die sind, und wieviel Datenverkehr wann produziert wird.
 

TickTrickTrack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
eBay fällt aus, da ich nur das WE jetzt da bin und keine Zeit habe für Umtausch, falls Defekt etc.
Ich will gleich kurz zum Händler, kaufen, dann zu ihm, Problem lösen, ggf. danach zurückgeben, falls doch nicht benötigt.
Es kostet das, was es kostet. Der Preis ist jetzt nicht das Problem. Ich will halt nur nicht Overkill kaufen für irgendwelche theoretischen zusätzlichen Möglichkeiten.

Zum Vergleich habe ich halt bei meinem Vater ein großes Haus mit Routern für je 20€ versorgt, die als Access-Points (WLAN-Bridge) laufen. Aber er hat halt auch LAN im ganzen Haus verlegt...
 

TickTrickTrack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Bin jetzt bei Saturn. Hmmm, Powerlink gibt es für 30€. Dazu irgendeinen Billig-Router als WLAN-Bridge und man ist bei 50€ oder so...
Alternativ gibt’s AVM Fritz!Powerline 1240E als Set mit WLAN für 106€. Ob es da lohnt, für 75€ einen Fritz-Repeater zu kaufen?
 

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,298
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Ich würde einen 1750E oder 2400er nehmen. Eine Steckdose gibt's bestimmt im Flur. Mittig zwischen Bad und Küche wäre am Besten.
Ich bin kein Freund von Powerline.
 

TickTrickTrack

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2011
Beiträge
58
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Warum bist Du kein Freund von Powerline? Der 2400 kostet 75€, Powerline kostet nur 30€ mehr. Habe mehr Vertrauen in Powerline.
Mit Repeater ist die Fehlersuche ein Scheiß.
 

Micha0815

IPPF-Promi
Mitglied seit
25 Feb 2008
Beiträge
3,709
Punkte für Reaktionen
188
Punkte
63

Benares

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15 Jan 2006
Beiträge
2,298
Punkte für Reaktionen
33
Punkte
48
Eben. Die Powerliner können zwar inzwischen schon Stromkreise überbrücken, wenn die Kabel wenigstens nur wenige Meter parallel liegen, aber das weiß man ja nie.
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
1,722
Punkte für Reaktionen
197
Punkte
63
Hoffentlich kannst das auch nach etwa 30 Tagen sagen.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
23,695
Punkte für Reaktionen
215
Punkte
63
Habe mich per VPN mit der Fritz!Box verbunden, sie sagt 69,2 MBit/s down und 41,0 MBit/s upstream.
Es handelt sich um einen im Downstream schwächelnden DSL100-Anschluss. Schwächelt der jetzt mit Powerline noch genauso oder schon etwas mehr?
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
234,446
Beiträge
2,046,706
Mitglieder
354,217
Neuestes Mitglied
mcermak