[Gelöst] Wie eine telefon whitelist erstellen?

wErn3r

Neuer User
Mitglied seit
7 Nov 2010
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,

Ich möchte gern für meinen Sohn ein ausrangiertes Telefon bereit stellen mit dem er Oma, Tante und Freunde anrufen kann. Wir haben mittlerweile 3 Rufnummern und so wäre eine für ihn übrig Er kann noch keine Namen lesen und Nummern eingeben deshalb hätte ich gern die Kurzwahl 1 bis 9 vorprogrammiert. Allerdings möchte ich, dass er sonst niemand anrufen kann - deshalb hier meine Frage:

Kann ich in der FritzBox 6591 (FRITZ!OS: 07.29) von VodafoneCable (Mietgerät - deshalb kein Update auf LaborVersion möglich) (oder etwa doch?) für EIN EINZIGES HINTERLEGTE TelefonGerät (FritzFon MT-F) eine Whitelist erstellen für AUSGEHENDE ANRUFE (auch gern eingehende Anrufe) ?

hab dazu irgendwie nichts gefunden... das einzige was ich entdeckt hab ist die Laborversion 07.39 wo etwas von whitelist erwähnt wird, aber ich kann mit der Mietbox nicht updaten, wenn nicht von VF Freigegeben...

Danke für Tipps
wErn3r
 
Zuletzt bearbeitet:

Wellunger

Mitglied
Mitglied seit
29 Nov 2019
Beiträge
535
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
28
Mit der Fritz!Box wüsste ich keinen Weg der zu deinem gewünschtem Ziel führt.
Allerdings gäbe es durchaus Telefone, die so etwas ermöglichen. Beim Unify Openstage 40 oder 60 (gibt es günstig gebraucht in der Bucht) wäre das beispielsweise in Verbindung mit der Telefonsperre und "Notrufnummern" möglich.
 

nophone

Neuer User
Mitglied seit
4 Feb 2007
Beiträge
51
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
8
Du kannst dem Telefon einen nicht funktionierenden Telefon-Account zuordnen. Die gewünschten Nummern speicherst du dann mit Vorauswahl eines funktionierenden Accounts im TelefonGerät ab.
 
  • Like
Reaktionen: NDiIPP

B612

IPPF-Promi
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
4,011
Punkte für Reaktionen
659
Punkte
113
Die gewünschten Nummern speicherst du dann mit Vorauswahl eines funktionierenden Accounts im TelefonGerät ab.
Und dann mal sehen wie lange es dauert bis der Kleine den Trick raus hat ...
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,263
Punkte für Reaktionen
376
Punkte
83
Dann gibt es eben bis 28 kein Taschengeld mehr.
 

wErn3r

Neuer User
Mitglied seit
7 Nov 2010
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Du kannst dem Telefon einen nicht funktionierenden Telefon-Account zuordnen. Die gewünschten Nummern speicherst du dann mit Vorauswahl eines funktionierenden Accounts im TelefonGerät ab.
Kannst du mir das bitte näher erläutern? Was genau meinst du mit Telefon-Account?

Danke
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
6,827
Punkte für Reaktionen
1,363
Punkte
113
Er meint damit eine zusätzliche (eigentlich nicht existierende oder nicht funktionierende) Rufnummer einzurichten unter:
Telefonie > Eigene Rufnummern > Rufnummern > Neue Rufnummer

Bisher hast du 3 Rufnummern laut deiner Aussage in #1. Dann hättest du eine 4. Rufnummer welche dann quasi nur eine Pseudorufnummer ist.

Man könnte auch eine funktionierende verwenden die man bspw. beim Provider ausgehend quasi komplett sperrt. Wobei das u.a. für 110 und 112 bei den meisten nicht möglich sein wird und daher wohl doch besser eine nehmen die komplett "nicht funktioniert".
 

wErn3r

Neuer User
Mitglied seit
7 Nov 2010
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
habs grad mal ausprobiert mit der 4.Rufnummer. Das könnte zwar wirklich funktionieren, ist aber noch nicht soooo geil wie ich es mir wünsche :rolleyes: Denn ich wollte eigentlich auch die entsprechenden angerufenen vorwarnen, dass Die an der Rufnummer schon sehen es ist ein Kind am anderen Ende oder ein erwachsener der hier grad anruft. Wenn ich jetzt aber mit Wahlregeln arbeite, wird aber immer nur eine Rufnummer gesendet egal von welchem Tel. angerufen wird...

EDIT: vielleicht kann ich aber über die +49 die nummern trennen - das muss ich mal versuchen, (also das die Wahlregel nur für +49****** greift)...
muss ich mal noch probieren
 

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
14,038
Punkte für Reaktionen
556
Punkte
113
Moin


Ich möchte gern für meinen Sohn ein ausrangiertes Telefon bereit stellen
Wenn das ein Smartfon sein sollte, installier die FRITZ!App Fon drauf und richte das im heimischen WLAN ein (mit Assistent).
Dann greifen schon standardmässige Sperren wie: Keine Telefoncodes (WLAN an/aus bspw.) und...
Bildschirmfoto vom 2022-06-25 11-19-31.png
Ach,und die Anrufsliste lässt sich auch (in der App) auf seine Rufnummer beschränken :cool:
 

Multireed

Aktives Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
828
Punkte für Reaktionen
78
Punkte
28
Hallo.
Ich hoffe bin nicht ganz daneben.
Wenn bei Deinem Kind unter der Kurzwahl 1-9 alle Ziele mit *13# davor gespeichert sind nimmt er für jeden Anruf diese Leitung. Wenn die 123 denn seine ist.
Alle anderen die diese Ziele auch anrufen müssen diese Ziele unter einem anderen Eintrag anrufen der kein *123# davor hat.
Also für ein Ziel 2 Einträge in TB.
Kind hat unter 1 Ziel mit 123 davor .
Andere App haben das Ziel ohne 123 davor.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
6,827
Punkte für Reaktionen
1,363
Punkte
113
Wenn ich jetzt aber mit Wahlregeln arbeite, …
In Beitrag #3 hat der Ideengeber übrigens nicht von Wahlregeln gesprochen. Er meinte "Vorauswahl". Damit sollte dein Wunsch realisierbar sein.
 

wErn3r

Neuer User
Mitglied seit
7 Nov 2010
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat (von darüber) gemäß Boardregeln entfernt by stoney
nein - es ist ein FritzFon MT-F wie ich oben ja schon erwähnt habe.
die +49 zum unterscheiden funktioniert auf dem FritzFon nicht (auf einem Testtelefon hat es aber funktioniert)
aber über die Vorauswahl funktioniert es wie gewünscht.


ICH BEDANKE MICH BEI ALLEN DIE ZUR LÖSUNG BEIGETRAGEN HABEN
wErn3r

--can be closed--
 

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
241,211
Beiträge
2,160,054
Mitglieder
365,572
Neuestes Mitglied
fjlamp
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Gehostet ab 10 Nutzer und selbst verwaltet im ersten Jahr kostenlos. Ohne Risiko testen!

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.