[Frage] Wie Asterisk mit zwei IPs betreiben?

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
An meinem Vserver mit Asterisk gibt es zwei IPs. Wie kann ich so machen, dass das Gespräch über den Provider A nur über die erste IP-Adresse rausgeht und das Gespräch über den Provider B soll nur über die zweite IP rausgehen.
Mit bindaddr scheint es nicht zu gehen, da man hier nur eine IP eintragen kann. Ferner gilt dieser Eintrag nur für den [general] Teil.
Wie kann ich das Ziel erreichen?
 

waldoo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
817
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
nur so ein Gedanke, aber das könnte doch über statische routen gehen, wenn sich die IP Addresse des IP Anbieters nicht ändert
 

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Die IP ändert sich nicht. Aber was ist, wenn die IP von Provider A und Provider B die selbe ist? Das ist zum Beispiel bei vielen Betamaxen der Fall.
Beschreib mal trotzdem bitte genauer wie du das mit den statischen Routen meinst.
 

waldoo

Aktives Mitglied
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
817
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
ip route add {NETWORK} via {IP} dev {DEVICE}
For example network 192.168.55.0/24 available via 192.168.1.254:
# ip route add 192.168.55.0/24 via 192.168.1.254 dev eth1
wenn die IP natürlich die gleiche ist, dann geht das so natürlich nicht. Sorry, dann habe ich keine Idee.

Kannst du vielleicht kurz beschreiben, was du erreichen willst, vielleicht gibt es andere Möglichkeiten
 
Zuletzt bearbeitet:

HobbyStern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1,837
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Bevor wir das Pferd von hinten aufzäumen - warum muss es so ablaufen?
 

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Weil ich nicht will, dass 1und1 weiß, dass ich zwei verschiedene Accounts von zwei unterschiedlichen Kundennummer in einem Asterisk betreibe.
 

HobbyStern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1,837
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hatte ich damals (2006) auch, da waren es jedoch 5. Ist das ein Problem? egal - ich versuche bestens zu helfen.

An meinem Vserver mit Asterisk gibt es zwei IPs.
STATISCHE IPs, Gut.

Wie kann ich so machen, dass das Gespräch über den Provider A nur über die erste IP-Adresse rausgeht und das Gespräch über den Provider B soll nur über die zweite IP rausgehen.
Wie kann ich das Ziel erreichen?
Nur so ein Gedankengang und auch ein sehr separierter.

Nutze doch die AstDB und schreibe dort zBsp. einen Key :

UMSCHWENK

mit dem Wert

1 oder 0

ein. Hast Du Anschluss 0 benutzt musst Du VOR dem Dial direkt den Wert wieder 1 setzen, wenn dann wieder ein Anruf rausgeht setzt Du es auf 0 usw usf
Das wäre für mich die einfachste Variante, wenn Du Hilfe brauchst bei der spezifischen Syntax - meld Dich, Null Problemo.

Grüsse!
 

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Nutze doch die AstDB und schreibe dort zBsp. einen Key :

UMSCHWENK

mit dem Wert

1 oder 0

ein. Hast Du Anschluss 0 benutzt musst Du VOR dem Dial direkt den Wert wieder 1 setzen, wenn dann wieder ein Anruf rausgeht setzt Du es auf 0 usw
Das habe ich jetzt nicht kapiert. Kannst du das konkretisieren? Ich möchte ja erreichen, dass SIP-Account_A nur über die erste IP rausgeht und SIP-Account_B über die zweite.
 
R

rentier-s

Guest
Ich glaube nicht, dass sich das ohne Eingriff in die chan_sip.c bewerkstelligen lässt. Das einzige was mir einfällt, das sich per Config dahingehend beeinflussen lässt, ist die fromdomain für abgehende Anrufe. Für alles andere (zB. register) verwendet Asterisk soweit ich weiß seine bindaddr bzw. eine ermittelte Adresse.
 

HobbyStern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1,837
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Achso - okay :) Schande über mein Haupt es war noch früh.

Meine Idee von heute morgen war :

Im Dialplan :

WERT "0" - nutze Dial(SIP/ANBIETER0/NUMMER)
WERT "1" - nutze Dial(SIP/ANBIETER1/NUMMER)

Nun stellt sich natürlich noch die Frage wie die IPs beeinflusst werden können - soweit hatte ich ohne Kaffee heute morgen noch nicht gedacht - wie schaut es mit einer Routingtable aus - IP Anfragen nach 1.2.3.4 werden IMMER über iface1 abgehandelt, während 4.3.2.1 IMMER über iface0 geht - Svenja, ist es so praktikabel?

