Wie FBF mit ISDN TK Alage: Abgehende Nummer = MSN jeweilige Telefon?

henkvanandel

Neuer User
Mitglied seit
11 Jan 2006
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe eine ISDN TK Anlage über ISDN an eine Fritz!Box.
Benütze 4 (teure) Systemtelefons im Büro, Haus, usw mit je eigene MSNs.

Es wurde so konfiguriert dass eingehende Gespräche auch wie vorher ankommen im Büro, Haus usw.

Für abgehende Gespräche wird aus Kostengründe VoIP benutzt von Betamax (VoipBuster). Es ist möglich verschiedene gehende nummer zu überprüfen. Eine SIP Anmeldung kan im FBF verschiedene Male bei Internet Telefonie konfiguriert werden mit jeweils verschiedene abgehende Rufnummern.

Ich suche eine Möglichkeit um zB wenn vom Büro aus telefoniert wird, immer auch die MSN von diesem Telefon abhegend anzuzeigen, damit wenn jemand zurück ruft auch nur das Telefon im Büro klingelt.

Das wäre möglich mit Tastencodes, aber immer zB *121# als Vorwahl für SIP mit abhende Nummer 123456 eingeben ist zu aufwendig, wird vergessen, andere Personen im Haus ist das schwer beizubringen usw.

Wie kann man ein SIP Account abhängig vom internen MSN und automatisch wählen?

Ich habe es nich finden können im IPPF oder Wiki, auch nicht bei Freetz.

Kann jemand helfen?
 

mega

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
30 Apr 2005
Beiträge
11,160
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
38
Einfach die Betamax-Nummern als weitere MSNs in der TK-Anlage einrichten.
Dann die Nummern entsprechend zusätzlich den System-Telefonen zuweisen und für ausgehend Telefonieren.
Dazu müssen die VoIP-Nummern verschieden zu den ISDN-Nummern sein.

Sind die Nummern jeweils gleich, sollte es schon so klappen.
Dazu müssen die Nummern aber immer ohne Vorwahl eingerichtet sein.
 

Telefonmännchen

IPPF-Promi
Mitglied seit
22 Okt 2004
Beiträge
5,393
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
38
Ergänzung: Die Rufnummern für die VoIP-Accounts müssen exakt so eingegeben werden, wie sie in der Telefonieübersichtsseite erscheinen. Wenn sie also mit 49 beginnen, dann ab da. Diese Rufnummern müssen natürlich in der TK ebenso hinterlegt werden und den Telefonen als abgehende MSN zugewiesen sein.

Für Rufnummern an ISDN-Anschlüssen gilt das natürlich nicht, die werden immer als MSN hinterlegt, also Rufnummer ohne jegliche Vorwahlen oder Präfixe (dieser Nachsatz nur für Mitleser, man kann es nicht oft genug wiederholen).

Gruß Telefonmännchen