[HowTo] Wie erstell ich aus einem .image ein .inmemory

fda89

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Das mit BE ist blöd, muss noch nachgebessert werden. Ich muss mir das oben mal in Ruhe durchlesen

> wobei mir der Vergleich der kompletten vier Byte (zwei der drei möglichen Werte sind ja nur sinnvoll - der für GRX5 mit "bootcore" und der für die anderen Modelle, solange es nicht die Puma6-ATOM-Signatur ist) immer noch logischer erscheint, als wenn man da nur die verbleibenden 16 Bit prüft, wie Du das jetzt machst.
Schon, wenn man aber ein 7490 Image auf ne 7590 oder von der 7270v2 auf die 7390 flasht werden die auch nicht booten. Muss jeder halt bisschen mitdenken :D


@PeterPawn Das sollte doch Endianess-sicher sein
Code:
dd if=.inmemory bs=2 skip=1 count=1 2>/dev/null | base64  # ed fe
7f4=
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: gismotro

prisrak1

Mitglied
Mitglied seit
14 Mai 2017
Beiträge
353
Punkte für Reaktionen
28
Punkte
28
mich kennst du doch
hab schon einige Geräte zum Testen da und diese wurden schon mal für dich getestet. Bin vielleicht nicht der Beste, oder der Schnellste, aber monatelang hat es nicht gedauert. Kann gerne immer wieder was mit push_firmware testen und es als Anleitung niederschreiben.

Womöglich ist, die von mir bereits anderweitig angebotene Anleitung, nur soeben so gut sein, wie diese ich als Ersteller dieser, es für mich als nachvollziehbar halte. Bin aber, für Verbesserungsvorschläge und etliche Kritiken immer offen.

Funktioniert eigentlich jeder Script "aus eva_tools", grundsätzlich mit Powershell?
den EVA-FTP-Client.ps1 tut es ja sehr gut.
 
Zuletzt bearbeitet:

fda89

Mitglied
Mitglied seit
31 Aug 2020
Beiträge
357
Punkte für Reaktionen
52
Punkte
28
Ne, macht ja was es soll. Und solang es keine Fehlerberichte gibt geh ich davon aus dass es das auch fehlerfrei macht
 
  • Like
Reaktionen: prisrak1