Grüsse!
 
R

rentier-s

Guest
Stefan, ich glaube der Kaffee war zu schwach ;-) Schau mal #2 - #3

Außerdem würde das die von Asterisk im SIP Header gemeldete IP-Adresse trotzdem nicht beeinflussen, oder?
 

McBee

Neuer User
Mitglied seit
13 Feb 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nur mal so ein blöder Gedankengang: eine zweite, minimale pbx-konfiguration aufsetzen, die an die andere IP bindet und die dann als Trunk in den eigentlichen Asterisk einbinden... könnte das klappen?
 

HobbyStern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1,837
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
:saufen2:Der Kaffee war heute echt zu schwach.
Aber .... : :doof: ... und hab ja ganz bewusst schnell nach Dir gefragt :)

Aber mal Spaß beiseite - Recht hast Du, der Header würde uns verraten und es würde auch falsch verhandelt.

Also .. Header mit SipSak bearbeiten o.ä. - ABER - mir stellt sich dann sofort die Frage des Aufwand/Nutzens...

EDIT :

eine zweite, minimale pbx-konfiguration aufsetzen
DAS ist allerdings eine Lösung!

Grüsse!
 
R

rentier-s

Guest
SIP an das gewünschte Interface binden und die Dialpläne über IAX2 koppeln, das wäre durchaus eine Lösung. Aber da stellt sich mir auch die Frage des Aufwands. Man müsste eine zweite Asterisk-Instanz laufen lassen, mit anderer asterisk.conf und dort eigene Verzeichnisse angeben. Aber geht das überhaupt so einfach?
 

HobbyStern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1,837
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Das sollte so einfach gehen - aber ganz klar, sowas haben wohl wenige ausprobiert.

Und wie schon selber und Du auch angemerkt : Aufwand/Nutzen
 

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
wie schaut es mit einer Routingtable aus - IP Anfragen nach 1.2.3.4 werden IMMER über iface1 abgehandelt, während 4.3.2.1 IMMER über iface0 geht
Das könnte doch die Lösung sein, oder?

Man könnte doch in der sip.conf so etwas machen:
Code:
[general]
...
;register => ... eingehende Anrufe werden eh nicht benötigt

[1und1_1]
secret=...
user=....
host=[color=red]1und1.de[/color]
fromuser=...

[1und1_2]
secret=...
user=...
host=[color=red]sip.1und1.de[/color]
fromuser=...
So weit ich weiß wird 1und1.de und sip.1und1.de zu verschiedenen IP-Adressen aufgelöst, also könnte man dann ja Hobbystern's Vorschlag verwenden, oder sehe ich das falsch?
 

McBee

Neuer User
Mitglied seit
13 Feb 2012
Beiträge
14
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Aber wird denn unter beiden URLs ein VoIP-Dienst angeboten?
 

HobbyStern

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1,837
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Leider sehen Du und ich nur vor den Wald und Svenja hinein...

Das Problem ist ja nicht das wir EIN Paket absenden, sondern das wir auch im folgenden einen DIALOG aufbauen....da klappt es so nicht.

Setz Dir einen Asterisk auf, konfigurier ihn, starte Instanz 1 - starte Instanz 2 mit einer veränderten Config für ALLE Konfigurationen nochmals und stelle dort Deine Wünsche ein - das ganze ist absolut ALPHA und bloody - aber es ist halt auch sehr einzigartig :)

Ich darf aber noch kurz einhaken :

Code:
Ist das Wissen von 1und1 diesen Aufwand wert?
 

PsychoMantis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18 Dez 2005
Beiträge
2,525
Punkte für Reaktionen
7
Punkte
38
Eigentlich interessiert es vermutlich keine alte Sau ob da zwei oder noch mehr Accounts über eine IP laufen. Aber ich würde es trotzdem machen - daher die Frage hier.
So eine zweite Asterisk-Instanz laufen zu lassen halte ich im Übrigen für überhaupt nicht aufwendig. Wenn man sich mit Asterisk und den Konfigs auskennt dürfte das nicht schwer sein. Ich müsste es mal ausprobieren.