Wie Daten von alter Box auf neue übernehmen

henfri

Mitglied
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
427
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

ich habe eine neue 7270 erhalten. Da diese 16 MB statt 8MB hat, wollte ich gerne alles von der alten auf die neue übertragen.

Dazu habe ich mein Freetz image, das ich für die alte Box verwendet habe auf die neue Box geflasht (klar, damit nutze ich die 16 MB nicht aus). Danach habe ich über das freetz webinterface die Einstellungen der alten box gesichert und auf die neue kopiert. Danach (oder schon vorher..; habe es nicht geprüft) wurde mein Passwort für das AVM Interface nicht mehr akzeptiert. Vorher (in der originalen Firmware) war übrigens garkein Passwort gesetzt.

Darauf hin habe ich die Einstellungen zurückgesetzt und zunächst ein Passwort gesetzt (das gleiche wie auf der alten Box) und dann nochmal die Einstellungen über Freetz zurückkopiert.

Danach war ich aber immernoch nicht glücklich. Ich weiß nicht mehr, ob die Einstellungen im Webinterface nicht übernommen wurden, oder ob das Passwort wieder nicht ging. Jedenfalls habe ich dann die AVM-Einstellungen über das AVM Webinterface wieder hergestellt.

Das hat auch geklappt.

Aber leider startet jetzt die Box alle paar Minuten neu...

Wie gehe ich also am besten vor? Ich hoffe, ich muss nicht alles wieder manuell einstellen...


Gruß und v.a. Danke!
Hendrik
 

Silent-Tears

IPPF-Promi
Mitglied seit
3 Aug 2007
Beiträge
7,456
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
So viele Einstellungen sind es nicht. Da das Einspielen der Daten von der anderen Box nicht geklappt hat aus welchem Grund auch immer, kannst du doch "einfach" den Kleinkram wieder einspielen. So viel Streß ist das nicht, habe ich schon dutzendfach gemacht. Langsam kann ich meine T-Online-Einwahldaten auswendig :D
 

hermann72pb

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Nov 2005
Beiträge
3,618
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Man kann die AVM-Einstellungen als Klartext ansehen. In Prinzip sind diese xxx.export-Dateien reine Textdateien. Eine Idee wäre beinah aus zwei vorhandenen xxx.export - Dateien eine einzige zu "synthesieren". Also quasi die Textblöcke, die den einzelnen Config-Dateien auf der Box entsprechen auszutauschen und diese synthesierte xxx.export abzuspeichern. Das Problem bereitet aber die Checksumme, die am Ende der Datei in Klartext vorzufinden ist. Diese Checksumme sollte man für die synthesierte Datei neu generieren. Wenn jemand dazu eine Idee hat, wie das "out of the box" geht, sollte seine Vorschläge bitte hier äußern.

Ansonsten kann man die Sicherung von freetz nutzen. Sie kann auch AVM-Einstellungen mit speichern. Der Vorteil ist: Das ist keine Textdatei, sondern ein Archiv. Also, man kann hier die einzelnen Dateien austauschen und Archiv neu generieren. Allerdings hat man hier Probleme, wenn man die Box wechselt. Denn alle Daten, die in den Configs geHASHt sind, gehen über die freetz-config verloren.

MfG
 

olistudent

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
19 Okt 2004
Beiträge
14,779
Punkte für Reaktionen
10
Punkte
38
Diese Checksumme sollte man für die synthesierte Datei neu generieren. Wenn jemand dazu eine Idee hat, wie das "out of the box" geht, sollte seine Vorschläge bitte hier äußern.
Der FBEditor kann die Checksumme berechnen und auch die Config mit "falscher" Checksumme zurückspielen...

MfG Oliver
 

henfri

Mitglied
Mitglied seit
21 Sep 2005
Beiträge
427
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
18
Hallo,

schlussendlich musste ich alle Einstellungen manuell neu setzen. Beim ersten Versuch hatte ich ständige Reboots. Beim zweiten Versuch (mit push_firmware) lief eigentlich alles, doch ich erhielt alle paar Minuten die Meldung "kein Netzwerkkabel angeschlossen" in Windows. Dabei brachen dann auch Samba-Dateiübertragungen ab, während SSH/telnet weiter lief.

Erst als ich alles zurückgesetzt habe und alle Einstellungen manuell neu gemacht habe, lief alles.

Gruß,
Hendrik
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,351
Beiträge
2,021,446
Mitglieder
349,909
Neuestes Mitglied
waga