.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Welcher VO-IP Adapter geeignet?!

Dieses Thema im Forum "Andere VoIP-Hardware" wurde erstellt von dary, 24 Aug. 2004.

  1. dary

    dary Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi all, ich ziehe Bald um hab mir auch schon eine Sipgate Nummer gemacht, allerdings grübel ich schon seit Wochen welchen VO-IP adapter ich für mein Simens Gigaset A200 (mit CLIP), nehmen soll?

    Zuerst war ich vom ATA486 total begeistert (also von den Features) dann gabs Threads wo sich Leute über Echos/ Sprachqualität beschwert haben, dann ist mir aufgefallen das sehr viele den Spiura Adapter verwenden, allerdings müsste ich mir dann noch einen Router besorgen (was im prinzip kein problem ist) allerdings wird das Gerät manchen Threads zu folge zu heiss. Dann hab ich mir mal das Azacall 200 angeguckt, gefiehl mir ganz gut bis auf die Rebootzeiten, ich weiss ja nicht wie oft ein Adapter neu gebootet werden muss aber das hört sich schon blöd an. Was ich auch interessant fand war der D-Link voip router/adapter allerdings gibts da wohl noch Einrichtungs Probleme =/
    Zu aller letzt hab ich mich schon fast für die Fritz Box Fon entschieden gehabt als ich den bericht über QSC lese =(

    Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, mfg Dary
     
  2. Robinson

    Robinson Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 März 2004
    Beiträge:
    1,751
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wismar
    Die meisten Erfahrungen und Informationen gibt es hier zum Sipura, jedenfalls wenn es kein Grandstream werden soll. Das Hitzeproblem ist anscheinend bei allen neuen Geräten behoben. Solltest Du eines von der fehlerhaften Serie abbekommen, ist Sipura sehr kulant.

    Ich rate Dir zum SPA-2000.
     
  3. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    unterschreib
     
  4. exim

    exim Admin a.D.

    Registriert seit:
    27 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,013
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Azacall 200 (der bootet einmal konfiguriert nicht neu, es sei denn zu ziehst den Stromstecker) oder SPA-2000. Das Hitzeproblem der ersten SPA-2000-Geräte dürfte laut Forumsbeiträgen der Vergangenheit angehören. Würde Dir auch den SPA-2000 empfehlen. Wenn Du nur eine Leitung/einen Accounts benötigst dann tut's auch der SPA-1000 ...
     
  5. Malte.

    Malte. Mitglied

    Registriert seit:
    4 Juni 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wenn Du vom Festnetz allerdings noch nicht ganz los kommst, dann ist vielleicht auch der Sipura SPA-3000 interessant... ;-)
     
  6. Katzenjens

    Katzenjens Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Wiesbaden
    Hallo,

    nun mal etwas "Pro-Grandstream":
    Der ATA486 läuft bei weitem nicht so schlecht wie er hier ab und zu gemacht wird. Tatsache ist, das der Adapter recht weit verbreitet ist, mehr als der Sipura, welchen es zeitweise gar nicht zu kaufen gab. Und weil das Teil verbreiteter ist, gibt es logischerweise auch mehr Problemmeldungen.

    Der ATA486 funktioniert in 99% aller Fälle einwandfrei. Bei Echoproblemen erst einmal ein schnurgebundenes Telefon anschliessen, ob es dort auch auftritt. Notfalls auch mal die Telefonimpedanz anpassen. Beide Adapter, der ATA wie auch der Sipura, haben sogenanntes "Comfort-Noise" aktiviert. Dieses ist zwar ungewohnt, aber nicht wirklich störend. Der Unterschied der Sprachqualität bei beiden Adaptern ist marginal, es kommt mehr auf die angeschlossenen Analogtelefone an.

    Für Leute mit Einzelplatz-PC und DSL-Zugang, welche einfach nur telefonieren wollen empfehle ich den ATA486. Wer unbedingt überall dran rumverbessern will, der nimmt das Sipura 1000/2000 und nen Router welcher VoIP-fähig ist.

    Wer sein Festnetz (ISDN) weiterhin nutzen will und Mut als "Betatester" hat, greift zur Fritzbox Fon.

    Wer sein Festnetz (analog) weiterhin nutzen will, sollte etwas Geduld aufbringen und sich das Sipura3000 genauer ansehen.

    Wer gleichzeitig neben dem Telefonieren auch noch exessiv Filesharing betreibt, braucht, egal, welchen Adapter er nutzt, einen verdammt guten Router, welcher auch Quality of Service bietet. Aber selbst das ist keine Garantie für störungsfreie Gespräche.

    Ich persönlich nutze den ATA486 als Client, da ich auch noch einen Webserver betreibe. Echoprobleme habe ich keine. Sprachqualität ist wie Festnetz. Das kann ich deswegen sagen, da ich einen selbstgebauten Umschalter für VoIP und Festnetz habe und beides über die gleichen Endgeräte nutze.

    Die Sprachqualität hängt sehr von dem Routing zum VoIP-Anbieter ab.

    So, steinigt mich oder lasst es bleiben... :boxer:

    Viele Grüße,
    Jens
     
  7. dary

    dary Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juli 2004
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Azacall 200 oder Sipura 2000
    das ist hier die Frage =)

    vielleicht kann jeder mal die Sachen die ihn Stören posten, was mir Wichtig ist, da ich 512 kbit upload haben werde, das ich höchste Quali als Codec auswählen kann, hab mich noch nicht ganz schlau gemacht welcher am besten ist bzw. welche Nummer der hat, die Klingen ja alles fast gleich =P

    anonsten erstmal vielen Dank an alle die so schnell gepostet haben =)
     
  8. markbeu

    markbeu IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Nochmal ganz kurz was zur Sprachqualitaet mit dem Sipura:

    ich persoenlich finde, dass der Sipura und einer der VoIP-Anbitere bei mir deutlich bessere Sprachqualitaet haben, als mein analoger T-Net-Standard-Anschluss!
    Hab schon saemtliche Telefone reihum gesteckt.
    Bei VoIP kann es aber schon hin und wieder zu Echos kommen; dagegen hilft meist kurz Auflegen und wieder neu waehlen!
    dann wandern die Pakete einen anderen Weg durch die weiten des Net ;-)