[Gelöst] Wie bei Lastverteilung Gerät an einen Wan-Zweig binden?

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,474
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
63
Hallo, meine Frage an die Bintec-Experten steht schon im Titel, leider fand ich seit einiger Zeit dazu keine Hilfe. Es muß doch aber möglich sein, ein bestimmtes Gerät im LAN dazu zu bringen trotz konfigurierter Lastverteilung immer über DSL und nie über den zweiten WAN-Anschluß (in diesem Fall ein LTE-Router) online zu gehen. Nur, wie konfiguriert man das? Mit Special Session Handling geht es schon mal nicht.

Danke schon mal fürs lesen.
 

CapFloor4711

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hi,
Mit Special Session Handling geht es schon mal nicht.
Damit werden bei einer bestehenden Verbindung alle Pakete, die zu derselben Session gehören, über die WAN-Leitung geschickt, über die die Session initial aufgebaut wurde.

Normalerweise macht man das, was du machen willst, mit einer "erweiterten Route". Die funktioniert aber meines Wissens nicht für eine LB Gruppe. Deshalb: Ich weiß keinen Weg, über den man dein Problem lösen könnte.

VG
 

erik

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Nov 2004
Beiträge
5,474
Punkte für Reaktionen
160
Punkte
63
Du hast mich auf die richtige Spur gebracht. Eine erweiterte Route mit niedrigerer Metrik für die IP des Hosts ist die Lösung.

Die LB-Gruppe muß man nicht angeben weil ja der Traffic gerade nicht über die LB-Gruppe gehen soll sondern über die DSL-Schnittstelle (bei mir " WAN_DTAG INTERNET-ZUGANG ").
 
  • Like
Reaktionen: weißnix_

CapFloor4711

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hi,
Eine erweiterte Route mit niedrigerer Metrik für die IP des Hosts ist die Lösung.
Das ist schön. Eigentlich auch logisch, da erweiterte Routen ja keine Routen im engeren Sinne sind, sondern Filter. Die werden vor der Routing Engine angewendet. Deshalb danke für die Rückmeldung.

VG
 

SkydivePilot

Neuer User
Mitglied seit
4 Sep 2018
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Darf ich dieses Thema nochmal hochholen?

Ich stehe vor dem gleichen/ähnlichen Problem. Ich möchte ein Geräte (Laptop) dazu bringen über einen bestimmten WAN Port (der externe der Be.Ip Plus) zu routen.

Das mit der erweiterten Route kriege ich irgendwie nicht konfiguriert.

Was für ein Routentyp ist da zu nehmen?
Ist die (interne) IP des Laptop dann die "Quell-IP" oder die "Ziel-IP" ?

Ich bin leider kein Netzwerkspezialist und manche Begriffe verursachen nur Fragezeichen bei mir.

Vielleicht kann mir jemand etwas unter die Arme greifen. Das wäre super nett.

VG
 

CapFloor4711

Neuer User
Mitglied seit
20 Apr 2016
Beiträge
17
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Hi,

wenn du einen Host mit der IP 192.168.15.15.1 über ein PPP Interface (üblicherweise das Interface, das durch die Einwahl über das be.ip eigene DSL-Modem erzeugt wird) leiten willst, dann kannst du dich an dem angehängten Beispielbild orientieren. Du musst nur die IP-Adresse deines Hosts eintragen und dein PPP-Interface.

VG
30-07-_2021_11-48-14.jpg
Bild gemäß Boardregeln als Vorschaubild eingebunden by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

SkydivePilot

Neuer User
Mitglied seit
4 Sep 2018
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank. Das funktioniert einwandfrei.

Darf ich noch eine blöde Frage stellen?
Was ist der Unterschied zwischen:
  • Standardroute über Gateway
  • Standardroute über Schnittstelle
Sieht beides irgendwie gleich aus (und funktionieren auch beide wenn man das so macht wie du beschrieben hast).
 

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via