Welcher VOIP Anbieter ist das

Hilfinger

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,

ich habe von meinem örtlichen Kabelnetzbetreiber Rufnummern für einen SIP Anlagenanschluss bekommen.

sip-b2b.voip-cc.net DDI

Weiß jemand um welchen Anbieter es sich dabei handelt?

Vielen Dank für eure Hilfe.


Viele Grüße
Timo
 

Hilfinger

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
supi Danke - gibts da irgendwo eine Anleitung wie ich den SIP Anlagenanschluss in der Fritz!Box 6490 Cable einrichte

Problem ist Cable 6490 - an S0 hängt eine XI720 als Anlagenanschluss

Davor hing die XI720 am NTBA ehemals ISDN-Anlagenanschluss, jetzt hängt sie am S0 Port der Fritz!Box aber ich bekomme es nicht hin das das wie früher unter der -0 alle Telefone klingeln und unter der -5 das Fax.

Aktuell ist es so das unter der -0 alles klingelt und unter der-5 wo das Fax klingeln soll klingeln auch die Telefone :)

Auch wenn ich jetzt etwas weg Faxe wird es mit der -0 gesendet

Oder ist die XI720 dafür zu alt?

Ich habe auch noch eine bintec elmeg Be.ip hier liegen die ich noch dazwischen schalten könnte falls die die Weiterleitung über S0 zur XI720 besser handeln kann?

Viele Grüße und Vielen Vielen Dank schonmal vorab für die Hilfe
 
Zuletzt bearbeitet:

Hilfinger

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Muss an der Fritz!Box noch irgendwo eingestellt werden das es sich bei der Telefonanlage nicht um einen Mehrgeräteanschluss sondern um einen Anlagenanschluss handelt?

Die Anleitung hab ich gelesen und den Rufnummernblock nach dieser Anleitung eingerichtet:

Internetrufnummer einrichten (SIP-Anlagenanschluss)
Falls Sie bei einem Anbieter einen SIP-Anlagenanschluss gebucht haben, richten Sie ihn so ein:
  1. Klicken Sie in der Benutzeroberfläche der FRITZ!Box auf "Telefonie".
  2. Klicken Sie im Menü "Telefonie" auf "Eigene Rufnummern".
  3. Klicken Sie auf die Schaltfläche "Neue Rufnummer".
  4. Wählen Sie in der Ausklappliste "SIP-Anlagenanschluss" aus.
  5. Tragen Sie die Stammnummer des SIP-Anlagenanschlusses ein.
  6. Tragen Sie die Durchwahl der Zentrale ein.
  7. Wählen Sie in der Ausklappliste die Länge der längsten internen Durchwahl aus.
  8. Wenn Sie alle Telefoniegeräte an einer ISDN-Telefonanlage am Anschluss "FON S0" der FRITZ!Box anschließen, tragen Sie keine weiteren Rufnummern ein.
    • Wenn Sie auch andere Telefonieschnittstellen der FRITZ!Box nutzen (z.B. "DECT" oder "FON 1"), tragen Sie alle Durchwahlrufnummern (Stammnummer zuzüglich Durchwahl) ein, die Sie dort verwenden möchten. An diesen Schnittstellen stehen nur die maximal 20 eingetragenen Durchwahlen zur Verfügung, an Ihrer ISDN-Telefonanlage dagegen auch mehr als 20 Durchwahlen.
  9. Tragen Sie die Anmeldedaten (z.B. Benutzername, Kennwort, Registrar) in die entsprechenden Eingabefelder ein. Die Daten erhalten Sie von Ihrem Anbieter.
  10. Falls die Option "Ausgehende Notrufe ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob Notrufe mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  11. Falls die Option "Sonderrufnummern ohne Vorwahlen übermitteln" angezeigt wird, informieren Sie sich bei Ihrem Anbieter, ob Sonderrufnummern mit oder ohne Vorwahl übermittelt werden müssen. Nehmen Sie anschließend die richtige Einstellung vor.
  12. Falls die Option "Ortsvorwahl für ausgehende Gespräche einfügen" angezeigt wird, aktivieren Sie die Option. Die Ortsvorwahl wird dann bei Ortsgesprächen über das Internet automatisch ergänzt und Sie müssen sie nicht mitwählen.
  13. Klicken Sie auf "Weiter" und folgen Sie den Anweisungen des Assistenten.
 

Hilfinger

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Danke

probiere ich die Tage einmal aus, ansonsten schalte ich einmal die bintec be.IP dazwischen oder dann als letzte Alternative die Telefonanlage tauschen gegen Auerswald 4000.
 

Hilfinger

Neuer User
Mitglied seit
9 Feb 2009
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
weiß jemand den Stun Server von der Tele-AG ?

Jetzt hab ich eine Auerswald 4000 hinter der 6490 Cable hängen, aber ich bekomme partout keine Verbindung zum Registrierungsserver :(

In der Fritz!Box klappt die Registrierung mit den vorhandenen Daten.

Hoffe mir kann jemand helfen :)
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

pw2812

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20 Aug 2007
Beiträge
967
Punkte für Reaktionen
112
Punkte
43
@Hilfinger

Wenn die Registrierung wirklich daran scheitert, weil kein STUN-Server eingetragen ist, kannst du hier grds. auch den STUN-Server eines anderen Anbieters verwenden. Z.B. "stun.t-online.de" (Telekom) oder "stun.1und1.de" (1und1).
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,301
Beiträge
2,032,537
Mitglieder
351,843
Neuestes Mitglied
riker400