.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welcher Router bei folgender Konstellation

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von trinoando, 20 Jan. 2009.

  1. trinoando

    trinoando Gesperrt

    Registriert seit:
    20 Jan. 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    ich wohne in einem Studentenwohnheim mit einer statischen IP.
    Nun bekomme ich das Nokia E71 und möchte damit voipen.

    Momentan sieht meine Hardwarekonfiguration so aus:

    RJ45-Dose -> Netzwerkkabel -> PC

    und so stelle ich mir die zukünftige Konfiguration vor:

    Rj45-Dose -> Netzwerkkabel -> Router mit voip und WLan -> Netzwerkkabel -> PC

    Mit dem Nokia E71 möchte ich mich also über WLan einklinken und so über voip telefonieren.
    Sipgate wird der zukünftige Provider sein.

    So, jetzt zum komplizierteren Teil:
    Da ja eine Standleitung vorhanden ist, brauche ich die Modemfunktion des Routers nicht. Nun weiß ich aber nicht, ob man die Modemfunktion nicht doch zum Voipen braucht?! Oder sendet der Router über das SIP Protokol die Daten einfach über die vorhandene Internetverbindung zum Voip-Provider?

    Dann die zweite Sache:
    Falls das alles so klappt wie ich mir das vorstelle, welchen Router - der auch noch günstig ist (gerne auch gebraucht bei ebay etc.) könnt ihr mir empfehlen?
    Er muss keine sonderbaren Voraussetzungen haben, auch nicht zig Anschlüsse.
    Bisher konnte ich nur mit der Fritzbox 7050 Erfahrungen sammeln und kam auch ganz gut mit dem gerät zurecht. Aber ich bin auch anderen Marken nicht abgeneigt. Es sollte halt den eh schon knappen Geldbeutel nicht unnütz strapazieren ;-)

    Bin euch für eure Hilfe sehr dankbar
    Gruß
     
  2. doxon

    doxon Mitglied

    Registriert seit:
    11 Juni 2006
    Beiträge:
    781
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    IT-Systemelektroniker
    Ort:
    Aurich
    Wenn du mit dem WLAN Telefon VoIPen möchtest muss der Router nix besonderes können.
    Das wichtige ist nur, da du mit statischen Adressen arbeitest, das du für dein WLAN Telefon eine extra Adresse von dem Netzwerkverwalter bekommst (falls kein DHCP läuft).

    Du brauchst auch nicht unbedingt einen Router.
    Ein normaler AccessPoint mit mind. 2 Ethernet Ports, bzw. ein einfacher AccessPoint in Verbindung mit einem kleinen Switch reicht schon aus.

    Problematischer wird es, wenn du keine weitere IP bekommen kannst, bzw. wenn kein DHCP läuft.
    Dann brauchst du einen Router (ohne integriertem Modem) mit WAN Port.
    In diesem konfigurierst du dann das Studentennetzwerk als WAN und machst dir ein eigenes kleines LAN (mit 2 Teilnehmern)