.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Wie am Besten Qos für ATA 286 hinter Linux Router?

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von MarcoB, 7 Jan. 2005.

  1. MarcoB

    MarcoB Neuer User

    Registriert seit:
    24 Dez. 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich nutze hier bei mir die FBF mit dem Traffic Shaping und bin damit auch recht zufrieden, da auch bei Up/Downloads die Telefonverbindung stabil bleibt.

    Ein Bekannter nutzt jedoch einen Linux Router mit Qos und einen ATA-286 als VoIP-Adapter. Zur Zeit sind noch keine Qos Regeln für den ATA konfiguriert. Ich würde dort aber gerne eine ähnlich gute Qualität hinbekommen, wie es mit der FBF bei Up/Downloads der Fall ist.

    Der AtA hat eine fixe IP. Welche Ports sollte ich dafür am Besten per Qos priorisieren bzw. reicht evtl. auch der IP im Bedarfsfall 50 % Bandbreite zuzuordnen? ACK Pakete sind sowieso schon priorisiert.

    Was meint ihr? Und welche Firmware ist für den ATA-286 mit Sipgate am geeignetsten? Zur Zeit habe ich die 1.0.4.68 auf dem ATA.


    Marco
     
  2. MarcoB

    MarcoB Neuer User

    Registriert seit:
    24 Dez. 2004
    Beiträge:
    189
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wirklich keiner eine Idee? Nutzt ihr eure ATA's alle ohne Traffic Shaping/QoS ?

    Marco